Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
Schneider

Dr. Ralf Schneider

Kulturerbe und sozialer Wandel (HEiKA) / CODIGT / Lehre
Tel.: 0721 608-48251
ralf schneiderPuw7∂kit edu

Arbeitsschwerpunkte am ZAK

  • Geschäftsführer des Center of Digital Tradition (CODIGT)
  • Lehre

 

Curriculum Vitae

11/2012 – heute Wissenschaftlicher Angestellter und Geschäftsführer des Center of Digital Tradition (CODIGT) am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
 
01/2012 – 10/2012 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Literaturwissenschaft, Abt. Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
07/2000 – 10/2012 Wissenschaftlicher Angestellter und Geschäftsführer des Studienzentrums Multimedia (SZM) der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften am Karlsruher Institut für Technologie – KIT (ehem. Universität Karlsruhe) - Archiv
04/2010 – 12/2011 Wissenschaftlicher Angestellter am House of Competence (HoC) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - Archiv
2008 Promotion zum Doktor der Philosophie an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften im Fach Germanistik (magna cum laude); Dissertation: Enzyklopädien im 21. Jahrhundert: Lexikographische, kommunikations- und kulturwissenschaftliche Strukturen im Kontext neuer Medien.

 

Projekte

01/2015 - 12/2015 Mitglied im Projekt ‚Multidimensionale Sicht- und Erfahrbarmachung von Kulturerbe: MUSIEKE. Entwicklung einer interdisziplinären Methodik zum Messen, Sehen und Verstehen kulturellen Wandels in realen und virtuellen Räumen‘ (HeiKa Research Bridge - Nature, Technology and Society - NTS).
2014-2017 Assoziierte Partnerschaft bei der Entwicklung einer Infrastruktur zur Beschreibung, Speicherung und Verknüpfung von Forschungsdaten und elektronischen Dissertationen – bwDataDiss (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg - MWK)
2014-2016 Assoziierte Partnerschaft beim Aufbau einer neuen eResearch Infrastruktur für sportwissenschaftliche Motorikforschungsdaten – motor research data - MoRe Data (Deutsche Forschungsgemeinschaft – DFG)
2012-2014 Entwicklung des Kompetenzzentrums für kulturelle Überlieferung – digital Karlsruhe (KÜdKa) zu einer Forschungs- und Beratungseinrichtung für digitale Langzeiterhaltung komplexer digitaler Objekte aus Forschung und Kunst (gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg, Innovations- und Qualitätsfonds)
2010-2011 Interkulturelle Kommunikation am HoCArchiv
2009-2012 Tempus IV-Teilprojekt ‘iCré∂ – Formation – Innovation, Créativité en Réseau: Action et Formation’ in Kooperation mit Bildungsinstitutionen aus Frankreich, Spanien, Marokko, Algerien und Tunesien (gefördert durch die Europäische Union) - Archiv
2006-2008 Tempus II-Teilprojekt ‚RIFAINES – Réseau Informatique Fédérateur pour l'Accessibilité à l'Information Numérique dans l'Enseignement Supérieur’ unter Leitung der Université Abdelmalek Essaâdi (Tanger, Marokko) und Université de Picardie Jules Vernes (Amiens, Frankreich) (gefördert durch die Europäische Union) - Archiv
2005-2008 ‚Kooperative interkulturelle und interdisziplinäre Module „Maghreb – Deutschland – Europa. Kultur und Ideengeschichte im euro-mediterranen Raum“ und „Wissenstransfer und kultureller Austausch durch neue Medien“ an den Universitäten Karlsruhe, Sousse und Tunis – La Manouba (2MOD)’ (gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)) -Archiv
2004-2006 ‚Neue Informationstechnologien und kooperative Kulturmediation im Euro-mediterranen Raum (IMaH/Pium2 - NIKE)’ (gefördert durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg, Forschungsschwerpunktprogramm) - Archiv
2003-2004 ‚Interkulturelle Medienpartnerschaften an Hochschulen – IMaH. Karlsruhe (Deutschland) und Sousse (Tunesien) und Aufbau eines virtuellen Projektverbunds Euro-mediterrane Medienpartnerschaften’ (gefördert durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg, Forschungsschwerpunktprogramm) - Archiv
2004-2008 Mitglied des Ausschuss für Medieneinsatz (AfM) der Universität Karlsruhe (TH), Teil des Senatsausschusses für Informationsverarbeitung und -versorgung (AIV)
2010-2011 Interkulturelles Mentoring (KIT interkulturell) im Rahmen des Forschungsschwerpunkts ‚Interkulturelle Kommunikation‘ am House of Competence, KIT (gefördert durch Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Baden-Württemberg) - Archiv
2011-2012 Co-Leiter des Mentorenprogramms ‚Literaturwissenschaft‘ am Institut für Literaturwissenschaft
2012 Modulbeauftragter für Basis- und Vertiefungsmodule im B.A./M.A.-Studiengang ‚Germanistik‘ und im B.A./M.A.-Studiengang ‚Wissenschaft-Kommunikation-Medien‘
2000-2012 Studienberater für den Ergänzungsbereich 'Multimedia in den Geistes- und Sozialwissenschaften' der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften am KIT
2000-2012 Fakultätsbeauftragter für Hörsaaltechnik und Medieneinsatz in der Lehre der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften am KIT
2000-2012 Koordination und Pflege der Webseiten des Dekanats, des Instituts für Literaturwissenschaft, des Studienzentrums Kulturarbeit (SZK) und des Studienzentrums Multimedia (SZM)
2000-2012 Betreuung des eLearning-Angebots (ILIAS ) des Instituts für Literaturwissenschaft, des Studienzentrums Kulturarbeit (SZK) und des Studienzentrums Multimedia (SZM)

Siehe auch www.geistsoz.kit.edu/szm/schneider_projekte.php - Archiv

 

Lehre

 

Publikationen/ Vorträge/ Preise:

 

Mitgliedschaften

seit 2015 Gründungsmitglied der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft e.V.
seit 2011 Mitglied der Stiftung Wissensraum Europa-Mittelmeer (WEM) e.V.
seit 2008 Mitglied des KIT-Kompetenzfeldes ‘Kulturerbe und sozialer Wandel’ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
seit 2008 Mitglied des KIT-Kompetenzfeldes ‘Wechselwirkung von Wissenschaft, Technik und Gesellschaft’ Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
seit 2008 Mitglied des Wissenschaftlichen Initiativkreises Kultur und Außenpolitik (WIKA) des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) Stuttgart
seit 2004 Mitglied bei Wikimedia Deutschland e.V.