Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Prof. Roberson-von Trotha
Konzept und wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK
Dr. Ralf Schneider
Ansprechpartner
Dr. Ralf Schneider

ralf schneiderPju8∂kit edu

Christine Melcher
Ansprechpartnerin
Dipl.-Angl. Christine Melcher
Öffentliche Wissenschaft / Veranstaltungs- organisation

christine melcherKqq0∂kit edu

In Kooperation mit

 

Wissenschaftsgespräche

Die Wissenschaftsgespräche sind eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der Öffentlichen Wissenschaft des ZAK in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung. Ihr Ziel ist es, die öffentliche Diskussion zu aktuellen Forschungsfragestellungen im Dialog mit Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen. In Impulsvorträgen nehmen Experten Stellung zu aktuellen Forschungsfragen und diskutieren diese anschließend auf dem Podium. Eine anschließende Publikumsdiskussion sowie ein Stehempfang geben die Möglichkeit, die Thematik partizipativ zu erleben.

 

Die Wa(h)re digitale Identität

Montag, 28. Januar 2019, 18.00 Uhr, Saal Baden, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lammstr. 13-17, 76133 Karlsruhe

Bei den 5. Wissenschaftsgesprächen diskutieren Expertinnen und Experten über die Bedeutung digitaler Identitäten für den Einzelnen und die Gesellschaft. Die digitale Transformation ist in vollem Gange. Die Digitalisierung verändert Kommunikation, Alltag und Arbeitswelt. Wohin steuert die digitale Revolution? In der digitalen Welt entscheiden wir einerseits, wer wir sein möchten, und andererseits geben wir die Verantwortung für unsere Daten an Dritte ab. Jeder Anbieter von Waren und Dienstleistungen sammelt von uns, mit und ohne unser Wissen, personenbezogene Daten. Wie sicher diese sind, ist kaum nachvollziehbar. Persönliche Daten und Identitäten werden schlimmstenfalls gehackt und meistbietend verkauft. Kursierende Datensammlungen über die eigene Person können das Bankkonto belasten oder den nächsten Kredit verhindern. Wie können wir unsere Privatsphäre wiedererlangen? Ist hier der Staat oder die IT-Wirtschaft gefragt? Welchen Einfluss hat der oder die Einzelne? Was macht es mit uns persönlich und mit uns als Gesellschaft, wenn wir keine Kontrolle mehr darüber haben, wer was von uns weiß, und wir nie sicher sein können, ob das digitale Gegenüber ein Bot, ein Realfake oder ein ehrlicher Mensch ist? Wem können wir noch trauen? Diesen und anderen Fragen möchten wir mit Fachleuten aus der IT, dem IT-Recht, der Soziologie und der Psychologie nachgehen und mit dem Publikum diskutieren.

 

Grußworte

Christoph Dahl
Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung
 
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha
Direktorin des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, KIT
 
Impulsvorträge der 3 Diskutanten
 
Podiumsdiskussion:

 

Moderation: Katrin-Cécile Ziegler

  DiskutantInnen werden in Kürze bekannt gegeben


Konzept und Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK

Organisation:
Dr. Ralf Schneider

Pressearbeit:
Anna Moosmüller, M.A.

 

 

 

Banner: ja_hh / photocase.de