Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Ina Scholl
Ansprechpartnerin
Ina Scholl, M.A.
Koordinatorin „Balu und Du“

ina schollAju1∂kit edu
Tel.: 0721 608-44797

Infos für Eltern und Schulen

Das Programm richtet sich an Kinder im Grundschulalter (6-10 Jahre alt), die aus den unterschiedlichsten Gründen zusätzliche Aufmerksamkeit und Zuwendung durch eine weitere nahe stehende Person gut gebrauchen können: z.B. zur Unterstützung ihrer sozialen und sprachlichen Integration, zum Ausgleich von Problemen aufgrund von Migration oder schwierigen Lebenssituationen, zur Erweiterung ihres Horizontes oder zur Förderung ihres Selbstbewusstseins. Gemeinsam mit dem Balu (ca. 17-30 Jahre alt) kann das Kind einmal in der Woche für ein Jahr lang neue Aktivitäten und Lernmöglichkeiten entdecken. Die Interessen, Wünsche und aktuellen Probleme des Kindes stehen dabei im Mittelpunkt!

Balu und Du bietet keine Hausaufgabenhilfe! Das Balu und Du zugrunde liegende pädagogische Konzept ist das Informelle Lernen. Dieses geschieht beiläufig, en passant, in der konkreten Situation, oft an Modellen und Vorbildern, nicht immer bewusst, unsystematisch, anlassbezogen und in den Alltag integriert.

Die Studierenden, die sich als Balu bewerben, durchlaufen ein Auswahlverfahren und müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis abgeben. Über ein Online-Tagebuch, das nach jedem Treffen geführt werden muss, sowie das wöchentliche Begleitseminar erhalten sie eine konkrete Supervision und theoretische sowie praktische Schulung. Die Patenschaften werden dadurch von uns eng begleitet und überwacht.

Gemeinschaftsaktion in der Jungen Kunsthalle Karlsruhe, November 2013

Vorteile für das Kind

Die Teilnahme am Programm kann dem Kind helfen, seine Interessen und Stärken zu entfalten, seinen Horizont zu erweitern, sein Selbstbewusstsein zu stärken sowie seine soziale und sprachliche Integration zu fördern. Evaluationen zeigen positive Wirkungen in den folgenden Bereichen (Auswahl):

 

  • Bessere Alltagskompetenzen,
  • stärkere Unterrichtsbeteiligung, mehr Schulerfolg und -zufriedenheit,
  • höhere Konfliktbewältigungskompetenz,
  • größere Bereitschaft zur Annahme von Kritik,
  • höhere Konzentrationsfähigkeit,
  • bessere Selbstorganisation und Selbständigkeit,
  • gesteigerte Empathiefähigkeit,
  • gesteigerte Integration (in der Schule und im sozialen Umfeld),
  • gestärktes körperliches und psychisches Wohlbefinden,
  • gesteigerte Prosozialität,
  • realistischere Selbsteinschätzung,
  • Chance auf mehr Bildungsgerechtigkeit.

 

Zusammengestellt aus verschiedenen Evaluationsstudien zu Balu und Du.

 

Treffen mit dem Balu

Den Zeitpunkt der Treffen vereinbaren die Familie und der Balu direkt mit einander. Die Terminierung eines festen Tages ist ratsam. Die Treffen sollen in der Regel wöchentlich stattfinden.

Auch Ort und Unternehmung des Treffens werden in individueller Absprache festgelegt. Während der Treffen sind Balu und Mogli unfall- und haftpflichtversichert.
 

Anmeldung

Kinder aus Karlsruher Grundschulen können durch Lehrer/innen und Schulsozialarbeiter/innen vorgeschlagen und angemeldet werden. Interessierte Eltern können sich auch direkt an die Koordinatorin wenden. Die Patenschaften beginnen jeweils im Sommersemester. Daher ist das Programm für Kinder empfohlen, die bei Patenschaftsbeginn die 1.-3. Klasse besuchen. Bei Programmstart lernen sich die neuen Balus und Moglis beim Kennenlernfest an Christi Himmelfahrt kennen.

Anmeldungen von Schüler/innen können jederzeit angenommen werden. Laden Sie hierfür bitte die Formulare für die Anmeldung und Einverständniserklärung der Eltern herunter und lassen Sie sie ausgefüllt der Koordinatorin zukommen.

Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei.

 

Download-Bereich

Anmeldung_SchülerIn

Einverständniserklärung_Eltern

Flyer für Eltern

ElternFAQ

Das ElternFAQ liegt uns in 11 weiteren Sprachen vor. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an die Koordinatorin.