Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Christine Karl
Sekretariat
Christine Karl, M.A.
Studium Generale AWWK

stgTwd5∂zak kit edu
Tel.: 0721 608‐42043

Ines Bott
Ansprechpartnerin
Ines Bott, M.A.
Koordination Lehre

ines bottMhm5∂kit edu
Tel.: 0721 608‐46919

Christine Mielke
Ansprechpartnerin
Dr. Christine Mielke
Koordination Lehre

christine mielkeAqm9∂kit edu
Tel: 0721 608-46920

ZAK-Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2017/18

Anmeldung

Die Anmeldung ist auf der Homepage des ZAK im ZAK-Lehrangebote-Kalender erforderlich.

中文
Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen am ZAK

Aktuelles:

In der Ringvorlesung ‚Einführung in die Angewandte Kulturwissenschaft‘  können Schlüsselqualifikationsscheine mit 3 LP erworben werden.

 

Das ZAK bietet pro Semester mehr als 70 Lehrveranstaltungen an, die besonders die Integration gesellschaftlicher und kultureller Fragestellungen in das Studium ermöglichen. Darüber hinaus können individuelle Fähigkeiten wie Kreativität, Kommunikations- und Handlungskompetenzen am ZAK gestärkt werden. Schlüsselqualifikationen sind nicht nur für den Beruf, sondern auch für das Studium und die gesellschaftliche Integration wichtig. Dieser Kontextbezug ist an einer technisch ausgerichteten Universität wie dem KIT unerlässlich, da das Studium auf Berufsfelder vorbereitet, deren Nutzen und Wirkung auf die Lebensbedingungen von Menschen unmittelbar Einfluss haben. Das ZAK fördert mit seinen Lehrveranstaltungen und Veranstaltungen der Öffentlichen Wissenschaft das Überschreiten der eigenen Fachgrenzen auch im Sinne eines komplementären Erwerbs von Cultural oder Scientific Literacy.

Individuelle Bildung und das erworbene Orientierungswissen sollen das Verantwortungs- bewusstsein und die berufliche und gesellschaftliche Handlungskompetenz von Studierenden und Absolventen des KIT nachhaltig fördern.

Schlüsselqualifikationen können somit auf drei Ebenen wirksam werden und beinhalten daher Orientierungswissen, Praxisorientierung und Basiskompetenzen. Zu den SQ-Seminaren des ZAK gibt es darauf ausgerichtet drei Zugangsmöglichkeiten:

  • Wahlbereich 1: Kultur – Politik – Wissenschaft – Technik
  • Wahlbereich 2: Themenspezifische Qualifikationsmodule
  • Wahlbereich 3: Kompetenz- und Kreativitätswerkstätten

Darüber hinaus können weiterhin Seminare am HoC oder Sprachkurse am Sprachenzentrum als SQ belegt werden.

Durch den erfolgreichen Besuch der Veranstaltungen können Leistungsnachweise von 2 oder 3 ECTS-Punkten für Schlüsselqualifikationen erworben werden. Die Anerkennung als SQ-Veranstaltung wird im jeweiligen Modulhandbuch der Studiengänge geregelt oder muss im Einzelfall mit den Zuständigen des jeweiligen Dekanats geklärt werden.

Den Flyer "Schlüsselqualifikationen am ZAK" finden Sie hier als Download (PDF)

 

 

Wahlbereich 1: Kultur – Politik – Wissenschaft – Technik

Die Seminare dieses Wahlbereichs bieten den Studierenden interdisziplinäre Einblicke in andere Fachrichtungen. Fragen der Ökonomie und der Arbeitswelt, der Kultur und der Medien, des Rechts und der Ethik, der Wissenschaft und der Technik werden hier behandelt. Im Zentrum stehen dabei aktuelle Herausforderungen einer modernen Gesellschaft. Die vermittelten Kenntnisse erweitern sinnvoll den fachlichen Hintergrund und bieten Orientierung für Studium, Beruf und Gesellschaft.

Zur inhaltlichen Orientierung wird das Lehrangebot im Wahlbereich nach den fünf Themenfeldern im Studium Generale gegliedert:

  1. Mensch & Gesellschaft
  2. Natur & Technik
  3. Kultur & Medien
  4. Wirtschaft & Recht
  5. Politik & Globalisierung

 

Wahlbereich 2: Themenspezifische Qualifikationsmodule

Der Zugang zu den Lehrveranstaltungen des ZAK im Wahlbereich 2 ist geordnet nach interdisziplinären Themenschwerpunkten:

 

Im Wahlbereich 2 werden nicht völlig neue Strukturen oder Inhalte angeboten, sondern die interdisziplinären Lehrangebote des ZAK inhaltlich begründet profiliert. Studierende können damit nach dem Scheinerwerb als Schlüsselqualifikation am Gelernten anknüpfen und über weitere, ausschließlich freiwillig erworbene Scheine das gewählte Qualifikationsmodul als Zusatzqualifikation mit Zertifikat erwerben. Berufsbezogen bieten die Qualifikationsmodule eine anschlussfähige interdisziplinäre Ergänzung für alle Fachdisziplinen am KIT. Im Grundlagenteil der Qualifikationsmodule sind zudem einführende Vorlesungen integriert, die auch Studierende, die SQ-Scheine erwerben, ansprechen sollen und das Gelernte sinnvoll ergänzen.

 

Wahlbereich 3: Kompetenz- und Kreativitätswerkstätten

In den zwei Themenfeldern

steht die Stärkung individueller Fähigkeiten im Mittelpunkt, die auch bei beruflichen Anforderungen eine zentrale Bedeutung gewonnen haben. Die eigene Kreativität, das eigene Auftreten, die Gesprächsführung, das Sprechen und Schreiben, der Umgang mit fremden Kulturen, die soziale Kompetenz – das alles scheinen selbstverständliche Fähigkeiten zu sein und doch können diese in den Seminaren des ZAK neu erfahren und erweitert werden. Das eigene Handeln unter neuen und bereichernden Perspektiven zu erfahren und damit die eigene Kommunikations- und Handlungsfähigkeit nachhaltig zu stärken, ist das Ziel im Wahlbereich 3.

Orchester & Chöre am KIT

Seit dem WS 14-15 können Studierende für die Teilnahme an KIT-Orchestern und KIT-Chören Leistungsnachweise für den Bereich Schlüsselqualifikationen erwerben. Zusätzlich zur einsemestrigen aktiven Teilnahme an einem KIT-Ensemble muss ein kurzer Bericht verfasst werden (ca. 6000 Zeichen), der eine Reflexion der ausgeübten Tätigkeit innerhalb des Ensembles oder der Gruppe sowie Informationen zum jeweiligen Programm (Konzertstücke, Theateraufführung etc.) enthält. Hinweise zur Texterstellung finden Sie hier (PDF). Anrechenbar ist maximal 1 Semester der aktiven Teilnahme an einem KIT-Ensemble.

Bitte geben Sie den Reflexionsbericht sowie das ausgefüllte Formular zur Leistungsbestätigung (PDF) im ZAK-Sekretariat ab. Eine Auflistung der einzelnen Ensembles mit der Anzahl der jeweils zu erwerbenden Leistungspunkte finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis des ZAK -> Kapitel „Orchester & Chor“.