Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo

Karlsruher Gespräche 2011

Ins Netz gegangen? Google-Kulturen global

Jörn Mülle-Quade

Referent

 

Jörn Müller Quade

Jörn Müller-Quade ist IT-Sicherheitsexperte und Professor am Institut für Kryptographie und Sicherheit (IKS) des Karlsruhe Institute of Technology. Jörn Müller-Quade hat gemeinsam mit seinem Institut eine Wahlmaschine entwickelt, die eine der Papierwahl mindestens vergleichbare Sicherheit bietet – das „Bingo Voting“. Statt mit Papier und Stift tippt der Wähler in der Kabine sein Votum auf einen Bildschirm und erhält einen gedruckten Beleg, der niemandem außer dem Wähler selbst sagt, welche Partei gewählt wurde. 2008 wurde seine Forschungsgruppe für die Entwicklung eines sicheren Wahlverfahrens mit dem mit 100.000 Euro dotierten Deutschen IT-Sicherheitspreis der Horst-Görtz-Stiftung ausgezeichnet.

Neben sicheren Wahlverfahren erforscht das IKS die physikalischen Aspekte der Sicherheit, z.B. Seitenkanalangriffe und Schlüsselaustauschverfahren auf physikalischer Ebene und, ganz aktuell die Frage inwieweit Cloud-Services sicher sein können. Ein zentrales Thema, das die Forschungsarbeiten überspannt, sind beweisbare Sicherheitsgarantien. Hiermit sind formale Beweise dafür gemeint, dass in einem System innerhalb eines mathematischen Modells keine Angriffe möglich sind. Stimmige Abstraktionen erlauben sogar symbolische und damit maschinenüberprüfbare Sicherheitsbeweise.

Professor Jörn Müller-Quade, Jahrgang 1967, studierte Informatik in Erlangen und Karlsruhe. Er promovierte 1998 an der Universität Karlsruhe im Bereich Computeralgebra.