Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Prof. Roberson-von Trotha
Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Gründungsdirektorin des ZAK
ines_bott
Ansprechpartnerin für Maßnahmen der Lehre
Ines Bott, M.A.
Koordination Lehre

ines bottZhm3∂kit edu

MelcherChristinee
Ansprechpartnerin für Maßnahmen der Öffentlichen Wissenschaft
Dipl.-Angl. Christine Melcher
Öffentliche Wissenschaft / Veranstaltungs- organisation

christine melcherLrm2∂kit edu

CuLTURE China

 CuLTURE China

CuLTURE China

The KIT Competence Network for Innovation in Cultural Learning and Training in a University and Research Environment

Mit dem Projekt „CuLTURE China – The KIT Competence Network for Innovation in Cultural Learning and Training in a University and Research Environment“ strebt das KIT an, mit mehreren Instituten und Dienstleistungseinheiten und in Zusammenarbeit mit strategischen Partneruniversitäten in China ein interkulturelles China-Kompetenznetzwerk zu etablieren. Durch die Vernetzung von Akteuren aus Forschung, Lehre und Innovation sowohl innerhalb des KIT als auch mit chinesischen Partnern einerseits und durch die aktive Mitwirkung von Studierenden und Wissenschaftlern beider Länder andererseits, entsteht im Rahmen von „CuLTURE China“ ein beständiges Netzwerk mit China-Fokus. Das vom BMBF geförderte Projekt wird die Zusammenarbeit in etablierten Aktivitäten vertiefen (z.B. Industrie 4.0 und Automatisierung, Klima und Umwelt), die bestehenden Kooperationsprojekte mit chinesischen Partnern auf neue Themengebiete erweitern (z.B. Energie und Entrepreneurship), und schon initiierte oder geplante Maßnahmen mit Unterstützung des interkulturellen Kompetenzzuwachses sinnvoll und dauerhaft miteinander verknüpfen. Auf chinesischer Seite wird das China-Kompetenznetzwerk dabei von den strategischen Partnereinrichtungen des KIT in China getragen.

Weitere Informationen bietet die Projektseite der KIT Dienstleistungseinheit Internationales hier

 

Das ZAK ist am Projekt mit folgenden Maßnahmen vertreten:

Ausbau interkultureller China-Kompetenz in der fachübergreifenden Lehre

Lehrveranstaltungen des ZAK mit China-spezifischer Ausrichtung werden durch CuLTURE China ausgebaut. Sie dienen der beruflichen Qualifizierung für die Zusammenarbeit in internationalen Projekten, der Vorbereitung auf Auslandsaufenthalte und den Tätigkeiten in interkulturellen Handlungskontexten im In- und Ausland. Die Seminare des ZAK richten sich als überfachliches Lehrangebot an alle Studierenden des KIT. Zudem ist es allen Studierenden möglich, die erworbenen Leistungspunkte als Zusatzleistung oder als Schlüsselqualifikation im Rahmen ihres Fachstudiums anerkennen zu lassen. Damit ist eine Breitenwirkung für die Angebote gesichert.

Bisherige und künftige Veranstaltungen:

WiSe 19-20

Interkulturelles Marketing in China: Zwei Welten in einem Produkt vereinen 

Thomas Heine, China Business Development Baden
Beginn 24.10.2019, 15:45 – 17:15

 

China: Interkulturelle Sensibilität und Kompetenz 

Yan Xiong - Interkulturelle Beraterin und Coach – china Insights
Beginn 01.11.2019, 14:00 – 18:00

 

China – woher kommst Du und wohin gehst Du?

Stefanie L. Meyer, Dipl.-Region.-Wiss. Ostasien, Beraterin Dozentin – chinnect
Beginn 08.11.2019

SoSe 2019

China in Transformation: Chancen nutzen, Risiken erkennen 

Thomas Heine, China Business Development Baden
Beginn 25.04.2019, 15:45 - 17:15

 

China: Interkulturelle Sensibilität und Kompetenz 

Yan Xiong - Interkulturelle Beraterin und Coach - china insights
Beginn 28.06.2019, 14:00 - 18:00

 

China – woher kommst Du und wohin gehst Du?

