Exkursionen

Bei den Exkursionen in Unternehmen und Einrichtungen der Region Karlsruhe geht es darum, Einblicke in Berufsfelder zu erhalten, in denen im Sinne einer Nachhaltigen Entwicklung gehandelt wird und mit Expertinnen und Experten in einen direkten Austausch zu treten.
Klassische Exkursionen finden in Präsenz statt.
Gedankenexkursionen werden online abgehalten.

Liste der Exkursionen 2022 

Classic excursion: AK Fahrradcampus (English)

EX01: Bicycle self-help workshop for a bicycle-friendly campus

Description

AK Fahrrad Campus is a student collective engaged in making the KIT Campus (and more) a bike friendly environment. With a mobile workshop and a new garage for better storage, we help other students to repair their bike and teach how to make it alone on the go. We are also interested in ecomobility and would be pleased to discuss with you about it! Come to the AKK with or without your most beautiful bike/ wire donkey. 

More information: AK Fahrradcampus

Day and time

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14  17 pm

and

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 14  17 pm

   

 

Klassische Exkursion: Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) (Deutsch)

 

EX02: Wasserbauliche Untersuchungen für Wasserstraßen und Schifffahrt

Beschreibung

 

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) ist als Bundesoberbehörde des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) der zentrale Dienstleister für die Beratung und Unterstützung des Ministeriums und der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) im Rahmen ihrer verkehrswasserbaulichen Aufgaben. Wir tragen mit unserer Arbeit wesentlich dazu bei, dass die Wasserstraßen in Deutschland den wachsenden technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Anforderungen gerecht werden.

Im Rahmen der Exkursion werden Sie einen Einblick in das vielfältige Aufgabenspektrum der BAW erhalten – von den geotechnischen, bautechnischen und wasserbaulichen Aspekten bis hin zu den die Schifffahrt unmittelbar betreffenden fahrdynamischen Fragestellungen. Darüber hinaus werden Sie die bei den Untersuchungen eingesetzten Methoden, von der gegenständlichen und numerischen Simulation bis zum Einsatz eines  Schiffsführungssimulators, kennenlernen.

 

Mehr Informationen: BAW – Bundesanstalt für Wasserbau

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr 

 

Gedankenexkursion: Das Projekt "KlimaGesichter" der Nationalen Klimaschutz Initiative (Deutsch)

EX03: Klimabedingter Migration und Flucht: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? Wie kommen wir dort hin?

Beschreibung

 

Das Klima kennt weder Moral noch Gerechtigkeit. Es reagiert lediglich nur auf Veränderungen und diese sind menschengemacht. Der sog. Globale Norden hat sich aktuell und historisch viel mehr an der Entstehung des Klimawandels beteiligt. Der Globale Süden leidet aber mehr unter den Folgen der Klimakrise. Und das ist schlichtweg ungerecht. Schätzungsweise so die Groundswell-Studie (2021) werden in 30 Jahren 216 Millionen Menschen gezwungen innerhalb ihrer Länder ihre Heimat wegen Extremwetterereignissen zu verlassen, wenn es keine konkreten Maßnahmen gegen den Klimawandels global unternommen werden. Klimabedingte Flucht und Migration wird einer der Hauptherausforderung der Menschheit in naher Zukunft werden. Klimagerechtigkeit: Wo stehen wir? Wo wollen wir? Wo kommen wir hin?

 

Mehr Informationen: KlimaGesichter und Deutsche Klimastiftung

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14  15 Uhr

 

Gedankenexkursion: EnBW (Deutsch)

EX04: Erforschung alternativer Antriebstechnologien im Güterverkehr anhand des Oberleitungs-Hybrid-LKW Projekts eWayBW

Beschreibung

 

Auf Initiative des Landes Baden-Württemberg wird der Ausbau der Elektrifizierung des Schwerlastverkehrs gefördert und somit die EU-Verordnung „Clean Energy Directive“ zur CO₂-Reduktion im Schwerlastverkehr unterstützt. eWayBW ist ein Pilotprojekt zur Erforschung von elektrisch betriebenen Hybrid-Oberleitungs-LKW. Auf einer ausgewählten öffentlichen Teststrecke auf der B462 zwischen Kuppenheim und Gernsbach-Obertsrot werden zwei Abschnitte mit Oberleitungen elektrifiziert. In einer dreijährigen Pilotphase wird der Betrieb von Hybrid-Oberleitungs-LKW untersucht. Der elektrotechnische Betrieb der Pilotstrecke eWayBW wird von der Netze BW GmbH verantwortet. Das Projekt eWayBW ist ein TOP-Innovationsprojekt des Landes Baden-Württemberg und ein ausgezeichnetes Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit, in dem die Energiewende mit der klimaneutralen Mobilität verzahnt wird. Diese Gedankenexkursion soll Einblicke in verschiedene Aspekte aus dem täglichen Regelbetrieb geben und Nachhaltigkeitsaspekte beleuchten.

 

Mehr Informationen: EnBW – Energie Baden-Württemberg

Tag und Zeit


Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 15 Uhr

und

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 16 17 Uhr


 

Klassische Exkursion: EnBW (Deutsch)

EX05: Besuch des Geothermie-Kraftwerks in Bruchsal

Beschreibung

 

Forschung und Nutzung der Tiefen-Geothermie in der Geothermie-Anlage in Bruchsal mit den Themen-Schwerpunkten Thermalwasser, Stromerzeugung, Wärmeversorgung und chem. Bestandteile (CO2, Lithium,…).

