Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo

Schätze der Kulturen und Religionen: Mystik im Islam und im Christentum

Interreligiöser Dialog am Campus im Sommersemester 2012

20. Juni 2012, 18:00 Uhr, Festsaal des Studentenhauses, Adenauerring 7, KIT Campus-Süd

 

Auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Mystik im Christentum und im Islam begeben sich die Dominikanerin Mechthild Fricke (Speyer) und der Dozent für "Islamische Theologie/Religionspädagogik" Jörg Imran Schröter (PH Karlsruhe). Die Mystik ist ein Phänomen, das uns in unterschiedlichen Ausprägungen in den Religionen begegnet. Die Suche nach der Erfahrung einer absoluten Wirklichkeit, des Eins Werdens mit dem göttlichen Ursprung und die Reflektion darüber sind Phänomene, mit denen sich Vertreter unterschiedlicher Religionen schon seit Jahrhunderten beschäftigten.

Video der Veranstaltung auf DIVA

 

Vortragsgäste:

 

Mechthild Fricke ist  Dominikanerin und gehört der Gemeinschaft “Institut St. Dominikus Speyer” an. Sie bietet regelmäßig Kontemplationskurse an, um Menschen eine Mystik für den Alltag zu vermitteln und sie auf ihrem kontemplativen Weg zu begleiten. Sie selbst gehört seit 25 Jahren der Würzburger Schule der Kontemplation an. Ihr Vortrag steht unter dem Titel „Was suchst du draußen, was du drinnen hast? Du trägst doch alle Wahrheit wesenhaft in dir“ (Meister Eckhart).


Jörg Imran Schröter ist Lehrer für islamischen Religionsunterricht im Modellversuch des Landes Baden-Württemberg und außerdem Dozent und Verantwortlicher für das Erweiterungsfach "Islamische Theologie/Religionspädagogik" an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Als Jugendlicher reiste er in der islamischen Welt und lernte eine Gruppe von Sufis kennen, eine mystisch ausgerichtete islamische Glaubensgemeinschaft, und trat dem Islam bei. Sein Vortrag steht unter dem Thema: „Selige Sehnsucht – Die Liebe zum Einen“.