Impulse für Forschung und Lehre

Die Beziehungen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft werden in den kommenden Jahren am ZAK als Schwerpunkt in Forschung und Lehre ausgebaut. Das Ziel ist es, KIT-interne und öffentlich wahrnehmbare Debatten über die Rolle von Wissenschaft, Forschung und Transfer in der Gesellschaft anzustoßen und empirisch zu erforschen. Vor diesem Hintergrund soll für die fachübergreifende Lehre der Themenbereich „Wissenschaft und Gesellschaft“ neu konzeptioniert werden.

Verbunden mit diesem Ziel fördert das KIT mit Qualitätspaktmitteln in den nächsten zwei Jahren zwei Gastprofessuren am ZAK. Diese werden, jeweils zum Wintersemester, zur qualitativen und curricularen Entwicklung der Forschung und fachübergreifenden Lehre beitragen. Auf Basis des eigenen Forschungsschwerpunkts soll z.B. aus historischer, soziologischer, psychologischer, politikwissenschaftlicher oder einer anderen gesellschafts- oder geisteswissenschaftlichen Perspektive eine Vorlesung und ein vertiefendes Seminar für Studierende aller Fakultäten des KIT angeboten werden.