 

Mehr Informationen: EnBW – Energie Baden-Württemberg

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 17 Uhr

 

Mental excursion: EnBW (English)

EX06: Tour of EnBW Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe

Description

 

With an installed capacity of more than 1,800 megawatts and a district heating output of 220 megawatts, the Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe is an important and reliable mainstay for electricity and district heating generation in EnBW's power plant portfolio. In addition to the plant technology of the world's most efficient hard coal unit 8, we will look at and discuss together the challenges and opportunities of the coal phase-out, the necessary expansion of renewable energies, the grids and storage technologies. The tour of the plant will take us from the boiler house to the machine hall and up to the 120-metre-high boiler house roof. We look forward to the dialogue with you!

If the on-site tour cannot be carried out due to Corona, we will replace it with a virtual tour.

Flat closed-toe shoes are required for the on-site tour. People with walking aids and active implants cannot take part in the tour for safety reasons.

 

Mehr Informationen: EnBW – Energie Baden-Württemberg

Day and time
Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14  16.30 pm

 

Klassische Exkursion / Classic excursion: Foodsharing Karlsruhe (Deutsch und English)

EX09: Ein Tag im Leben eines Foodsavers – gemeinsam Lebensmittel vor der Tonne bewahren

A day in a life of a foodsaver – together against food waste

Beschreibung / Description

Heute werden in Deutschland ein Drittel aller Lebensmittel weggeworfen! Möchtest du etwas dagegen tun? Dann werde Teil von foodsharing – einer Umweltinitiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Wir kooperieren mit Betrieben aller Art, um die Entsorgung noch genießbarer Lebensmittel zu verhindern. Supermärkte, Bäckereien und Restaurants gehören zu unseren Partnern - von kleinen Inhaber geführten Läden bis zu großen Ketten.

Die Exkursion gibt dir einen Einblick in den Alltag eines Foodsavers - lerne unsere foodsharing-Grundsätze kennen und begleite uns bei einer ‚Lebensmittel-Rettungsaktion‘. Außerdem besuchen wir einen Fairteiler – ein öffentlich zugänglicher Tauschort für Lebensmittel.

Rette Radieschen, bewahre Brot und Brötchen vor der Tonne. Mach mit!

Mehr Informationen: Foodsharing

 

One third of all food in Germany is thrown away! Do you want to do something about it? Then become part of foodsharing - an environmental initiative that campaigns against food waste. We cooperate with all kinds of companies to prevent the disposal of food that is still edible. Supermarkets, bakeries and restaurants are among our partners - from small owner-managed shops to supermarket chains.

The excursion gives you an insight into the everyday life of a food saver. You get to know our food sharing principles and together we go on a 'food rescue operation'. We’ll also visit a ‘Fairteiler’ - a publicly accessible exchange place for groceries.

Save radishes and prevent bread from throwaway. Be part of our foodsharing excursion!

More information: Foodsharing

Tag und Zeit / Day and time


ENGLISH/DEUTSCH

Tag A: Mirrwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14 – 17 pm

 

Gedankenexkursion / Mental excursion: Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research ISI (Deutsch und English)

EX10: #ResearchForFuture am Fraunhofer ISI - Urbane Herausforderungen nachhaltig gestalten: Einblicke in sich verändernde Mobilitätsplanung und Wasserinfrastrukturen

#ResearchForFuture at Fraunhofer ISI - Designing urban challenges sustainably: Insights into changing mobility planning and water infrastructures

Beschreibung / Description

Klimaschutz und Klimaanpassung, der Übergang zu alternativen Energien und Mobilitätskonzepten sowie die gesellschaftliche Akzeptanz dieser Prozesse sind Beispiele für aktuelle Forschungsthemen am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI. Das Institut trägt zu dieser angewandten Innovations- und Transformationsforschung bei, indem es politische Prozesse mit wissenschaftlicher Expertise begleitet und berät - das ist #ResearchForFuture.

Bei der Gedankenexkursion mit dem Fraunhofer ISI lernen Sie (1) das Institut kennen, (2) erhalten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte aus verschiedenen Bereichen und (3) haben die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und die Zukunft in den Themenfeldern urbane Mobilitätsplanung und blau-grün-graue Infrastrukturen aktiv zu gestalten.

Mehr Informationen: Fraunhofer ISI


Climate mitigation and climate adaption, the transition to alternative energies and mobility concepts, and the social acceptance of these processes are examples of current research topics at the Fraunhofer Institute for Systems and Innovation Research ISI. The institute contributes to this applied research on innovation and transformation by supporting and consulting political processes with scientific expertise – that is #ResearchForFuture.
During the mental excursion with Fraunhofer ISI, you will (1) get to know the institute, (2) gain insights into recent research projects from different areas and (3) you will have the opportunity to contribute your own ideas and actively shape the fututre within the topics of urban mobility planning and blue-green-gray infrastructure. 

More information: Fraunhofer ISI

Tag und Zeit / Day and time

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 16 – 17.30 Uhr (30 min. länger als regulär)

 

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 16
– 17.30 pm (30 min. longer as regularly)

 

Mental excursion: GloW Karlsruhe e.V. (English)

EX11: Our world at the sales

Description

But what is happening behind the scenes? How is my personal consume connected with social and ecological injustices and how can we change this?

We want to discuss those and a few more questions through interactive methods: Confronting us with our own position in the consumer society, we want to clarify global connectivities and how – on personal and social level – we can create alternatives.

The workshop is focused on the communication between the participants. It will be guided by GloW Karlsruhe e.V.´s speakers (Globales Lernen – Wandel Gestalten).

More information: Glow Karlsruhe e.V.

Day and time

 

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14 15 pm

and

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 16 17 pm

 

Klassische Exkursion: Greenpeace Karlsruhe (Deutsch)

EX12: Exkursion durch den badischen Dschungel, den Rheinauen – Kennenlernen und erleben mit allen Sinnen

Beschreibung

Wir erleben den badischen Dschungel in seiner ganzen Üppigkeit. Dabei werden 2 verschiedene Landschaftsformen gezeigt. Während der Exkursion von ca. 2km werden nicht nur Besonderheiten gezeigt, sondern auch Experimente durchgeführt und Spiele gemacht. Insofern bietet sich diese Exkursion für alle Neugierigen und Junggeblieben an.

