Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Bild von Editha Marquardt

Dr. Editha Marquardt

Geographisches Institut Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Mitarbeit am ZAK: 2009 - 2013)
Tel.: 06221/545578
editha marquardtRmf6∂geog uni-heidelberg de


Arbeitsschwerpunkte am ZAK

  • Studium Generale/ Schlüsselqualifikationen
  • International Network General Studies

 

Curriculum Vitae

seit Mai 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, KIT – Bereich Koordination der Lehre, Netzwerk Studium Generale
2007 - 2008 Erziehungszeit; Auslandsaufenthalt in Oxford; Mitarbeit an einem Projekt zur Förderung benachteiligter Jugendlicher am Deutschen Jugendinstitut München/Halle; Arbeit zum Thema „Deutsche Philosophen im englischen Exil während des Dritten Reichs“
2004 - 2006 Forschungsmitarbeiterin der Prorektorin Bildung der Hochschule Zittau/Görlitz, Aufbau des Hochschulkarrierezentrums Go Ahead und des Mentoring-Programms ELISA
2004

Promotion am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig, Bereich Kulturtheorie

Thema: Prägnanzbildungsprozesse bei der Konstruktion von Region. Visiotype und Stereotype – Betreuung durch Prof. Klaus Christian Köhnke und Prof. Uta Kösser

2003/04 Stipendiatin am Deutschen Jugendinstitut München/Halle (DJI), Projekt Evaluation von Qualifizierungsprojekten – Eine Untersuchung am Beispiel von Qualifizierungsbüros des FSTJ“
1999 - 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB417 “Regionale Identifikationsprozesse – Das Beispiel Sachsen” an der Universität Leipzig bei Professor Klaus Christian Köhnke/ Professor Uta Kösser, Institut für Kulturwissenschaften, Projekt “Sachsen-Bilder – Bild-Vorstellungen“
1998 Mitarbeiterin am Seminar für Wirtschaftsgeschichte der Universität München bei Professor John Komlos
1997 Magisterabschluss in Kulturwissenschaften, Germanistik und Hispanistik, Universität Leipzig und University of Edinburgh
Thema der Magisterarbeit: Ideologie und Inszenierung. Politische Feiern am Völkerschlachtdenkmal 1913, 1938 und 1963 im Vergleich

 

Publikationen

Bücher 

  • Visiotype und Stereotype. Prägnanzbildungsprozesse bei der Konstruktion von Region in Bild und Text. Köln: Halem. 2006.
  • Köhnke, Klaus Christian, Kösser, Uta: Prägnanzbildung und Ästhetisierung in Bildangeboten und Bildwahrnehmungen. Unter Mitwirkung von Anke Hofmann, Editha Marquardt und Gunhild Fuhrmann. Leipzig: Leipziger Universitätsverl. 2001

Artikel

  • Die schöne Stadt. Ästhetisierung als Strategie bei der visuellen Darstellung von Städten. In: Ende der Ästhetik? 2007.
  • Go Ahead – Projektbeiträge zum Gender Mainstreaming an der Hochschule Zittau/Görlitz. In: Academic Coordination Centre in the Euroregion Nise (Ed.): Wissenschaftliche Abhandlungen XII. Liberec, Zittau, Jelenia Gora 2006. 2007.
  • Evaluation von Qualifizierungsprojekten – Eine Untersuchung am Beispiel von Qualifizierungsbüros des FSTJ. München/Halle: Verlag des DJI 2004.
  • Zur Evaluation von Qualifizierungsprojekten. Ein Forschungsbericht. In: Newsletter FSTJ, 2004, 9, S. 5-9. Berlin: Verlag des SPI. Mit Heike Förster.
  • Die bildliche Konstruktion einer Region – die Datenbank "Sachsenbilder" und ihre wissenschaftliche Nutzung. In: Martin, Andreas (Hg.): Digitale Bilderwelten. Dresden: w.e.b. universitätsverl. 2003, S. 61-74. Mit Anke Hofmann.
  • Die Rolle von Bildern und Texten bei der Vermittlung von "Region" in Geographie-Lehrbüchern der DDR. In: Wollersheim, Heinz-Werner; Moderow, Hans-Martin; Friedrich, Cathrin (Hg.): Die Rolle von Schulbüchern für Identifikationsprozesse in historischer Perspektive. Leipzig: Leipziger Universitätsverl. 2002, S. 229-242.
  • Bildtitel und weitere Buchtexte. Zum Zusammenhang von Bild und Text bei der Präsentation einer Region. In: Köhnke, Klaus Christian; Kösser, Uta: Prägnanzbildung und Ästhetisierung in Bildangeboten und Bildwahrnehmungen. Unter Mitwirkung von Anke Hofmann, Editha Marquardt und Gunhild Fuhrmann. Leipzig: Leipziger Universitätsverl. 2001, S. 62-91.
  • Das kleine Geschlecht? Zur anthropometrischen Geschichte der Frauen. In: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. München 2000, S. 29-42.
  • Ideologie und Inszenierung am Völkerschlachtdenkmal. Jubiläumsfeiern von 1913, 1938, 1963 im Vergleich. In: Stadtgeschichte 2(1999), Leipzig, S. 10-17.
  • Feste und Feiern. In: Fix, Ulla (Hg.): Ritualität in der Kommunikation der DDR. Unter Mitarb. von Wilma Kauke und Rhea Schwarz. Frankfurt/Main: Lang 1998, S. 1-49.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Die schöne Stadt. Ästhetisierung als Strategie bei der visuellen Darstellung von Städten. Vortrag auf der Konferenz „Ende der Ästhetik?“ an der Universität Leipzig, 29. September 2006.
  • Förderung von Frauen in naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen durch Mentoring. Sitzung des Netzwerks zur Förderung der beruflichen Selbständigkeit von Frauen, Zittau, September 2004.
  • Wandel der Bildwelten. Zur Visualisierung der Region Sachsen während der DDR-Zeit und nach der Wende. Vortrag auf der Tagung Regionen, Regionalkulturen und Regionalisierungen in Diktatur und Demokratie. Universität Leipzig, 14.-16. November 2002.
  • Die bildliche Konstruktion einer Region – die Datenbank "Sachsenbilder" und ihre wissenschaftliche Nutzung. Tagung Digitale Bilderwelten, TU Dresden, Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV), 11. und 12. Mai 2001, mit Anke Hofmann.
  • Das 'Bild' der Sächsischen Schweiz - Regionendarstellung durch Bild und Text. Jahrestagung des SFB 417, Universität Leipzig, Dezember 2000.
  • Die Bilddatenbank des Projektes Sachsenbilder. Workshop Bildquelleninventarisierung (mit dem Bildquelleninventar zur sächsischen Industriegeschichte und dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Dresden), Leipzig, Oktober 2000, mit Anke Hofmann.