Stefanie L. Meyer, Dipl.-Region.-Wiss. Ostasien, Beraterin & Dozentin - chinnect
Beginn 19.07.2019, 09:30 - 18:00

WiSe 18-19

China: Interkulturelle Sensibilität und Kompetenz 

Yan Xiong - Interkulturelle Beraterin und Coach - china insights
Beginn 11.01.2019, 14:00 - 18:00

 

Dialog mit der Gesellschaft: Öffentliche Wissenschaft am KIT

Das ZAK nimmt mit der Öffentlichen Wissenschaft für das KIT eine Scharnierfunktion wahr. Ziel ist es, in Anlehnung an das angloamerikanische Konzept des „Public Understanding of Science“ die Öffentlichkeit an der Diskussion über neue Erkenntnisse und die Folgen wissenschaftlichen Handelns zu beteiligen und das dafür notwendige kritische Wissen zu vermitteln. Umgekehrt sollen entsprechend des Verständnisses einer „Wissenschaft im Dialog“ gesamtgesellschaftliche Fragestellungen und Impulse an die Wissenschaft herangetragen und von ihr erörtert werden. Der prägende Charakter der Veranstaltungen ist ihre interdisziplinäre Perspektive auf Wissenschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft. Im Rahmen des CuLTURE China-Netzwerks sollen sie um den Fokus auf Themen mit China-Bezug erweitert werden. Pro Vortrag oder Veranstaltung werden in der Regel 100 bis 150 Personen erreicht. Für den Förderzeitraum werden Veranstaltungen in folgenden Formaten umgesetzt: Internationales Forum, Traumfabrik, Colloquium Fundamentale

 

Bisherige und künftige Veranstaltungen:

26.11.2019

Der chinesische Partei-staat als Modell? Ziele und Limits des Systemexports 

Internationales Forum: Vortrag von Dr. Nis Grünberg, MERICS, Mercator Institute for China Studies, Berlin

27.06.2019

A.I. & Speech: A Silent Anthropomorphism?

Colloquium Fundamentale: Vortrag von Univ.-Prof. mult. Dr. habil. Björn W. Schuller, FIEEE, CSO – University of Augsburg & Imperial College London & audEERING

27.05.2019

Genetische Menschenversuche in China: Wem gehört das ethische Problem?

Internationales Forum: Vortrag von PD Dr. Ole Döring, Privatdozent für Kulturphilosophie am KIT, Vorstand des Instituts für Globale Gesundheit Berlin

13.12.2018

Chance und Herausforderung: Chinesische Investitionen in Deutschland

Internationales Forum: Vortrag von Dr. Cora Jungbluth, Senior Expert im Programm Megatrends der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

12.12.2018

Ai Weiwei – Bildkünstler und Filmemacher. Medien, Kunst, Politik und Transkulturalität.

Filmexploratorium mit Wolfgang Petroll im Rahmen der Filmreihe „CHINA im Kino“, Lehrbeauftragter für Film und Medienästhetik am ZAK

16.10.2018

Auftaktveranstaltung der Filmreihe „CHINA im Kino“

Filmvorführung „Hero“ (Zhank Yimou, China 2002) mit anschließendem Kinogespräch mit dem Sinologen Prof. Dr. Marc Matten, Universität Erlangen-Nürnberg

Ab 16.10.2018

CHINA im Kino: Interkulturelle Annäherungen, zwischen Tradition und Globalisierung

Filmreihe Traumfabrik im WS 2018/19

25.06.2018

Chinas Aufstieg als Wissenschafts- und Technologiemacht: Chancen und Herausforderungen für die bilaterale Zusammenarbeit

Internationales Forum: Vortrag von Dr. Margot Schüller, Chinaexpertin am GIGA Institut für Asien-Studien (GIGA German Institute of Global and Area Studies), Hamburg

 

 

Das Projekt CuLTURE China – The KIT Competence Network for Innovation in Cultural Learning and Training in a University and Research Environment wird vom BMBF gefördert.