Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Prof. Roberson-von Trotha
Konzept und wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK
Christine Melcher
Ansprechpartnerin
Dipl.-Angl. Christine Melcher
Öffentliche Wissenschaft / Veranstaltungs- organisation

veranstaltungenYev5∂zak kit edu

Heimattage Karlsruhe

Programmflyer


PDF (ca. 1MB)


Mittwochs 19 Uhr im Lichthof des BGV (Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband), Durlacher Allee 56 (Lageplan BGV)
 

Das für den 300. Stadtgeburtstag Karlsruhe 2015 entwickelte Format der „Stadtgespräche“ greift das ZAK wieder auf: Während der Heimattage, die 2017 erstmals in Karlsruhe stattfinden, werden die Stadtgespräche eine der zentralen Veranstaltungen darstellen. Persönlichkeiten aus Stadt, Wirtschaft, Politik und Forschung diskutieren miteinander und im Dialog mit den Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern über die Heimat im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung. Was ist Heimat, wenn eine Gleichzeitigkeit von Lokalpatriotismus, kosmopolitischem Lebensstil und erzwungener Flucht beobachtbar ist?

Die Stadtgespräche werden vom ZAK mit der KEG Karlsruhe Event GmbH in Kooperation mit den Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) durchgeführt.

Konzept und wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK

Veranstaltungsübersicht

Karlsruher Heimaten: Eingeborene, Neigschmeckte, Fremde?

10.05.2017 │ 19 Uhr │ Lichthof des BGV (Lageplan BGV)

Der Erlass des Privilegienbriefs des Markgrafen Karl Wilhelm von 1715: Weichenstellung für Karlsruhe als Stadt der Toleranz und Offenheit oder bis heute verklärter Mythos? Welches Heimatpotential bietet die Stadt Neuankömmlingen, welche Anreize für Fremde? Wie stehen „Ur-Karlsruher“ und Zugezogene ihrem Lebensmittelpunkt Karlsruhe und einander gegenüber?

Grußwort/Einführung
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK

Moderation:

Theo Westermann

BNN, Leiter der Stadtredaktion Karlsruhe

 

Diskussionsteilnehmer:

Dr. Frank Mentrup

Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe

Zur Kurzbiographie als PDF

Prof. Dr. Werner Mezger

Universität Freiburg, Geschäftsführer des Instituts für Volkskunde


(c): Thorsten Wullf

Alexandros Stefanidis

Autor (u.a. „Beim Griechen“), Journalist, geb. in Karlsruhe

Zur Kurzbiographie als PDF

Dr. Gualtiero Zambonini

Ehem. Integrationsbeauftragter des WDR

Zur Kurzbiographie als PDF

 

 

Globale Heimaten: Erwartungen, Enttäuschungen, Anpassungen?

17.05.2017 │ 19 Uhr │ Lichthof des BGV (Lageplan BGV)

Heimat heute: Ist der Heimatgedanke noch zeitgemäß? Welche Qualitäten muss eine Großstadt dafür haben? Wie können verschiedene Instrumente wie Stadtplanung und Integrationskonzepte wirksam werden? Schließt Globalität ein reales Beheimatetsein aus, wandelt sich Heimat zum utopischen Sehnsuchtsort?

Moderation:
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK

 

Diskussionsteilnehmer:


(c) Staatsministerium Baden-Württemberg

Gisela Erler

Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg

Zur Kurzbiographie als PDF

Dr. Susanne Asche

Leiterin des Kulturamts der Stadt Karlsruhe

Zur Kurzbiographie als PDF

Prof. Dr. Anke Karmann-Woessner

Leiterin des Stadtplanungsamtes der Stadt Karlsruhe

Zur Kurzbiographie als PDF

Dr. Christine Absmeier

Leiterin des „Haus der Heimat“ des Landes Baden-Württemberg

Zur Kurzbiographie als PDF

 

 

Digitale Heimaten: Austausch, Sehnsucht, Versprechen?

24.05.2017 │ 19 Uhr │ Lichthof des BGV (Lageplan BGV)

Digitale Technik prägt den sozialen Alltag. Apps und Onlinedienste etablieren beispielsweise neuartige Konsumheimaten jenseits der Innenstädte. Ergänzen oder ersetzen Online-Communities realweltliche Kontakte und Nachbarschaften in Zukunft bis hin zum Online-Dating? Stellen soziale Netzwerke für Menschen in der Diaspora (neue) Heimatverbundenheit her oder werden sie zum Integrationshemmnis?

Moderation:
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK

 

Diskussionsteilnehmer:

 

Rainer Haendle

Stellv. Chefredakteur der Badischen Neuesten Nachrichten (BNN)

Zur Kurzbiographie als PDF

Prof. Dr. Heike Greschke

Technische Universität Dresden, Institut für Soziologie

André Hellmann

Geschäftsführer netzstrategen GmbH, Unternehmensberatung

 

 

Virtuelle Heimaten: Licht, Schatten, Zukunft?

31.05.2017 │ 19 Uhr │ Lichthof des BGV (Lageplan BGV)

Wie sieht das digitalisierte Leben der Zukunft aus? Welche Formen von Identität und Zugehörigkeit entwickeln sich im Netz? Und führen diese zu fortschreitenden Radikalisierungstendenzen? Verlagern virtuelle Welten in Online-Spielen und Gruppenzugehörigkeiten in Online-Communities das Gefühl von Beheimatetsein ins Immaterielle? Werden diese virtuellen Welten zu Parallelwelten – die auch Gefahren bergen, wie kriminelle Machenschaften im Darknet oder Hackerangriffe zeigen, oder erlauben sie erst Freiheitsrechte?

Moderation:
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK

 

Diskussionsteilnehmer:

 

Beate Bube

Präsidentin des Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg

Aytekin Celik

Medienreferent und Mitbegründer der Medienakademie Baden-Württemberg

Stefan Mey

Freier Journalist, Schwerpunkt Internet

 

Wolfgang Walk

Spieleentwickler und Autor aus Karlsruhe

Zur Kurzbiographie als PDF

 

 

 
Veranstalter:


 
In Kooperation mit:

 
 

 

Bannerbild: David Dieschburg / photocase.com