Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Anmeldung für alle ZAK Lehrangebote

Aktuelle Hinweise und Änderungen finden Sie hier.

Anmeldungen können Sie ab Dienstag, 1. Oktober 2019, 12:00 Uhr mittags über die unten stehende chronologische Auflistung vornehmen. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion, mit der Sie direkt nach dem Namen der/des Dozentin/en oder nach einem Wort im Veranstaltungstitel suchen können.

Im Kommentar zur Veranstaltung finden Sie am Ende einen Link, der Sie zum Anmeldeformular führt.

Bitte füllen Sie das Formular möglichst sorgfältig aus, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind. Vielen Dank.

Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie hier.

Alle bereits belegten Seminare sind mit  gekennzeichnet. Die Anmeldung ist weiterhin möglich, d.h. Sie erhalten dann einen Platz auf der Warteliste.

 

How to sign up for ZAK-Courses

ZAK-Lehrangebote


Workshop
Frühlingstage Workshop-Paket 20: Selbstexperiment - Waste - Autonomes Fahren (Deutsch)
26.03.2019, 10:30
Geb. 20.30
 

Hinweis! Alle Workshops dieses Pakets werden in Deutsch gehalten.
 

Workshop 1: Nachhaltigkeit im Selbstexperiment
Helena Trenks, Volkmar Bäumgärtner

„Nachhaltigkeit“ und „nachhaltige Entwicklung“ gehören inzwischen zum gängigen Vokabular in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft aber auch bei der interessierten Öffentlichkeit. Welche Strategien für eine nachhaltige Entwicklung nötig sind, darüber wird aber noch lebhaft diskutiert. Effizienz, Suffizienz und Resilienz werden gerne als Begriffe in den Raum geworfen, aber was verbirgt sich dahinter? Auch die Verantwortlichkeiten bieten genügend Diskussionsstoff.
Lässt sich eine nachhaltige Entwicklung am effektivsten „top down“ steuern oder ist es an jeder/jedem Einzelnen, einen gewissen Beitrag zu leisten? Und wie könnte der aussehen?
Vor diesem Hintergrund sind die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer eingeladen, ihr Handeln und Wirken im Blick auf „Nachhaltigkeit“ einmal auf den Prüfstand zu stellen. Alle, die dies nicht nur in der Theorie, sondern auch praktisch umgesetzt beobachten und erleben möchten – und damit bei den Frühlingstagen 4 LP erzielen wollen – können nach diesem Workshop 14 Tage eine nachhaltigere Lebensweise ausprobieren. Für dieses Selbstexperiment werden zunächst relevante Handlungsfelder und Strategien identifiziert und entsprechende Kriterien dazu erörtert. Daraus wählt jede/r ein Aktionsfeld für das Experiment aus. Die Ergebnisse und Erfahrungen sollen am Ende präsentiert und mit den anderen Teilnehmenden diskutiert werden.

Der Auswertungstermin findet am 29. April um 16 Uhr im Zukunftsraum statt.

 

Workshop 2: Building from Waste
Sandra Böhm, Dirk Hebel

Zur nachhaltigen Nutzung von Ressourcen benötigen wir ganzheitliche Denkansätze, welche die ökologischen, ökonomischen und sozialen Prinzipien in einem ganzheitlichen System vereinen, in dem Materialien verschiedene Lebenszyklen durchlaufen ohne jemals als Abfall zu enden. Urban Mining ist solch ein Ansatz, basierend auf der Rückgewinnung von wertvollen Materialien aus weggeworfenen Produkten oder abgerissenen Gebäuden. Die Wiederverwertung und Wiederverwendung von Produkten nach Ablauf eines Nutzungszyklus und deren Überführung in einen weiteren Lebenszyklus durch eine physische oder chemische Verwandlung steht im Kontrast zur Produktion von Müll, die gleichbedeutend mit der Vernichtung von Rohstoffen ist und heute fälschlicherweise als thermisches Recyceln benannt wird. 
Das Fachgebiet Nachhaltiges Bauen der Fakultät Architektur am KIT wird in die Thematik Urban Mining und Building from Waste einführen. Eine Diskussion mit den Studierenden über konkrete Projektbeispiele und ausgewählte Materialien wird sich an den Vortrag anschließen.

 

Workshop 3: Autonomes Fahren im Mobilitätssystem der Zukunft. Was sind mögliche und was sind wünschenswerte Entwicklungen?
Maike Puhe, Jens Schippl

Automatisiertes Fahren (AF) hat sich in den letzten Jahren zu einem viel diskutierten Thema entwickelt. Viele erwarten durch die Automatisierung von Fahraufgaben große Veränderungen des Mobilitätssystems. Manche Visionen sehen AF als Chance für ein nachhaltigeres Verkehrssystem, andere befürchten, dass die Dominanz des Autos noch erhöht wird.
In dem Workshop möchten wir anhand alltäglicher Erfahrungen diskutieren, wie veränderbar Mobilitätsverhalten ist. In einem zweiten Schritt werden Szenarien entwickelt und mögliche Pfade benannt, die zu einem wünschenswerten Mobilitätssystem führen könnten. 
Auf diese Weise bietet der Workshop theoretische Einblicke in die Mobilitätsforschung und vermittelt Konzepte und Methoden der Technikfolgenabschätzung.


 

Hinweis: Die Teilnahme an diesem  Workshop-Paket ermöglicht es, im Rahmen der Gesamtveranstaltung „Frühlingstage der Nachhaltigkeit“ bis zu 4 Leistungspunkte zu erwerben.

 

Termine:

Di 26.03.19, 10:30-12:30 + 13:30-15:30 (Workshop 1: Selbstexperiment) Geb. 20.30 Raum 2.59

Mi 27.03.19, 9-13 (Workshop 2: Waste) Geb. 20.30 Raum 3.68

Do 28.03.19 9-13 (Workshop 3: Autonomes Fahren) Geb. 20.30 Raum 3.69

 
Homepage
www.zak.kit.edu/fruehlingstage2019
Referent/in
Helena Trenks, Volkmar Bäumgärtner; Sandra Böhm, Dirk Hebel; Maike Puhe, Jens Schippl
Veranstalter
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Tel: 0721/608 42043
E-Mail:christine myglasHdz0∂kit edu
http://www.zak.kit.edu/studium_generale_und_lehre
Die Anmeldung ist nur zwischen 14.01.2019 12:00 Uhr und 17.03.2019 23:59 Uhr möglich.
Servicemenü
Neue Veranstaltung für Kalender vorschlagen

Ansprechpartner:

Sekretariat Studium Generale und Lehre:
Christine Myglas (ehem. Karl), M.A.
stg∂zak.kit.edu
Telefon: 0721-608 42043

Koordination Lehre:
Ines Bott, M.A.
ines.bott∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46919

Dr. Christine Mielke
christine.mielke∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46920

Anmeldung
Zu den Seminar-Lehrveranstaltungen des ZAK ist eine Anmeldung erforderlich.
Wir bitten darum, das Formular möglichst sorgfältig auszufüllen, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind.
Bitte beachten
Für die Begleitstudiengänge Angewandte Kulturwissenschaft und Nachhaltige Entwicklung sowie für die Qualifikationsmodule sollten Sie sich beim ZAK einschreiben.
Besondere Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen gelten für die Förderprogramme KompetenzKompass und Femtec.