Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Jesús Muñoz Morcillo
Ansprechpartner
Dr. Jesús Muñoz Morcillo
Koordination Öffentliche Wissenschaft und Neue Medien

jesus munozmorcilloZhu8∂kit edu
Tel.: 0721 608‐48933

Genealogie der Populärwissenschaft – Tagungsprogramm

Von der Ekphrasis zur Virtuellen Realität. Internationale Fachtagung, 15.-17. Juni 2018, Fritz-Haller Hörsaal, Gebäude 20.40, Englerstr. 7, KIT Campus Süd, Karlsruhe

La scuola di Atene

Freitag, 15.6.2018

16:00      Einlass & Registrierung

16:30      Begrüßung und Einführung

Begrüßung
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, ZAK

Von Honig, VR-Brillen und wahrer Medizin – Ursprünge und kulturelle Transformationen der “Populärwissenschaft”
Dr. Jesús Muñoz Morcillo, ZAK

Grußwort des Vizepräsidenten für Innovation und Internationales
Prof. Dr. Thomas Hirth, KIT-Präsidium

17:30      On the Trail of Popular Science in Antiquity I

Hero of Alexandria’s Theater of Mechanics (Keynote)
Prof. Dr. Courtney Ann Roby, Cornell University, Ithaca, New York

Mythology at the Greek School:
the Testimonial of the
Progymnasmata (Keynote)
Prof. Dr. José Antonio Fernández Delgado, Universidad de Salamanca

18:45      Erfrischungspause

19:00      On the Trail of Popular Science in Antiquity II

Das Reich der Muränen, Delphine und Kraken – das Wissen
über das Meer und seine Bewohner in der römischen Kaiserzeit

Dr. Dorit Engster, Universität Göttingen

The Celestial Axis in Manilius’ Astronomica
(1. 275-293): Paradox and Sublime
Mateo Rosseti, University of Milan

Die Panathenäischen Preisamphoren als Kommunikationsmedium
mythologischen, historischen und kulturellen Wissens

Martin Streicher, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

20:30      Empfang

 

Samstag, 16.6.2018

9:00      On the Trail of Popular Science in Antiquity III

Scientific Knowledge and its Rhetorical Use in Aristotle
Prof. Dr. María J. Martín-Velasco, Universidad de Santiago de Compostela

Populärwissenschaftliche Argumentationsschemata in der Zweiten Sophistik am Beispiel der Apologia des Apuleius von Madaura
Maurice Parussel, Ruhr-Universität Bochum

Ekphrasis as Device for Knowledge Dissemination in Euripides
Sara Matías Pérez, Universidad de Salamanca

moris mihi restat origo – Aetiology and Popular Science
Dr. Anke Walter, Newcastle University

11:00      Kaffeepause

11:15      Between Antiquity and Modernity

Wissensordnung und Wissenspopularisierung: Konstanten
und Wandlungen in der vormodernen Enzyklopädik

Prof. Dr. Mathias Herweg, Institut für Germanistik, KIT

Was Cometen eygentlich seyen – Zur Vermittlung naturkundlichen Wissens in der ephemeren Kometenliteratur der Frühen Neuzeit (Keynote)
Prof. Dr. Marion Gindhart, Johannes Gutenberg Universität Mainz

More Publicity Through very Short Books: Historical Epitomes in Late Antiquity and Renaissance
PD Dr. Markus Sehlmeyer, Universität Osnabrück

13:15      Mittagspause

14:00      Age of Enlightenment and Beyond: Reason and Fun with Natural Sciences

Vom vernünftigen Vergnügen zum Spaß an der Wissenschaft. Kontinuitäten in der Geschichte der Wissenschaftspopularisierung seit der Aufklärung (Keynote)
Dr. Oliver Hochadel, IMF-CSIC, Barcelona (Spanish National Research Council)

Science in the Box. History and Cultural Impact of Popular Scientific Kits
Prof. Dr. Verena Kuni, Goethe Universität Frankfurt am Main

Innovative Popular Science Communication? Materiality’s, Aesthetics and Gender of New Science Communication in the Genre of Science Slam
Dr. des. Miira Hill, Technische Universität Berlin

16:00      Kaffeepause

16:15      Modern Times: Popularization of – and through – Art

Handbuchskepsis vs. Markterfolg.
Wie wurden optische Zeichenhilfen 1800 – 1850 populär? (Keynote)
Prof. Dr. Dr. Erna Fiorentini, Institut für Kunst- und Baugeschichte, KIT

Klare Spiegel, zersprungene Scheiben – Newton und die Kunst des Trompe-l’œil
Prof. Dr. Oliver Jehle, Institut für Kunst- und Baugeschichte, KIT

Wilhelm Lübke - Kunstgeschichte für das Feuilleton
Dr. Alexandra Axtmann, Institut für Kunst- und Baugeschichte, KIT

18:00      Erfrischungspause

18:15      Modern Times: Visual Cultures and Artistic Appropriation

Bildtechnische Avantgarden (Keynote)
Dr. Matthias Bruhn, Humboldt-Universität zu Berlin

Die Aneignung und Verbreitung wahrnehmungsphysiologischer Terminologie als apologetische Strategie im Künstlermanifest? Das Beispiel Kandinsky
Beatrice Immelmann, Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien

 

Sonntag, 17.6.2018

9:30      New – and old – Strategies of Science Popularization I

From „The Destroyer of Worlds“ to „Atoms for Peace“ (and back?) – discourse on nuclear power in US popular science journals during the early cold war era
Lars F. Köppen, Stiftung Historische Museen Hamburg

Theatrum cerebri: Gehirn & Geist und die visuelle Kultur populärer Hirnforschung
Dirk Hommrich, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

11:00      Kaffeepause

11:15      New – and old – Strategies of Science Popularization II

Schulen des Sehens: Popularisierungen wissenschaftlichen
und wissenschaftsforschenden Wissens in Kinofilmen und Comics

Dr. des. Katrin Klohs, Universität Basel

Popular Aesthetics of the 19th Century – A Concurrent Story to the History of Design, Investigated through an Analysis of Illustrations in the Periodical Press
Elin Manker, Stockholm University

Geschichte und medienpolitische Implikationen
visueller Naturmetaphern der Kybernetik in der Digitalkultur

Lena Trüper, Goethe-Universität Frankfurt

12:45       Abschlussdiskussion

 

Leitung:
Dr. Jesús Muñoz Morcillo & Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha,
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am KIT

Kooperationspartner:
Prof. Dr. Oliver Jehle & Dr. Alexandra Axtmann, Institut für Kunst- und Baugeschichte am KIT, Fachgebiet Kunstgeschichte
Prof. Dr. Matthias Herweg, Institut für Germanistik am KIT, Abteilung Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung

Organisation:
Dr. Jesús Muñoz Morcillo, Stephanie Rothe, Klemens Czurda
jesus morcilloPot8∂kit edu, 0049 (0) 721 608 48933

Veranstaltungsort:
Fritz-Haller-Hörsaal, Gebäude 20.40, Englerstr. 7, KIT Campus Süd

Termine:
Freitag, 15.6.2018, 16-20.00, Samstag, 16.6.2018, 9-19.00, Sonntag, 17.6.2018, 9.30-13.00

Der Eintritt ist frei.

Studierende bekommen 2 Leistungspunkte für ihre Teilnahme und die Abgabe eines Thesenpapiers.
Anmeldung für Studierende: GenPop2018-Anmeldung

Die Tagungsbeiträge erfolgen in deutscher und englischer Sprache.