Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo

Russland - wohin?

8. – 10. Mai 1996, Gesamtthema der EKT '96: »St. Petersburg«, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung (IWW) der Universität Karlsruhe (TH)

 

Leitung

Prof. Dr. Rolf H. Funck (IAK / IWW)
Prof. Dr. Jan Kowalski (IWW)
Dr. Caroline Y. Robertson (IAK)

Inhalt

Mit dem Symposium Rußland - wohin? ging das Institut für Angewandte Kulturwissenschaft (Vorgängerinstitution des Zentrums für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale) gemeinsam mit Referenten aus Rußland und aus westlichen Ländern wichtigen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem weitreichenden Prozeß der Transformation in Rußland nach. Neben einer Betrachtung der historischen Rahmenbedingungen sowie der Frage nach einer historisch begründeten kulturellen Identität standen vor allem die neueren Reformentwicklungen in Gesellschaft und Politik im Mittelpunkt der Betrachtung. Hierbei spielte die wirtschaftliche Entwicklung eine Schlüsselrolle. Nachdem der erste Optimismus und die erste Euphorie abgeflaut sind, hat sich eine allgemeine Ernüchterung - auch eine gewisse Ratlosigkeit - breitgemacht. Die wirtschaftlichen Krisenerscheinungen, verbunden mit schwerwiegenden Inflationstendenzen, sowie die daraus resultierenden enttäuschten Erwartungen der Bevölkerung über eine verbesserte Versorgung mit Konsumgütern, stellen ein zentrales Problem für die weitere demokratische Umgestaltung und staatliche Neuordnung dar. Bereits mit dem Augustputsch 1991 wurde dies in der allgemeinen Öffentlichkeit deutlich.

Teilnehmer

Prof. Dr. Ivan Czeczot, Institut für Kunstgeschichte St. Petersburg
Dr. Clemens Friedrich, FU Berlin
Prof. Dr. Rolf H. Funck / Prof. Dr. Jan S. Kowalski,
Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Universität Karlsruhe (TH)
Prof. Dr. Boris Groys, Köln/HfG Karlsruhe
Prof. Dr. Hans-Hermann Höhmann, Leiter der Wirtschaftsabteilung am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Köln
Michael Leuchte, SEW-EURODRIVE (Vertrieb Osteuropa), Bruchsal
Gerhard Pohl, Manager der Weltbank, Washington D.C.
Dr. Ingrid Oswald, FU Berlin
Dirk Sager, ARD Korrespondent in Moskau
Prof. Dr. Karl Schlögel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/O.
Dr. Ljuba Trautmann, Universität Hamburg
Dr. Andreas Vowinkel, Badischer Kunstverein Karlsruhe