Gemeinwohl-Ökonomie im Kontext sozialer Transformation

Inhalt

Das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie zeigt, wie ethische & ökologische Werte in Unternehmen integriert werden und wie das zu nachhaltiger,  gesellschaftlicher Transformation beitragen kann.

Wo gibt es heute Anknüpfungspunkte, um uns aufs Morgen vorzubereiten? Unter Einbeziehung der Visionen der Studierenden wollen wir herausarbeiten, welche Werte künftig in Unternehmen (bzw. in der Wirtschaft) verankert und auf welche Bereiche diese Werte angewandt werden können. Die Gemeinwohl-Ökonomie wird als alternatives, ethisches Wirtschaftsmodell vorgestellt und die Matrix der Gemeinwohl-Bilanz näher beleuchtet. Im Folgenden werden Praxisbeispiele aus GWÖ-Unternehmen zu den einzelnen Themenfeldern aus der Matrix interaktiv erarbeitet (vgl. Gemeinwohl-Bilanz). Zum Abschluss gibt es ein Planspiel, bei dem die Studierenden eine eigene GWÖ-Auditierung erstellen.

Weitere Inhalte, die je nach Interesse der Teilnehmenden behandelt werden können: - vom Mythos Grünes Wachstum zu Postwachstum & Commons - SDGs - Demokratie stärken und der Ansatz der GWÖ - die Gemeinwohl-Bilanz in Kommunen & nachhaltige Stadtentwicklung - gemeinwohl-orientierter Landwirtschaft - Globalisierte Lieferketten & Regionalität

2-4 LP

Organisatorisches

Anmeldung erforderlich über:

https://www.zak.kit.edu/anmeldung.php/event/46022#calendar_top