Lehrveranstaltungen am ZAK

Wintersemester 2021/22 (Wie) gelingt sozial gerechter Wandel? Energiewende und Klimapolitik in Deutschland
Wintersemester 2020/21 (Wie) gelingt sozial gerechter Wandel? Energiewende und Klimapolitik in Deutschland
Wintersemester 2019/20 Akzeptanz für gesellschaftliche Transformationsprozesse - Beispiel Energiewende
Wintersemester 2018/19  Wer verändert die Welt? Akzeptanz für gesellschaftliche Transformationsprozesse am Beispiel Energiewende

 

Curriculum Vitae

Dr. Elisabeth Dütschke studierte Psychologie, Betriebswirtschaft und  Marketing. Ihre Doktorarbeit wurde mit dem Förderpreis Südwest Metall als herausragende Arbeit ausgezeichnet. Sie hat neben der Wissenschaft  Erfahrung in der Beratung privater und öffentlicher Organisationen sowie im Journalismus und der akademischen Lehre. Seit 2009 ist sie als Senior Scientist am Fraunhofer ISI, und seit März 2019 ist sie Leiterin  des Geschäftsfelds Akteure und Akzeptanz in der Transformation des Energiesystems. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf dem Menschen als Akteur im sich verändernden Energiesystem. Sie befasst sich mit Fragestellungen zu Akteuren und Technologieakzeptanz rund um verschiedene Technologien (z.B. Elektrofahrzeuge, Wasserstoffanwendungen, erneuerbare Stromquellen, nachhaltige Wärmetechnologien, CO2-Abscheidung, -Nutzung und -Speicherung) und Phänomenen menschlichen und gesellschaftlichen Entscheiden und Handelns (z.B. suffiziente Lebensstile, Rebound-Effekte, Gerechtigkeit).