Mehr Informationen: Greenpeace Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 15 – 17.30 Uhr (eine Stunde später und dadurch 30 Minuten länger als regulär)

 

Klassische Exkursion: Hofmann GmbH  Recycling- und Abfallwirtschaft (Deutsch)

EX13: Nachhaltige Abfallwirtschaft

Beschreibung

Wer effektive Lösungen aufzeigt, setzt ökologische wie ökonomische Akzente.

Wer Ressourcen schont, handelt im Sinne unserer Nachfahren.

HOFMANN ist ein moderner Entsorgungsfachbetrieb mit Standort in Rastatt. Die Bedürfnisse unserer Kunden sind für uns richtungsweisend. Deshalb erweitern wir ständig unsere Angebotspalette.

So steht HOFMANN nicht nur für Schrott- und Metallhandel, sondern auch für moderne und innovative Lösungen für nahezu alle entsorgungsspezifischen Aufgabenstellungen.

Bei der Vorstellung zeigen wir Einblicke in unser führendes Unternehmen. Den Studierenden werden die verschiedensten Materiealien, Entsorgungswege, Entsorgungskosten und die Wertschöpfungskette vorgestellt. Nach der ausführlichen Exkursion mit Betriebsrundgang wird es eine Diskussions-/ und Fragerunde geben.

Persönliche Schutzausrüstung stellt Firma Hofmann.

Für festes Schuhwerk und evtl. Regenbekleidung muss selbst gesorgt werden.

 

Mehr Informationen: HOFMANN GmbH

Tag und Zeit

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14  17 Uhr


 

Gedankenexkursion: Internationales Begegnungszentrum Karlsruhe e.V. (Deutsch)

EX14: Vom „Ausländerzentrum“ zum Internationalen Begegnungszentrum. „Was ist Integration? Praxiserfahrung und theoretische Überlegungen“

Beschreibung

In den letzten 26 Jahren hat sich das Internationale Begegnungszentrum Karlsruhe (ibz) zu einem Kompetenzzentrum und Netzwerkknoten rund um das Thema Migration/Integration entwickelt. Es ist zu einem Ort der Begegnung und des Dialogs zwischen Karlsruher*innen aus aller Welt geworden. Die Referentinnen geben Einblick in die Entwicklung des Hauses und schildern ihre Erfahrungen im Spannungsfeld von Integrationsprojekten, gesellschaftspolitischen Veranstaltungen,  Migrant*innenorganisationen sowie integrationsrelevanten Beratungsangeboten Dritter im ibz.  Immer wieder stellt sich die Frage: Was ist Integration? Wie verläuft die Abgrenzung zu Assimilation und Akkulturation? Brauchen wir die Vision eines gemeinsamen  Wir? Welche Faktoren fördern den sozialen Zusammenhalt?

 

Mehr Informationen: IBZ Karlsruhe

Tag und Zeit


Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14  15 Uhr

 

Klassische Exkursion: Kaffeeröstwerk Herzog (Deutsch)

 

EX15: Eine Exkursion in die Welt des Kaffees

Beschreibung

Nachhaltig angebaut und fair gehandelt – das ist in der Branche des Kaffeehandels gerade hoch im Kurs. Aber was genau bedeutet das für den Kaffee? Wann ist ein Kaffee „nachhaltig“, welche Erntemethoden sind gut für die Kaffeepflanze und beeinflussen die Qualität der Bohnen und wie kann ein Kaffeebauer in Äthiopien oder Brasilien durch den Kaffeeanbau eine sichere langfristige Existenz aufbauen? Und was wäre, wenn manches Siegel und Zertifikat auf der Verpackung nicht zwingend ein Vorteil für den Kaffeebauer darstellt?

Bei dieser Exkursion erhalten Sie sowohl Einblicke in die Herstellung und Röstung, als auch Insiderwissen zu Herkunft, Anbau und Vertrieb des Kaffees. Das Röstwerk von HerzogKaffee pflegt direkten Kontakt zu den Kaffeebauern und Plantagen in Südamerika, Lateinamerika und Indien und legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Fairness – im Handel mit den Kaffeefarmern sowie in der Auswahl und Aufbereitung des Kaffees. Die Kaffeefarmen sind auf den Anbau hochwertiger Kaffees spezialisiert und bewirtschaften mehrere kleine Felder, sogenannten Parzellen, die getrennt voneinander abgeerntet und verarbeitet werden. Nur ausgewählter Parzellenkaffee wir im Röstwerk Herzogkaffee schonend im Trommelröstverfahren geröstet und veredelt. Um die Besonderheiten des nachhaltig ausgerichteten Kaffeehandels nicht nur in der Theorie zu erfahren, werden wir einige Kaffees verschiedener Röstungen nach einem professionellen Cupping Protokoll zubereiten und gemeinsam verkosten.

 

Mehr Informationen: Kaffeeröstwerk Herzog

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr 

 

Klassische Exkursion: Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) (Deutsch)

 

EX16: Klimaschutz im Gebäudebestand: Heizen ohne Öl und Gas – Wie geht das, und wie kommen wir dorthin?

