Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo

KIT im Rathaus: Der KIT-Schwerpunkt COMMputation

Der KIT-Schwerpunkt Communication and Computation stellt sich vor

DigitalisierungIm WS 2009/10 zeigt »KIT im Rathaus« Zusammenhänge zwischen Computertechnologie und Kommunikation. Computertechnologien finden immer größeren Einsatz im beruflichen und privaten Bereich, wobei die Kommunikation zwischen den einzelnen Netzwerken eine entscheidende Rolle spielt. Mit dieser Thematik beschäftigt sich der KIT-Schwerpunkt COMMputation (Communication and Computation), der sich am Dienstag, den 19.01.2010 um 18:30 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert.

Mitarbeiter und Studierende des KIT, Bürgerinnen und Bürger sowie besonders Schülerinnen und Schüler sind zu dieser Veranstaltung im Bürgersaal des Rathauses Karlsruhe eingeladen. Ein anschließender Empfang bietet Gelegenheit zu Gesprächen, eine Ausstellung gibt weitere Einblicke in die Thematik. Der Eintritt ist frei.

KIT-Schwerpunkte zeichnen sich durch Alleinstellungsmerkmale in einzelnen wissenschaftlichen Bereichen, einer hohen Originalität und Bedeutung der wissenschaftlichen Zielsetzung und einer mittelfristigen Perspektive im Forschungsprofil des KIT aus.

Zu den Bildern der Veranstaltung

 

 Flyer

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und die KIT-Präsidenten laden ein

 

„Konzepte für intelligente vernetzte Systeme“

 

 

Fenrich                  Prof. Dr. Eberhard Umbach                  Hippler 

Heinz Fenrich
Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe
Prof. Eberhard Umbach
Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)
Prof. Horst Hippler
Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

 

Dienstag, 19.Januar 2010, 18:30 Uhr
Bürgersaal im Rathaus Karlsruhe

Der KIT-Schwerpunkt COMMputation stellt sich vor

blaue Grafik COMMputation
Im KIT-Schwerpunkt COMMputation fokussiert sich die Forschung des KIT auf die Herausforderungen durch die untrennbare Verknüpfung von Kommunikations- und Berechnungsaufgaben in komplexen technischen Systemen, die zunehmend unsere Lebens- und Arbeitswelt durchdringen. Diese inhärente Verknüpfung von „Communication“ und „Computation“ wird durch das Kunstwort COMMputation symbolisiert. In Kombination der interdisziplinären Kompetenz von Wissenschaftlern des KIT konzentriert sich der Schwerpunkt COMMputation auf Konzepte, Architekturen, Methoden, Werkzeuge und ausgewählte Anwendungen der Informationsverarbeitung, Kommunikation sowie organisations- und serviceorientierter Prinzipien, um die Beherrschbarkeit komplexer technischer Systeme zu garantieren und eine vertrauenswürdige, robuste und effi ziente Verarbeitung zu ermöglichen.

 

Programm

Grußworte
Heinz Fenrich
Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe

Prof. Dr. Horst Hippler
Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

 

Der KIT-Schwerpunkt COMMputation stellt sich vor
Prof. Dr. Hartmut Schmeck
Wissenschaftlicher Sprecher COMMputation, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)

 

Funksysteme – Zwischen U-Boot-Kommunikation und Wireless USB
Prof. Dr. Friedrich Jondral
Sprecher Themenbereich „Communication Technology”, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Nachrichtentechnik, Communications Engineering Lab

 

Routenplanung in intermodalen Verkehrssystemen
Prof. Dr. Dorothea Wagner
Stellvertretende Sprecherin COMMputation, Sprecherin Themenbereich „Algorithm and Software Engineering“, Fakultät für Informatik, Institut für Theoretische Informatik

 

Rechnen in Wolken: Der grenzenlose IT-Service Supermarkt
Prof. Dr. Stefan Tai
Sprecher Themenbereich „eOrganization and Service Engineering“, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Institut AIFB und Karlsruhe Service Research Institute (KSRI)

 

Besuchen Sie auch vom 18. bis 21. Januar 2010 die Ausstellung des KIT-Schwerpunkts COMMputation im oberen Foyer des Rathauses.

 Flyer unten