Con espressione - Ausdruck in der Musik

  • Typ: Seminar (S)
  • Lehrstuhl: Zentrale Einrichtungen - Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
  • Semester: WS 23/24
  • Zeit: Di. 10.10.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich


    Di. 17.10.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 24.10.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 31.10.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 07.11.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 14.11.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 21.11.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 28.11.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 05.12.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 12.12.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 19.12.2023
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 09.01.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 16.01.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 23.01.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 30.01.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 06.02.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich

    Di. 13.02.2024
    16:00 - 17:30, wöchentlich


  • Dozent: Prof. Dr. Thomas Seedorf
  • LVNr.: 1140005
Inhalt

Dass Musik Ausdruck von Empfindungen sei, scheint so selbstverständlich zu sein, dass nur selten die Frage gestellt wird, ob diese Aussage allgemeine Gültigkeit für sich beanspruchen kann. Blickt man zurück in die Musikgeschichte, stellt man fest, dass erst sehr spät, im 16. Jahrhundert, über die Ausdruckshaftigkeit von Musik nachgedacht wurde. Was Ausdruck in der Musik sei, wurde in den folgenden Jahrhunderten auf immer neue Weise bestimmt.

Das Seminar möchte sich dem Thema von verschiedenen Perspektiven nähern und dabei auch Positionen einbeziehen wie jene Igor Stravinskys, dessen berühmte Formel „Je déteste l’Ausdruck“ (Ich hasse Ausdruck) stellvertretend für Haltungen steht, die Musik gerade nicht aus Ausdruckskunst verstehen.

VortragsspracheDeutsch
Organisatorisches

Vorlesung der Hochschule für Musik, nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich. Interessenten melden sich bitte im Sekretariat des ZAK an: stg@zak.kit.edu

Hinweis: Es können keine Leistungspunkte erworben werden, lediglich ein Teilnahmeschein