Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo

Karlsruher Gespräche 2009

Rechts außen: Rechtsextremismus in Europa heute

Jörg Fischer-Aharon

Referent  

 

Jörg Fischer-Aharon war in seiner Jugend Neonazi und arbeitet heute als freier Journalist unter anderem für haGalil.com, dem größten jüdischen Internetmagazin in Europa sowie für die Polit-Magazine Fakt (ARD), Frontal 21 (ZDF), Mona Lisa (ZDF) und aspekte (ZDF). Er schreibt zudem für die Internetmagazine mut-gegen-rechte-gewalt.de und juedische.at sowie für die taz und die Jüdische Zeitung. Darüber hinaus ist er Redakteur des deutsch-israelischen Nachrichten- und Informationsmagazins www.derberliton.de. Als Bildungsreferent arbeitet er für die Landeszentralen für politische Bildung, verschiedene Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Konrad-Adenauer-Stiftung, für Volkshochschulen, Gewerkschaften und weitere Träger der Erwachsenenbildung. Fischer-Aharon ist stellvertretender Vorsitzender sowie Geschäftsführer des Bildungsvereins haKadima – Bildungswerk für Demokratie und Kultur e.V. Seine Themenschwerpunkte sind Antisemitismus, Rechtsextremismus, Jugendgewalt, Nahost-Konflikt und Islamismus. Fischer-Aharon trat im Alter von 13 Jahren der rechtsextremen Szene bei, der er neun Jahre später wieder den Rücken kehrte. Erst mehrere Jahre danach erfuhr er, dass sein eigener Großvater als Jude im zweiten Weltkrieg den Nationalsozialisten zum Opfer gefallen war. Als Aussteiger klärt er seit 1996 besonders an Schulen über die Gefahren des Rechtsextremismus auf. In der Mitte der 90er Jahre schrieb er für die Zeitschrift Chuzpe des Vereins jüdischer Studentinnen und Studenten des Landesverbandes Hessen, war Redaktionsmitglied der Nürnberger Schwulenpost sowie stellvertretender Chefredakteur der Monatszeitschrift CGN – City Gay News. Als Gast in mehreren Fernsehtalkshows sprach er als Experte über die gesellschaftlichen Ursachen für rechtsextremistische Handlungen sowie über Möglichkeiten, diesen entgegenzuwirken. Im Jahr 1999 erschien sein autobiografisches Buch „Ganz rechts“, 2001 veröffentlichte er sein Buch „Das NPD-Verbot“.

Lesen sie hier ein Interview mit Jörg Fischer-Aharon. Das Dokument wird ihnen im pdf-Format zur Verfügung gestellt.