Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo

Europäische Kulturtage Karlsruhe 2018

Seyran Ateş

Referentin

 

Curriculum Vitae

Seyran Ateş ist sowohl Rechtsanwältin für Familienrecht als auch Autorin diverser gesellschaftskritischer Bücher. Als Frauenrechtsaktivistin, Menschenrechtsaktivistin und muslimische Frau gehört sie unter anderem zu den bedeutendsten Stimmen im Kampf gegen religiöse und traditionsgebundene Gewalt. Als Anwältin hilft sie vor allem Frauen aus islamischen Ländern. Ihre Bücher stimulieren und inspirieren die Diskussion über Gleichstellung der Geschlechter, den Islam und die Integration. Neben zahlreichen Preisen ist sie Trägerin der erstklassigen Cross-Border-Awards. Frau Ateş wurde 1963 in Istanbul geboren und lebt seit 1969 in Berlin. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und spezialisierte sich auf Strafrecht und Familienrecht. Seit 1997 praktiziert sie als Rechtsanwältin. Im Juni 2017 eröffnete Frau Ateş mit anderen Gesellschaftern die liberale Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin. Es geht um die erste liberale Moschee in Deutschland, wo Männer und Frauen gemeinsam beten und Frauen die Rolle des Imames einnehmen und das Gebet führen können.

Zu ihren Veröffentlichungen zählen unter anderem:

2007: Der Multikulti-Irrtum. Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können.
2009: Der Islam braucht eine sexuelle Revolution. Eine Streitschrift.
2013: Wahlheimat – Warum ich Deutschland lieben möchte.
2017: Selam, Frau Imamin. Wie ich in Berlin eine liberale Moschee gründete