Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Ansprechpartnerin

Elisabeth Loeser M.A.
Kompetenz- Kompass, Femtec. Careerbuilding

elisabeth loeserHpq9∂kit edu

Tel: 0721-608 45898

 

Nächster Bewerbungszeitraum für das Bronnbacher Stipendium

Die Bewerbungsphase für das Programm mit Start im März 2018 beginnt  im November 2017 und endet am 15. Januar 2018.

Zur Bewerbung

Bewerbungsformular

Infoveranstaltung Bronnbacher Stipendium

Am Dienstag, 5. Dezember 2017, um 18 Uhr findet der Bronnbacher Winter im Foyer des Präsidiumsgebäudes, Geb. 11.30, KIT Campus Süd statt. 

Zur Veranstaltung​

Auswahlgespräch für KIT-Bewerber/innen

Die Auswahlgespräche für den 15. Jahrgang (Programmstart im März 2018) finden am Donnerstag, 22. Februar 2018 an der Universität Mannheim statt.
 

Erste Termine des Curriculums
Auftaktwochenende im Kloster Bronnbach: 2.-4. ODER 16.-18. März 2018
Malereiwochenende mit Carsten Fock: 13.-15. April 2018
Weitere Termine:
11.-13. Mai 2018
22.-24. Juni 2018

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen des Curriculums ist obligatorisch.
 

Bronnbacher Stipendium

Zeitgenössische Kunst ist oft ein Indikator für gesellschaftliche Entwicklungen, für deren Werte und Wandel. Für angehende Leistungsträger in Forschung und Wissenschaft und für zukünftige Führungskräfte sind Verantwortungsbereitschaft und ein geschultes gesellschaftlich-kulturelles Verständnis unabdingbar. Unter dem Leitgedanken „Kulturelle Kompetenz für künftige Führungskräfte“ bietet der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft mit seinem Arbeitskreis Kulturelle Bildung (AKB) in Kooperation mit dem KIT deshalb ab 2017 zehn ausgesuchten Studierenden und Doktoranden/innen die Chance, im Rahmen des Bronnbacher Stipendiums ein Jahr lang in Dialog mit renommierten Persönlichkeiten aus der Kunst- und Kulturszene zu treten und deren Arbeitsweisen kennenzulernen.

In bis zu zehn Abend- und Wochenendveranstaltungen erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Exkursionen einen Überblick über aktuelle Kunstproduktionen und kunstwissenschaftliche Ansätze. Dabei treffen sie auf Kunst­schaffende, auf Persönlichkeiten aus Kunstvermittlung und Kulturmanagement und lernen durch den direkten Austausch, eigenständig neue Denkansätze zu entwickeln und kreative Lösungswege zu beschreiten.

Im Herbst 2016 begann die erste Bewerbungsphase für das Bronnbacher Stipendium am KIT, dessen Koordination dem ZAK obliegt.

 

Aktuelles

Bronnbacher Winter am KIT

Im Rahmen der aktuellen Ausschreibung des universitätsübergreifenden Förderprogramms laden die Stipendiatinnen und Stipendiaten des aktuellen 14. Jahrgangs zu einem Info-Abend mit Impulsvortrag und anschließendem Get-together ein. Hierbei erhalten Sie einen Überblick über die Inhalte, den Aufbau und das Bewerbungsverfahren für das Bronnbacher Stipendium. Der Impulsvortrag greift am Beispiel der Musik das Spannungsfeld zwischen Kultur und Wirtschaft im Hinblick auf Interkulturelle Zusammenarbeit und gesellschaftlicher Verantwortung auf. Im Anschluss sind alle Interessierten herzlich eingeladen, bei einem kleinen Umtrunk und Knabbereien noch ein wenig zu verweilen und sich mit den Bronnbacher Stipendiatinnen und Stipendiaten in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18 Uhr

Foyer des Präsidiumsgebäudes, Geb. 11.30, KIT Campus Süd

„Musik als Integrator für Interkulturelle Zusammenarbeit“
Ulrich Mangold, CFO Robert Bosch GmbH

Mangold studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Maschinenbau in Darmstadt, Melbourne und Atlanta. Für die Arbeit in der Bosch Gruppe in den letzten 20 Jahren war er neben verschiedenen Standorten in Deutschland auch längere Zeit in Spanien, den Niederlanden und Australien eingesetzt. Sein Verantwortungsbereich umfasst Umsatz in allen Ländern rund um den Globus sowie Produktion in China, Brasilien, Indien, Russland und Deutschland.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bronnbacher Herbst an der Universität Mannheim

Im Rahmen des Bronnbacher Herbstes lädt der 14. Jahrgang des Bronnbacher Stipendiums ein zu Vorträgen hochkarätiger Referenten aus Wirtschaft und Kultur:
Wir lernen dabei ihre Projekte im Spannungsfeld zwischen Kultur und Wirtschaft kennen und erhalten einen Einblick in ihre Arbeitsweisen. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit zu ungezwungenem Austausch mit unseren Referenten und zur Information über das Bronnbacher Stipendium.
Der Bronnbacher Herbst ist offen für alle. Wir freuen uns natürlich besonders auf Studierende und Promovierende, die sich für das Bronnbacher Stipendium interessieren. Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem aktuellen und aus früheren Jahrgängen nehmen an den Veranstaltungen teil und stehen für Fragen zur Verfügung.

Montag, 23. Oktober 2017, 19.30 Uhr
„Can architecture influence the character of a company and it’s destination?“ (engl.)
Markwart von Pentz
Präsident des Unternehmensbereichs „Agriculture & Turf“ für Europa, GUS, Asien und Afrika sowie der „Global Tractor-Platform“ con Deere & Company Donnerstag,

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.30 Uhr
“Tradition und Innovation – Eine Hommage an die Gegensätzlichkeit”
Falk Kastell
Künstler und Fotograf, lebt und arbeitet in Mannheim

Zum Programm-Flyer

 

 

Partner

Das Bronnbacher Stipendium wir ermöglicht durch den Hauptsponsor

 

und folgende Unterstützer