Beschreibung

 

Die ambitionierten Klimaschutzziele erfordern in allen Sektoren eine nahezu vollständige Dekarbonisierung. Während bei der Stromerzeugung der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen im Gang ist und im Verkehrsbereich die Elektromobilität zumindest einen Teil der Lösung darstellen wird, stellt sich die Lage bei der Wärmeversorgung von bestehenden Gebäuden schwieriger dar: Schnelle und kostengünstige Lösungen sind nicht in Sicht, zudem stellt sich die Ausgangssituation für jedes Gebäude völlig unterschiedlich dar. - Welche technischen Optionen stehen für die notwendige Umstrukturierung zur Verfügung? Wie gestalten wir den Weg dorthin? Welche Hemmnisse gibt es, auf welche Fragen müssen wir noch Antworten finden? Der Workshop will dieses Problemfeld aus der Sicht privater Gebäudebesitzer näher ausleuchten, dabei aber auch Raum für Diskussionen und eigene Ideen lassen.

 

Mehr Informationen: Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Tag und Zeit

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr 

und

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit:
14 – 17 Uhr

 

Gedankenexkursion: Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) (Deutsch)

 

EX17: Visionen Nachhaltiger Mobilität

Beschreibung

In dieser Gedankenexkursion soll gemeinsam mit den Studierenden spekuliert werden, wie Mobilität im Jahr 2045 aussehen könnte und was Rahmenbedingungen künftiger, dominanter Mobilitätsformen sind.

Als Grundlage werden drei Szenarien skizziert:

  1. Autoarme Nachhaltige Mobilität
  2. Transformierte Automobilität
  3. Innovative, technologiegetriebene Mobilität

Mobilität ist ein Alltagserfordernis, aber auch mit Problemen belastet. Daraus ergibt sich flankiert von technologischen Innovationen und einer bereits einsetzenden Transformation das Ziel der Nachhaltigen Mobilität. Über einen ergebnisoffenen, wechselseitigen Austausch soll eine Annäherung erfolgen.

Lernerfolg der Studierenden ist eine holistische, zukunftsgewandte und lösungsorientierte Betrachtung des Alltagsgegenstandes Mobilität.

Mehr Informationen: Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 16 – 17 Uhr 

und

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

 

Zeit: 14 – 15 Uhr

 

Mental excursion: Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) (English)

 

EX18: How to make photovoltaics attractive?

Description

 

Solar energy is available free of charge and almost indefinitely.

But still it is used far too little in Germany.

Almost every roof is suitable and many surfaces as well: Photovoltaic can be even used on balconies: even tenants can use such small power plants to generate their own electricity.

In the workshop, the technical and economic fundamentals of PV and electricity storage are presented. Strategies are created together to make people want PV: which arguments help, which prejudices need to be overcome.

The PV network is part of the Baden-Württemberg solar offensive which helps to increase expansion of PV by providing information, dismantling prejudices, showing examples and providing assistance during planning processes. The NGO KEK (Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH) organizes the network "Mittlerer Oberrhein" with the neighbouring energy agencies. 

Mehr Informationen: Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK)

Day and time

 

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14 – 15 pm

and

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 14 – 15 pm

 

Klassische Exkursion: Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) (Deutsch)

 

EX19: Meine CO2-Bilanz – worauf kommt es wirklich an?

Beschreibung

Wie kann ich meine CO2-Emissionen reduzieren? Was bringt es, wenn ich weniger Fleisch esse oder Fahrrad statt Auto fahre? Ist es sinnvoll, wenn ich meine Emissionen kompensiere?

Diese Fragen werden wir in einem interaktiven Workshop gemeinsam beantworten. Zu Beginn werden wir unseren persönlichen CO2-Fußabdruck mithilfe des CO2-Rechners des Umweltbundesamtes (UBA) bestimmen. Anschließend analysieren wir unsere Ergebnisse und machen Einsparpotenziale in verschiedenen Lebensbereichen ausfindig. Dabei orientieren wir uns am Leitsatz „vermeiden, reduzieren, kompensieren“. Wir decken hartnäckige CO2-Mythen auf und diskutieren, mit welchen Maßnahmen wir mit relativ wenig Aufwand viel CO2 einsparen können. Zum Abschluss setzen wir uns mit den CO2-Szenarien auseinander und überlegen, welche Aktionen wir kurz-, mittel- und langfristig umsetzen können, um das Ziel der Klimaneutralität 2050 gemeinsam zu erreichen.

 

Mehr Informationen: Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK)

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Klassische Exkursion: Kulturküche Karlsruhe (Deutsch)

EX20: Kulturküche: Unser Verständnis von Nachhaltigkeit

Beschreibung

 

Wie wir uns einbringen können um in und für Karlsruhe Impulse zu setzen

WIR SIND MEHR ALS EIN MITTAGSTISCH

Wir stellen vor, was wir neben unserem gastronomischen Angebot an nachhaltigen Projekten durchführen, welche Werte uns motivieren und welche Wirkung wir damit bereits erzielt haben. Im Anschluss diskutieren wir gemeinsam am Beispiel unserer Organisation, welche Strategie wir verfolgen, damit wir langfristig und erfolgreich wachsen und andere Menschen inspirieren können. 

 

Mehr Informationen: Kulturküche Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14  17 Uhr

 

Klassische Exkursion: Naturschutzbund (NABU) (Deutsch)

 

EX21: Annäherung an die Urform der Rheinlandschaft – Exkursion in die Rheinauen bei Rappenwört

Beschreibung

 

Nach der Rheinkorrektur im frühen 19. Jahrhundert hat sich die vom Strom geformte Urlandschaft stark verändert. Geblieben sind einerseits Altrheinarme, Reste des ursprünglichen Auwaldes, aber auch extreme Trockenstandorte („Brennen“) auf den Kiesrücken. Menschliche Eingriffe wie Dammbauten, Nutzwald, Streuobstwiesen oder große Entnahmestellen zur Kiesgewinnung prägen das heutige Landschaftsbild.

Auf einer naturkundlichen Exkursion mit dem Vorstand und dem Biodiversitätsbotschafter des NABU Karlsruhe werden diese Aspekte aufgezeigt und ihre Auswirkungen auf den Naturhaushalt, das Landschaftsbild sowie die Lebensformen dargestellt.

