Afrika - Boom-Kontinent der Zukunft? Kritische Auseinandersetzung mit Themen und Ländern

  • Typ: Seminar (S)
  • Lehrstuhl: Zentrale Einrichtungen - Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
  • Semester: WS 22/23
  • Zeit: Fr 04.11.2022
    14:00 - 17:45, einmalig


    Fr 11.11.2022
    14:00 - 16:15, einmalig

    Fr 09.12.2022
    14:00 - 16:15, einmalig

    Fr 13.01.2023
    14:00 - 16:15, einmalig

    Fr 27.01.2023
    14:00 - 16:15, einmalig

    Fr 03.02.2023
    14:00 - 16:15, einmalig

    Fr 10.02.2023
    14:00 - 17:00, einmalig


  • Dozent: Dr. Annika Hampel
  • SWS: 2
  • LVNr.: 1100012
  • Hinweis: Online
Inhalt

Jeder und jede hat ein Bild von Afrika.

Selten ist es positiv. Afrika wird z.B. beschrieben als „Kontinent der drei K“: Kriege, Korruption und Katastrophen. Aber: Ist Afrika heute wirklich so?

Im Seminar lernen wir, uns selbständig, kritisch mit Aussagen über Afrika auseinanderzusetzen. Der Fokus liegt auf einer interdisziplinären und (selbst-)reflexiven Perspektive, die auch die afrikanische Betrachtung miteinschließt und so der oftmals dominanten westlichen Deutungshoheit entgegenwirkt. Denn die aktuellen globalen Herausforderungen, wie z.B. der Klimawandel, können nur mit Beteiligung der afrikanischen Stimmen gesamtgesellschaftlich gelöst werden.

Die Themen sind vielfältig und sollen von den Teilnehmenden selbst erarbeitet werden,z.B.  aus Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Poli­tik, Wirtschaft und Wissenschaft. Es gibt keinen spezifischen Länderfokus. Teilnehmenden können ihre Erfahrungen und Interessen bezüglich. Subsahara-Afrika und Nordafrika einzubringen. 

In den Gruppenarbeiten und Impulsreferaten wenden wir uns Themen wie koloniale Kontinuitäten, der aktuellen Debatte über strukturellen Rassismus in Deutschland und der Restitution von kolonial erworbenen Kulturgütern zu.

3 LP

VortragsspracheDeutsch
Organisatorisches

Anmeldung erforderlich über: https://www.zak.kit.edu/anmeldung.php/event/47618#calendar_top