Programminhalte

Das zweisemestrige, speziell vom Kulturkreis entwickelte, interaktive Kultur-Curriculum umfasst ca. zehn Abend- und Wochenendveranstaltungen im Zeitraum des Stipendienjahres, immer von März bis Februar des Folgejahres. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten dabei Kontakt zu renommierten Künstler/innen und Kulturverantwortlichen aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Film, Musik, Literatur, Tanz und Theater Literatur. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Zusammenspiel von Kultur mit Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Durch Workshops, Seminare und Exkursionen werden die Teilnehmer/innen studienbegleitend in das breite Spektrum der zeitgenössischen Kunst und Kultur eingeführt und können künstlerische Prozesse, aktuelle Kunstproduktionen sowie das Verhältnis von Kultur zu Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft hautnah erleben. Die Veranstaltungen finden im Kloster Bronnbach, an den beteiligten Hochschulen, in Kulturinstitutionen der Region und anderen Orten in Deutschland statt.

 

Das Curriculum wird durch einen Kurator erstellt: Der Ausstellungsmacher, Projektmanager und Kunstjournalist Konstantin Adamopoulos ist zuständig für die Entwicklung und Umsetzung des Programms in Mannheim und Karlsruhe.

 

Erste Termine des Curriculums: 17. Jahrgang

6.–8. März 2020 | Eröffnungswochenende mit dem Choreografen Florian Bilbao im Kloster Bronnbach

17.–19. April 2020 | Malereiwochenende mit dem Maler Carsten Fock, N.N.

 

15.–17. Mai 2020 | Architekturwochenende mit der Architektin Almut Skriver in Köln

 

26.–28. Juni 2020 | Musikwochenende mit der Dirigentin Anna Sophie Brüning und dem Stegreif.Orchester in Berlin

 

 

Einblicke in das Programm und Teilnehmerstimmen liefert der folgende Videobeitrag