 

Mehr Informationen: NABU Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr 

 

 

Klassische Exkursion: Naturschutzbund (NABU) (Deutsch)

 

EX22: Exkursion in das Naturschutzgebiet „Altrhein Maxau“ und das Natur- und Landschaftsschutzgebiet „Burgau“ am Knielinger See

Beschreibung

 

Das Naturschutzgebiet einschließlich des Knielinger Sees wird von der im Norden gelegenen Raffinerie und der Papierfabrik Stora Enzo ebenso wie von dem im Süden gelegenen Kohlekraftwerk mit ihren Emissionen stark belastet. Dennoch ist ein Besuch des Gebietes lohnenswert, denn dieses bietet interessante Biotope der ehemaligen Flussaue, die schützenswert sind und deren (Wieder-)Entdeckung lohnt: Altrheinarme, Auenwälder, Röhrichte, Nass- und Magerwiesen. Zugleich kann hier beispielhaft nachvollzogen werden, wie sehr sich die Landschaft durch Eingriffe des Menschen verändert hat: An erster Stelle sind die massiven Eingriffe während der Rheinbegradigung durch Tulla zu nennen. Der See selbst entstand durch Baggerarbeiten zur Kiesgewinnung (1957 – 1980) und der Federbach wurde in einem neuen Bachbett am See vorbei geleitet. Von einer ursprünglichen, sich selbst überlassenen Natur sind die beiden Naturschutzgebiete also weit entfernt und dennoch oder gerade deshalb äußerst „sehenswert“. Darüber hinaus trifft man in der Burgau auf Beispiele dafür, dass auch „ursprüngliche“ Natur erhalten geblieben ist. Dies zeigt sich am eindrücklichsten an dem größten Schilfgebiet auf Karlsruher Gemarkung östlich des Tulladamms. Im Zusammenspiel zwischen „ursprünglicher“ Natur und vom Menschen geschaffenen Kulturlandschaften sind um den Knielinger See herum vielseitige Biotope entstanden, die eine große Biodiversität ermöglichen.

Die Exkursion wird von Dr. Peter Müller (Biodiversitätsbotschafter des NABU) und Artur Bossert (Vorsitzender NABU Karlsruhe) geleitet.

Mehr Informationen: NABU Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Klassische Exkursion: Naturschutzzentrum Karlsruhe Rappenwört (Deutsch)

 

EX23: Die Rheinauen – ihre Bedeutung für die Biodiversität und als Ökosystemdienstleister wie auch als Lernlandschaft für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung

Beschreibung

Intakte Flusslandschaften mit typischer Auendynamik zählen zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen in Mitteleuropa. Derzeit können nur noch rund ein Drittel der ehemaligen Überschwemmungsflächen von Flüssen bei Hochwasser überflutet werden. Nur 1% der heutigen Auen werden nach dem aktuellen Auenzustandsbericht 2021 des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie des Bundesamtes für Naturschutz als sehr gering und 8% als gering verändert eingestuft. Dabei haben Auen eine herausragende Bedeutung für den Naturschutz und als Ökosystemdienstleister für die Gesellschaft wie auch eine ideale Eignung als Lernlandschaft für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Bei einer Exkursion in den Rappenwörter Auen wird dieser besondere Lebensraum vorgestellt und sowohl die derzeitige Situation wie auch die Ökosystemleistungen der Auen diskutiert.

Mehr Informationen: Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwörth

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Mental excursion: Open Knowledge Lab – OK Lab Karlsruhe (English)

EX24: Klimawatch: Methods, ideas and data-sets related to communal climate-protection activities

Municipal climate-protection plans are frequently based on more or less standardized methods like CO2 balancing. The "Klimawatch" (Climate Watch) project aims to collect relevant publications of the existing (usable) portals.
This shall help to compare the different approaches and to explore options for improvement.
During the excursion we will visit and evaluate (very briefly) a number of communal data portals  on the basis of the information available at "klimawatch.de".
 In this process, we will focus at issues with prevent or complicate automatic data processing. Ideally, data from other municipalities would be added subsequently to "klimawatch" by the participants.

More information: OK Lab Karlsruhe

Day and time

 

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 16 17 pm

and

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 16 17 pm

 

Klassische Exkursion / Classic excursion: Quartier Zukunft (Deutsch und English)

EX25: Energiewende in Karlsruhe: Mehr als eine Frage der Technik

Energy Transition in Karlsruhe: more than a question of technology

Beschreibung / Description

 

Was bedeutet eigentlich Energiewende und wie trägt diese zur nachhaltigen Gestaltung von Karlsruher Stadtquartieren bei? Wo muss in diesem Zusammenhang genauer hingeschaut werden und was können wir aus den letzten 100 Jahren Energieversorgung lernen?

Diese Fragen stehen im Zentrum der Exkursion durch die Oststadt. Dabei werden wir sowohl bekannte Orte aus neuen Gesichtspunkten kennenlernen, als auch bisher unbekannte Orte entdecken. Die Palette an Themen ist äußerst vielfältig und reicht von der Geschichte des Karlsruher Stadtgasnetzes, über die Wärmewende, bis hin zu Fragen von Lebensstilen. Dabei fließen auch aktuelle Forschungserkenntnisse zur Nachhaltigkeitsbewertung des deutschen Energiesystems ein. Außerdem erhalten die Teilnehmenden Einblicke in unsere Reallaboraktivitäten im Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und Wissenschaft.

Mehr Informationen: Energietransformation im Dialog – ein Projekt des Quartier Zukunft

 

What does energy transition really mean? How does energy transition contribute to a sustainable transformation of urban districts in Karlsruhe? And what can we learn from the past 100 years of energy supply?

