Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie

Workshopangebot für KIT-Studierende im November 2022

ZAK-Beteiligung am Landesprogramm zur Abmilderung pandemiebedingter Lernrückstände

Alles anders durch Corona? Sei es durch die eigene Erkrankung und/oder die Einschränkungen und Veränderungen im Alltag, besonders im sozialen Bereich – die Pandemie hat für die meisten Menschen physische und psychische Belastungen mit sich gebracht. Besonders Studierende müssen sich neu aufstellen, nach Lockdowns und Onlinelehre neu motivieren und orientieren.

Im Rahmen des Landesprogramms zur Abmilderung pandemiebedingter Lernrückstände organisiert das ZAK im Wintersemester 2022/23 ausgewählte Angebote für Studierende: Mit „Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie“ bietet das ZAK einmalig Workshops zur Unterstützung und Orientierung für Studierende an.

Die zweiteiligen Workshops finden am Mittwoch, 16. November 2022 von 14–17 Uhr vor der Podiumsdiskussion „Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie“ statt und werden am darauffolgenden Donnerstag, 17. oder Freitag, 18. November 2022 von 14–17 Uhr fortgesetzt.

Die Studierenden erhalten Impulse zum eigenen Schreibprozess, zur Erweiterung ihrer Basiskompetenzen z.B. im Bereich Bildanalyse, zur Stärkung der Resilienz, Selbstmotivation sowie Reflexion von Studium und Karriere.

Folgende fünf Workshops werden angeboten:

Leistungspunkte

Im Zusammenhang mit der Anwesenheit bei der Podiumsdiskussion „Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie“ (16.November 2022, 18 Uhr im NTI-Hörsaal) und dem Erbringen einer zusätzlichen Leistung können Studierende 1 LP erwerben.

Diskussion Pandemie Studium pexels
Podiumsdiskussion

Mittwoch, 16. November 2022 um 18 Uhr

Weitere Informationen