Erasmus+ Virtual Exchange 
Debate Exchange Activity: Drei neue Runden ab September und Oktober 2020

ERASMUS+ VIRTUAL EXCHANGE

Die Debate Exchange Activity ermöglicht es jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren und mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, gemeinsam und online über aktuelle Themen, Fragen und Herausforderungen ihrer Wahl, wie Bildung, demokratische Rechte, die Pandemie, Machtdynamiken, Migration und Klimawandel, zu diskutieren.
                              
In einem vorbereitenden Debate Team Leader Training lernen Teilnehmende ein parlamentarisches Diskussionsmodell kennen, das ihre Debattierfähigkeiten erweitert und unterstützt. Ihnen wird ebenfalls ihre Rolle als Teamleiter (Debate Team Leader) näher erklärt.
Anschließend folgen weitere Zusammenkünfte zu den Debatten sowie zur Evaluation.

Ziel des Programmes ist es, die Kommunikations-, Präsentations- und Diskussionsfähigkeiten von jungen Teilnehmenden zu fördern. Dazu gehören aktives und hinterfragendes Zuhören, das Analysieren, Reflektieren, Finden und Formulieren von Argumenten, die Planung und Strukturierung von Rede- und Diskussionsbeiträgen sowie die Umsetzung und Mitgestaltung eines spezifischen Diskussionsformates. 

TEILNEHMENDE

Alter:  18 - 30 Jahre
Voraussetzungen:

  • Interesse an aktuellen politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Themen, Fragen und Herausforderungen
  • staatsangehörig oder wohnhaft in einem für das Programm teilnahmeberechtigten Land
  • gute Englischkenntnisse

Dauer einer Runde:  4 Wochen
Wöchentlicher Arbeitsaufwand: 3 - 4 Stunden

MACH MIT!

Drei neue Runden in englischer Sprache beginnen mit Trainings (Debate Team Leader Training) an den folgenden Samstagen:

  • 31. Oktober 2020

Jeweils von 10 Uhr - 16 Uhr MEZ (Brüssel, Amsterdam, Berlin).

INFORMATIONEN: https://europa.eu/youth/erasmusvirtual_en
REGISTRIERUNG: https://europa.eu/youth/erasmusvirtual/activity/debate-team-leader-training_en 
KONTAKT: debate-exchange∂zak.kit.edu

This flag-ship initiative is established under a contract with the Education, Audiovisual, and Culture Executive Agency; Erasmus+ Virtual Exchange is part of the Erasmus+ programme and is financed by the European Union. The project is implemented by a consortium composed of Search for Common Ground, the Anna Lindh Foundation, UNIMED, the Sharing Perspectives Foundation, Soliya, UNICollaboration, Kiron Open Higher Education, and Migration Matters. Visit the Erasmus+ Virtual Exchange Hub on the European Youth Portal to learn more about this ground-breaking project.