We raise these questions during the excursion to Karlsruhe’s city district “Oststadt”. Together we will explore new places and look at well-known places from new perspectives. During our tour, we will mention the history of the grid-based municipal gas supply, urban heat shift as well as questions of lifestyles. Current research findings on sustainability assessment of the German energy system will be considered. Furthermore, participants will gain insights into our Real-world Lab at the “Zukunftsraum für Nachhaltigkeit und Wissenschaft” (“Future Room for Sustainability and Science”).

More information: Energietransformation im Dialog – ein Projekt des Quartier Zukunft

Tag und Zeit / Day and time
Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14  17 pm

 

und

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

 

Klassische Exkursion: Rheinhäfen Karlsruhe (Deutsch)

 

EX26: Binnenhäfen: Drehscheiben der Transportlogistik. Nachhaltig durch Optimierung von Transportketten.

Exkursion am Beispiel der Rheinhäfen Karlsruhe 

Beschreibung

Als einer der zehn größten Binnenhäfen in Europa mit circa sieben Mio. t Umschlag, trägt der Rhh Karlsruhe wesentlich zur Entlastung von Straße und Schiene bei. 

Das Binnenschiff ist ein Verkehrsträger mit verhältnismäßig geringem Schadstoffausstoß.

Durch die Möglichkeit LKW, Bahn und Schiff zu verknüpfen ist es möglich, sowohl den Schadstoffausstoß als auch die Transportkosten zu reduzieren.

Voraussetzung: mit dem Fahrrad kommen

Tag und Zeit


Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14  17 Uhr

und

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14  17 Uhr

 

Mental excursion: RoofKIT (English)

EX27: RoofKIT - sustainability in the building sector based on the solar decathlon Europe

Description

Der Solar Decathlon (SD) wurde 2002 vom Energieministerium der Vereinigten Staaten initiiert und ist ein Studentenwettbewerb auf Hochschulniveau für ressourcenschonende und energieeffiziente Architektur und Ingenieurwesen im Bausektor. Achtzehn universitäre Teams wetteifern um den Entwurf, den Bau und die Verwaltung von innovativen, mit erneuerbarer Energie betriebenen Wohngebäuden. Wir, Team RoofKIT, treten dieses Mal beim Solar Decathlon Europe (SDE) für das KIT an.

Es müssen neue Technologien, Fügungsprinzipien, Verbindungsmittel und auch Materialien entwickelt werden, um den zukünftigen Baubestand in eine neue Generation qualitativ nachhaltiger Bauwerke zu überführen.

RoofKIT besteht maßgeblich aus Studierenden der KIT Fakultäten Architektur und Bauingenieur-, Geo-, Umweltwissenschaften. Das Team arbeitet eng mit verschiedenen Professuren des KIT aber auch anderen Hochschulen, sowie branchen-übergreifenden und unterstützenden Firmen zusammen.

Wir entwickeln eine städtebauliche Blaupause für bisher ungenutzte Flächenressourcen unserer Städte: den Dachflächen. Ziel ist es, die Stadt als sozialer Schmelztiegel, urbanes Materiallager und Energiefabrik der Zukunft zu verstehen. Wie können wir sozial-ökonomisch fairen Wohnraum schaffen, ohne unsere natürlichen Ressourcen zu zerstören? Wie können wir den Bausektor so umgestalten, dass er vom Treibhausgas emittierenden “Klimaelefanten” zum CO2 Speicher der Zukunft wird?

Diese Parameter fließen in einer real gebauten Demonstrationseinheit, welche im Mai 2022 auf dem „Solar Campus“ (Ausstellungsraum des SDE21/22) entsteht, ein. Hier werden alle konstruktiven Maßnahmen, die Sortenreinheit, neuartige Verbindungsmittel, die Rückbaubarkeit, Materialien aus Sekundärrohstoffen, die Energiefabrik und das Gebäude als CO2 Speicher einem öffentlichen Publikum gezeigt und erklärt. RoofKIT will dabei neue Maßstäbe setzen und die Öffentlichkeit für den bevorstehenden Wandel begeistern!

 

Initiated in 2002 by the United States Department of Energy, the Solar Decathlon (SD) is a university-level student competition for resource-efficient and energy-efficient architecture and engineering in the building sector. Eighteen university teams compete to design, build, and manage innovative residential buildings powered by renewable energy. We, Team RoofKIT, are competing for KIT this time in the Solar Decathlon Europe (SDE).

New technologies, joining principles, fasteners and also materials have to be developed to transform the future building stock into a new generation of qualitatively sustainable buildings.

RoofKIT consists mainly of students from the KIT faculties of architecture and civil engineering, geosciences, and environmental sciences. The team works closely with various KIT professorships but also with other universities, as well as cross-industry and supporting companies.

We are developing an urban planning blueprint for hitherto unused land resources of our cities: the roof surfaces. The goal is to understand the city as a social melting pot, urban material store and energy factory of the future. How can we create socio-economically fair housing without destroying our natural resources? How can we transform the building sector from a greenhouse gas emitting "climate elephant" to the CO2 storehouse of the future?

These parameters will be incorporated in a real-built demonstration unit, which will be created in May 2022 on the "Solar Campus" (exhibition space of SDE21/22). Here, all constructive measures, grade purity, novel fasteners, deconstructability, materials from secondary raw materials, the energy factory and the building as CO2 storage will be shown and explained to a public audience. RoofKIT wants to set new standards and inspire the public for the upcoming change!

On our excursion we will present our project and especially the development and planning of our demonstration unit. We will show you how the competition works and what our design can do. Here we cover the areas: Design, energy concept and materials.

Additionally we will give you an introduction into the world of sustainable building. We will introduce you to new materials and their research and show you how new techniques and materials can be used.

