Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Elisabeth Löser
Ansprechpartnerin
Elisabeth Loeser
Weiterbildung / AWWK

Tel.: 0721/608 45898

elisabeth loeser∂kit edu

Christine Melcher
Ansprechpartnerin
Dipl.-Angl. Christine Melcher
Öffentliche Wissenschaft / Veranstaltungs- organisation

christine melcherVjj9∂kit edu

Bleiben Sie auf dem Laufenden
E-Mail News

ZAKnews (per E-Mail)

Newsletter (per Post)

Aktuelle Termine der Öffentlichen Wissenschaft
Kalender

ZAK-Veranstaltungskalender

John F. Kennedys kurze und unvollständige Präsidentschaft - Zwischen Kuba und Camelot, Berlin und Dallas

Ein Vortrag von Dr. habil. Martin Thunert (Heidelberg Center for American Studies, Universität Heidelberg) anlässlich des 100. Geburtstags von John F. Kennedy.

Zu den Bildern der Veranstaltung

Veranstaltung auf YouTube

John F. Kennedy, dessen 100. Geburtstag am 29. Mai 2017 bevorsteht, regierte nur 1000 Tage – vom 20. Januar 1961 bis zu seiner Ermordung in Dallas am 22. November 1963. Dennoch hat Kennedy wie kaum ein Präsident vor und nach ihm das Bild des amerikanischen Präsidenten geprägt – gerade in Deutschland. Die kurze Präsidentschaft Kennedys und das unvollständige Leben des 35. Präsidenten der USA faszinieren noch heute, auch wegen der Brüche und Widersprüchlichkeiten in seiner Biographie und in seiner Regierungsbilanz.  Welche politischen Herausforderungen hatte seine Administration zu meistern, welche Krisen zu bewältigen? Werden Kennedys Leistungen überschätzt oder vielleicht sogar unterschätzt? Welchen Einfluss hat der Kennedy-Mythos über den gewaltsamen Tod des Präsidenten hinaus – bis heute? Welche Rolle spielt dabei sein Deutschlandbesuch vom Juni 1963? Mit diesen und anderen Fragen wird sich der Vortrag beschäftigen.

 

Dr. habil. Martin Thunert ist Senior Lecturer für Political Science am Heidelberg Center for American Studies der Universität Heidelberg. Thunert hat an mehreren deutschen, kanadischen und amerikanischen Universitäten studiert, gelehrt und geforscht, u.a. in Frankfurt, Tübingen, Augsburg, Mannheim, Hamburg sowie in McGill und Harvard. Mehrere Jahre war er Visiting Associate Professor of Political Science an der University of Michigan, Ann Arbor USA, und arbeitete ferner als Congressional Fellow der American Political Science Association für Senator Edward M. Kennedy. Neben den Nordamerikastudien arbeitet er zum Thema Politikberatung und Think Tanks sowie Lobbyismus. Seine jüngste Publikation zu den USA ist (gemeinsam mit dem Heidelberger Kollegen Tobias Endler): Entzauberung: Ansichten und Skizzen zu den USA in der Ära Obama. Verlag Barbara Budrich, Leverkusen und Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn 2016.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der AWWK – Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe.

  • Datum: Montag, 26. Juni 2017, 18.00 – 19.30 Uhr
  • Ort: Redtenbacher-Hörsaal, Geb. 10.91, Engelbert-Arnold-Str. 4
  • Der Eintritt ist frei.

Leitung: Prof. Dr. Caroline Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK

 

 

Bannerfoto: Abbie Rowe, National Park Service