Der Mensch im Zentrum Lernender Systeme

9./10. Oktober 2021

Als große Forschungs- und Lehreinrichtung steht das KIT in ständigem Dialog mit seinen Stakeholdern in Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Dabei trägt das KIT Wissenschaft und ihre Erkenntnisse zu den Bürgerinnen und Bürgern, nimmt aber auch Impulse aus der Gesellschaft in die Arbeit am KIT mit auf. Folgerichtig ist der Dialog mit der Gesellschaft ein Baustein unseres Auftrags als Exzellenzuniversität.
Eine der Maßnahmen, mit der das KIT seine Interaktion mit der Gesellschaft stärkt, ist die KIT Science Week. Dieses Format entstand im Zuge des erfolgreichen Antrags zur Exzellenzuniversität und findet vom 5.-10. Oktober 2021 erstmals statt. Die Science Week kombiniert eine hochrangige internationale wissenschaftliche Konferenz mit Veranstaltungen für die Öffentlichkeit. Die erste KIT Science Week befasst sich mit Künstlicher Intelligenz (KI) und trägt den Titel: „Der Mensch im Zentrum Lernender Systeme“.

ZAK Talks

Am Abschlusswochenende (9./10. Oktober 2021) trägt das ZAK mit diskursiv-reflektierenden Veranstaltungen im Sinne einer Öffentlichen Wissenschaft zur KIT Science Week bei. Das Programm der ZAK Talks gestaltet sich in einem interkulturellen und interdisziplinären Rahmen und beinhaltet ästhetisch-künstlerische Beiträge in Kooperation mit dem Fernsehsender ARTE, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe.
Neue Technologien im Bereich KI entwickeln sich mit hoher Geschwindigkeit und besitzen ein enormes Veränderungspotenzial – von vielen Stimmen ähnlich revolutionär gesehen wie ehemals die Industrialisierung. Vor dem Hintergrund dieser vor allem technologisch und ökonomisch getriebenen Entwicklungen, gilt es stets kritisch den gesamtgesellschaftlichen Nutzen und die Risiken von KI abzuwägen und auf Fehlentwicklungen zu reagieren. Das KIT sieht seine Verantwortung deshalb darin, nicht nur die Entwicklung neuer Technologien voranzubringen, sondern auch deren Auswirkungen zu untersuchen und die Gefahr von Fehlentwicklungen von Anfang an mitzuberücksichtigen. Die ZAK Talks – wie auch die KIT Science Week als Ganzes – stellen daher sowohl Potenziale als auch Risiken zur Diskussion, um daraus einen fundierten Austausch über die Art wie wir KI zukünftig nutzen möchten zu ermöglichen.

Innerhalb der ZAK Talks sind folgende Formate geplant: Symposium und Matineeveranstaltung in der IHK Karlsruhe, ARTE-Filmnacht im ZKM Karlsruhe sowie eine Lesung im Badischen Staatstheater Karlsruhe (Änderungen vorbehalten).

Nähere Informationen zum Programm folgen ca. im Juni 2021

Mit freundlicher Unterstützung von…

Die KIT Science Week wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern.

 

Signet zweizeilig
Über die KIT Science Week