More information: RoofKIT

Day and Time

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14  15 pm

and

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 14  15 pm

 

Gedankenexkursion / Mental excursion: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (Deutsch und English)

EX28: Zukunft gestalten – Wie wollen wir leben? Szenarien zur nachhaltigen Bioökonomie im Senckenberg Naturmuseum

Shaping the future – How do we want to live? Scenarios on a sustainable bioeconomy at the Senckenberg Natural History Museum

Beschreibung / Description

 

Diese Gedankenexkursion führt virtuell durch die Sonderausstellung „Zukunft gestalten – Wie wollen wir leben?“ des Senckenberg Naturmuseums in Frankfurt. Wie könnte ein nachhaltiges Leben im Jahr 2040 aussehen? Was ziehen wir an, was essen wir, woher kommt unsere Energie? Welchen Beitrag werden biobasierte Innovationen leisten – und welche Risiken können sich durch die Umstellung auf nachwachsende Rohstoffe ergeben? Die Themen reichen dabei vom persönlichen Alltag über gesellschaftliche Entwicklungen bis zu aktueller Forschung. Neben der konkreten Auseinandersetzung mit partizipativ entwickelten Zukunftsszenarien steht die Diskussion innovativer Ideen im Mittelpunkt. Dabei besteht die Möglichkeit, eigene Perspektiven einzubringen und Inspiration für andere Veranstaltungen der Frühlingstage mitzunehmen.

 

This virtual excursion takes you through the special exhibition "Shaping the Future - How do we want to live?" at the Senckenberg Natural History Museum in Frankfurt. What could a sustainable life look like in 2040? What do we wear, what do we eat for lunch, where does our energy come from? What contribution will bio-based innovations make – and what risks could a switch to renewable raw materials entail? The topics range from personal everyday life to social developments and current research. In addition to the tangible examination of future scenarios developed in a participatory manner, the discussion of innovative ideas is the focus of the workshop. There will be the opportunity to contribute your own perspectives and find inspiration for other events during the Sustainability Spring Days.

More information: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Tag und Zeit / Day and time

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 15 Uhr

und

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 16 17 Uhr


Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14 15 pm

and

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 16 17 pm

 

Gedankenexkursion: Tiny House Verein Karlsruhe (Deutsch)

 

EX29: Das wirkliche Leben in einem Tiny House

Beschreibung

Das Leben in einem Tiny House heißt nicht nur verzicht auf Wohnraum/fläche, sondern bei vielen von uns spielt Nachhaltigkeit und der Umgang mit unseren endlichen Ressourcen eine große Rolle. Eine Lösung für den Wohnraummangel ist Tiny Living aber nicht.

 

Mehr Informationen: Tiny Houses für Karlsruhe e.V.

Tag und Zeit


Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 16 17 Uhr

 

Klassische Exkursion / Classic excursion: Urbane Gärten Karlsruhe gGmbH (Deutsch und English)

EX30: An einem Tag um den Komposthaufen

Around the Compost Heap in one Day

Beschreibung / Description

Von der Kulturküche Karlsruhe aus folgen wir unserer „Kompost-Bike-Route“ und sammeln organische Abfälle ein. Damit legen wir inmitten der Innenstadt Ost einen Komposthaufen an. Gedanklich und im Austausch führt uns unsere Exkursion zu den verschiedensten Kompostier-Methoden.

 

From the Kulturküche we follow our "compost bike route" and collect organic waste. With this we create a compost heap in the middle of Innenstadt Ost. Mentally and in conversations, our excursion leads us to the most varied of composting methods.

 

Mehr Informationen / More information: Urbane Gärten Karlsruhe gGmbH

Tag und Zeit / Day and time

 

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14  17 Uhr

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 14  17 pm

 

Classic excursion: Vertical Farming (VFT) (English)

 

EX31: Vertical Farming: Supply of the Future? Sustainability aspects of technology-supported processes in plant rearing

Description

Vertical farming is considered to be a successful cultivation method due to higher yields per cultivated area and implemented resource-friendly material cycles. The reliably high quality and purity of the plants make vertical farming particularly interesting and appropriate for plants with very specific demands, such as medicinal plants. Being cultivated indoors, vertical farming renders various advantages like being close to consumers, growing independently of location and season and consuming very little water compared to traditional agriculture. On the downside, lighting and air conditioning contribute to a high energy demand that needs to be addressed.

At the beginning of the excursion, we will dive right into the concept of vertical farming in more general that will lead us to more specific botanical conditions and technological approaches that need to be considered. Therefore, we invite you into the Botanical Garden of the KIT where we will demonstrate our prototype module, continuing to discuss the role of vertical farming with regards to the sustainable supply of the growing urban population.
Day and Time

Day A: Wednesday, 30th of March 2022

Time: 14  17 pm

and

Day B: Thursday, 31st of March 2022

Time: 14  17 pm

 

Klassische Exkursion: Waldpädagogik Karlsruhe (Deutsch)

 

EX32: Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft

Beschreibung

 

Die Studierenden lernen die Kriterien kennen, mit deren Hilfe im Wald Bäume zur Fällung ausgewählt werden. Anschließend wird das Erlernte angewendet und ein entsprechender Baum ausgewählt und von der Gruppe gefällt.

Auch die Diskussion über Tot- und Habitatbäume gehört zu den Inhalten. Außerdem geht der Förster auf die Auswirkungen des Klimawandels in Bezug auf die Baumartenzusammensetzung im Hardtwald ein.

Bitte schmutzunempfindliche und witterungsgerechte Kleidung und feste Schuhe tragen!

 

Mehr Informationen: Waldpädagogik Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

und

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit:
14 – 17 Uhr

 

Klassische Exkursion: Weltladen Karlsruhe (Deutsch)

 

EX33: Fair Fashion – eine Antwort auf Discountermode?

