Argumentation und konstruktive Gesprächsführung

Inhalt

Wie können Kommunikationssituationen besser durchschaut werden, Missverständnissen vorgebeugt und das eigene, aber auch das andere  Gesprächs- und Argumentationsverhalten entsprechend gesteuert werden?

Sollen Gespräche/Redebeiträge bzw. -situationen gelingen, muss man aktiv zuhören, gekonnt Fragen stellen können, klar, strukturiert  und nachvollziehbar formulieren und am Ziel der Sache und an der/dem Hörer*in orientiert argumentieren können.

Konstruktiv kommunizieren heißt, Widerstände im Gespräch erkennen und mit ihnen umgehen können; sie nicht vergrößern bzw. in Redesituationen deeskalierend eingreifen können; rhetorische Taktiken erkennen und sie entschärfen können.  Diese Fertigkeiten sind insbesondere in Moderations- und Konfliktsituationen unerlässlich.

2-3 LP

VortragsspracheDeutsch
Organisatorisches

Anmeldung erforderlich über: https://www.zak.kit.edu/anmeldung.php/event/44502#calendar_top