Podiumsdiskussion: Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie

Podiumsdiskussion: Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie

Mittwoch, 16. November 2022, 18-19:30 Uhr, Eintritt frei

NTI-Hörsaal, KIT Campus Süd, Geb. 30.10, Engesserstr. 5, EG

ZAK Beteiligung am Landesprogramm zur Abmilderung pandemiebedingter Lernrückstände

Alles anders durch Corona? Sei es durch die eigene Erkrankung und/oder die Einschränkungen und Veränderungen im Alltag, besonders im sozialen Bereich – die Pandemie hat für die meisten Menschen physische und psychische Belastungen mit sich gebracht. Besonders Studierende müssen sich neu aufstellen, nach Lockdowns und Onlinelehre neu motivieren und orientieren. Im Rahmen des Landesprogramms zur Abmilderung pandemiebedingter Lernrückstände organisiert das ZAK im Wintersemester 2022/23 daher ausgewählte Angebote für Studierende. Einzelne intensive Workshops sollen Studierende beim Bewältigen von Herausforderungen in Zeiten der Pandemie unterstützen; sowohl zum Beginn des Studiums, als auch in dessen Verlauf oder in der Abschlussphase. Die zweiteiligen Workshops finden im November 2022 statt. Die Studierenden erhalten Impulse zum eigenen Schreibprozess, zur Erweiterung ihrer Basiskompetenzen z.B. im Bereich Bildanalyse, zur Stärkung der Resilienz, Selbstmotivation sowie Reflexion von Studium und Karriere. Eine Anmeldung zu den Workshops ist notwendig. Nähere Infos und Anmeldelink in Kürze.

 

Öffentliche Podiumsdiskussion

In diesem Kontext findet auch eine themenspezifische Podiumsdiskussion unter dem Titel „Ich krieg‘ die Krise!? Studium und Pandemie“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und die interessierte Öffentlichkeit. Ein Impulsvortrag skizziert Umfrageergebnisse zum Studium unter Corona-Bedingungen und deren Auswirkungen. In der anschließenden Diskussion werden pandemiebedingte Schwierigkeiten im Studium sowie Fragen zu deren Abmilderung thematisiert. Zudem wird die soziale Eingebundenheit von Studierenden während der Corona-Krise betrachtet sowie positive Aspekte digitalen Lernens, die zum Teil auch nach Corona beibehalten werden sollten.

Der Eintritt ist frei. Zur Podiumsdiskussion ist keine Anmeldung notwendig.

Programm

Impulsvortrag:


 

Nadja Legrum-Khaled
Leiterin Abteilung Qualitätsmanagement, KIT


CV von Nadja Legrum-Khaled ⊻
 

Nadja Legrum-Khaled studierte Informationswirtschaft am KIT. 2020 übernahm sie die Leitung der Abteilung Qualitätsmanagement am KIT. Zuvor war sie lange Jahre Leiterin des Qualitätsmanagements an der Business School der Hochschule Pforzheim. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Befragungen rund um den Student Lifecycle und (internationale) Akkreditierung.

Podiumsdiskussion:


 

Adrian Keller
Vorstandsvorsitzender des AStA am KIT


CV von Adrian Keller ⊻
 

Adrian Keller studiert im 9. Semester Informatik am KIT und ist seit vier Jahren im Vorstand der KIT-Studierendenschaft, seit einem Jahr Vorstandsvorsitzender. Darüber hinaus ist er seit zwei Jahren studentischer KIT-Senator und seit drei Jahren Mitglied im Verwaltungsrat des Studierendenwerks Karlsruhe.


 

Sabine Köster
Leiterin der Psychotherapeutischen Beratungsstelle des Studierendenwerks Karlsruhe


CV von Sabine Köster ⊻
 

Geboren und aufgewachsen in Herford (NRW), Studium der Psychologie in Heidelberg, Ausbildung zur Systemischen Psychotherapeutin bei der Internationalen Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST) in Heidelberg. Seit November 2000 Mitarbeiterin der Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende (PBS) des Studierendenwerks Karlsruhe, seit 2006 Leiterin der Beratungsstelle.

Prof. Dr. Alexander Wanner
Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten des KIT


CV von Alexander Wanner ⊻
 

Professor Dr. Alexander Wanner studierte Metallkunde und promovierte an der Universität Stuttgart. 2003 übernahm er eine Professur für Werkstoffkunde an der damaligen Universität Karlsruhe und war maßgeblich an der Gründung des Instituts für Angewandte Materialien (IAM) beteiligt. Von 2008 bis 2012 fungierte er als Studiendekan der KIT-Fakultät für Maschinenbau.  Seit Juni 2013 ist er Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten des KIT, derzeit in seiner zweiten Amtszeit.

 

Moderation: Ina Kruwinnus