Ein Blick hinter die Kulissen des Textilhandels

Beschreibung

Weltweit boomt die Modebranche. Sie vermarktet nicht nur Kleidung, sondern Lifestyle und Individualität. Billigmarken und Discounter ermöglichen es auch dem kleinen Geldbeutel, immer mit dem neuesten Trend zu gehen. Doch was verbirgt sich dahinter? Wo wird unsere Kleidung hergestellt und unter welchen Bedingungen? Wie kann es sein, dass Kleidung so wenig kostet? Was sind die wahren Kosten für unseren schnelllebigen Kleiderkonsum und wer zahlt sie?

In dem 3-stündigen Workshop wollen wir schauen, wo unsere Mode herkommt, und welche Alternativen es gibt zu Fast Fashion. Ist der Faire Handel eine Antwort? Und was sagen die vielen Label, die es im Textilbereich gibt? Wir werden mit verschieden Medien und Methoden gemeinsam an diesem Thema arbeiten und auch die Möglichkeit nutzen,  einen kleinen Ausflug in den Weltladen Karlsruhe zu machen.

 

Mehr Informationen: Weltladen Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Mental excursion: Welcommon Hostel (English)

 

EX34: Welcommon Hostel - an innovative hostel with social and green impact in Athens

Beschreibung

Welcommon Hostel is a modern youth hostel in Athens, run by the social cooperative Anemos Ananeosis/Wind of Renewal. Five storeys of the seven-storey building are used to welcome all the travellers: tourists, refugees, migrants, volunteers, erasmus, nomads; a lot has been artistically designed with reused items. The additional two storeys are used as an open center for social and green innovation, empowerment / inclusion of migrants, refugees through art and culture, non-formal education and training on social and green issues.

Our goal is to transform the building to a zero emission one in 2022. We have already reduced CO2-emissions and fossil fuel consumption up to 50-60% but we want to turn the heating and cooling system to solar and produce electricity by renewable energy.

During the mental excursion we will show you how we combine sustainable tourism, social and green innovation, empowerment, social inclusion and green transition.

More information:

Welcommon Hostel

Wind of Renewal

Tag und Zeit


Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 14 15 Uhr

und

Tag B: Donnerstag, 31. März 2022

Zeit: 16 17 Uhr

 

Day B: Thursday 31st of March 2022

Time: 14 15 pm

and

Day B: Thursday 31st of March 2022

Time: 16 17 pm

 

Klassische Exkursion: Zementwerk OPTERRA (Deutsch)

 

EX35: Zementherstellung im Spannungsfeld von Klimawandel und Ressourcenschonung

Beschreibung

 

Seit nunmehr 70 Jahren wird am Standort Wössingen hochwertiger Zement produziert. Das Produkt blieb im Laufe der Jahrzehnte dasselbe, die Technik dahinter ist jedoch einem steten Wandel unterworfen. Heute ist das Zementwerk des CRH – Konzerns eines der modernsten Deutschlands, insbesondere was Energieeffizienz und Immissionsschutz anlangt.

Wir nehmen Sie mit auf eine virtuelle Führung durch unser Werk und den Prozess der Zementherstellung. Dabei zeigen wir Ihnen, wie OPTERRA auf den Klimawandel reagiert und welche – oft gar nicht so offensichtlich erkennbaren Folgen – die Energiewende auf die Zementherstellung hat. Dabei soll auch die Vernetzung von Industriebetrieben unterschiedlicher Branchen sichtbar werden.

 

Mehr Informationen: OPTERRA

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Gekürzte klassische Exkursion: ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (Deutsch)

EX36: BioMedien – von der Biologie zur Biophilie

Beschreibung

Im Jahr 2022 veranstaltet das ZKM ein Programm der Biophilie, das sich der Vielfalt des Lebens zuwendet. Mit Ausstellungen wie »BioMedien. Mimesis des Lebens«, »The Beauty of Early Life« und »The Artwork as a Living System« sowie Projekten wie »Driving the Human« oder einer Außeninstallation mit Algen von ecoLogicStudio spannt das ZKM einen Bogen von den Ursprüngen des organischen Lebens über die Entwicklung technischer Organismen bis hin zu Visionen für ökosoziale Erneuerungen. Diese Exkursion möchte einen Einblick in einige dieser Projekte geben und dazu einladen, die Zukunft zwischen einem neuen Technologieverständnis und einer Verbundenheit mit vielfältigen Lebensformen zu denken. Aus Philosoph:innen (Freund:innen der Weisheit) werden wir zu Biophil:innen (Freund:innen des Lebens).

Mehr Informationen: ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Tag und Zeit

 

Tag A: Mittwoch, 30. März 2022

Zeit: 14 – 17 Uhr

 

Shortened classic excursion: ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (English)

EX37: Tour through the exhibition »BioMedia«

Tour through the exhibition "The Beauty of Early Life"

Beschreibung / Description

Tour through the exhibition »BioMedia«:

Who or what defines on what is alive and what is intelligent? Can artificial forms of life be empathetic? How does cooperation of human beings and artificial agents look like? What ethical questions arise? The exhibition »BioMedia« invites visitors to learn about and discuss possible forms of cohabitation between organic and artificial forms of life. At the same time, it asks what new visions of technology are possible in the context of climate change.

Tour through the exhibition »The Beauty of Early Life«:

The exhibition »The Beauty of Early Life« allows you to travel back in time to the origins of life on our planet. How did life come into being? Where can traces of first life still be discovered today? Why is it important to look into the past in order to develop an understanding of the relevance of biodiversity today?

 

More information: ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Tag und Zeit / Day and time

 

Day B: Thursday 31st of March 2022


Time: 14 – 15 pm