Argumentation und konstruktive Gesprächsführung

Inhalt

Wie können Kommunikationssituationen besser durchschaut werden,

Missverständnissen vorgebeugt und das eigene und auch das andere Gesprächs- und

Argumentationsverhalten entsprechend gesteuert werden?

Sollen Gespräche/ Redebeiträge bzw. -situationen gelingen, muss man aktiv

zuhören, gekonnt Fragen stellen können, klar, strukturiert und nachvollziehbar

formulieren und am Ziel, der Sache und am Hörer orientiert argumentieren können.

Konstruktiv kommunizieren heißt, Widerstände im Gespräch erkennen, mit ihnen

umgehen können; sie nicht vergrößern bzw. in Redesituationen deeskalierend

eingreifen können; rhetorische Taktiken erkennen und sie entschärfen können.

Diese Fertigkeiten sind insbesondere in Moderations- und Konfliktsituationen unerlässlich.

Bitte beachten:

Sollte die Veranstaltung nur im Online-Format stattfinden, sind lediglich 2 LP unbenotet möglich.

In Präsenz sind 3 LP benotet möglich (mit Extrapräsentation; bei hybrid: mindestens 50%  in Präsenz Voraussetzung!!

 

VortragsspracheDeutsch
Organisatorisches

Anmeldung erforderlich über:

https://www.zak.kit.edu/anmeldung.php/event/45970#calendar_top