Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Christine Karl
Sekretariat
Christine Karl, M.A.
Studium Generale AWWK

stgUgy6∂zak kit edu
Tel.: 0721 608‐42043

Ines Bott
Ansprechpartnerin
Ines Bott, M.A.
Koordination Lehre

ines bottAae9∂kit edu
Tel.: 0721 608‐46919

Christine Mielke
Ansprechpartnerin
Dr. Christine Mielke
Koordination Lehre

christine mielkeXcl6∂kit edu
Tel: 0721 608-46920

中文
Europaflagge

Jean Monnet Lehrmodul (EU-Förderung)

Das Jean Monnet Programm der Europäischen Kommission fördert Lehrangebote und Forschungsvorhaben zur europäischen Integration an Hochschulen und ist Teil des Angebots zum lebenslangen Lernen. Weltweit werden mit dem Programm 250 000 Studierende pro Jahr erreicht. Das Angebot ist auf derselben Ebene wie die Programme Erasmus und Leonardo da Vinci angesiedelt. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt darauf, die EU als Modell für friedliche Koexistenz und Integration sowie die Politik der EU und ihr Handeln nach außen zu erläutern.

Das Programm arbeitet auf drei Feldern: Es unterstützt erstens Projekte zur europäischen Integration in 61 Ländern. Von 1990-2008 konnten 134 Jean Monnet European Centres of Excellence, 798 Jean Monnet Lehrstühle und 2014 europäische Module und Kurse etabliert werden. Zweitens werden sechs akademische Institutionen unterstützt, die durch das Europäische Parlament und das Council ausgewählt wurden. Ein drittes Feld umfasst die Förderung europaweiter Verbindungen, die im Bereich Bildung und Training aktiv sind.

Jean Monnet Ringseminar

Seit dem Sommer 2008 kann das ZAK in diesem Rahmen ein Jean Monnet Ringseminar zum Thema „European Integration and Institutions“ in englischer Sprache anbieten. Das Ringseminar wendet sich an Studierende aller Fachrichtungen, deutsche Studierende wie auch ausländische Gäste, die ihre Kenntnisse zur Europäischen Union und somit ihre Europakompetenz erweitern möchten. Das Seminarprogramm greift Themen auf wie den sozialhistorischen Hintergrund der EU, politische, ökonomische und legislative Aspekte des Einheitsprozesses, juristische Fragen der europäischen Integration und untersucht europäische Institutionen. Es bietet einen Blick auf Identität und Diversität innerhalb der EU, aber beleuchtet auch die Rolle der EU in der Welt bzw. den Blick von außen auf die EU. Diese Themen werden von ausgewiesenen Experten verschiedener Institutionen vorgestellt.

Jean Monnet Circle Seminar (English Version)

Jean Monnet

Jean Monnet Keynote Lecture

Das Jean Monnet Circle Seminar wird durch eine einmalig pro Semester gehaltene Keynote Lecture ergänzt, zu der bedeutende Persönlichkeiten der europäischen Öffentlichkeit eingeladen werden. Das Ringseminar ist zudem das Kernstück des Qualifikationsmoduls EURIIS – European Integration and Institutional Studies. Lesen Sie mehr zu den bisherigen Jean Monnet Keynote Lectures.

 

 

 



Jean Monnet, 1953


Über Jean Monnet:

Der in Frankreich geborene Jean Monnet (1888-1979) war einer der „Architekten“ der EU. Er war der Autor des „Schuman-Plans“, der zur Schaffung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) führte, dem ersten Schritt auf dem europäischen Weg zur Integration. (Quelle:www.dhm.de)

 

 

Zu den Seiten des EU-Programm

Logo JM

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser. Die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

 

Banner: Wandersmann / pixelio.de