Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Christine Karl
Sekretariat
Christine Myglas, M.A.
Studium Generale AWWK

stgTql7∂zak kit edu
Tel.: 0721 608‐42043

Ines Bott
Ansprechpartnerin
Ines Bott, M.A.
Koordination Lehre

ines bottNkk4∂kit edu
Tel.: 0721 608‐46919

Christine Mielke
Ansprechpartnerin
Dr. Christine Mielke
Öffentliche Wissenschaft / Koordination Lehre

christine mielkeBxs3∂kit edu
Tel: 0721 608-46920

Hinweise zum Erwerb von Leistungspunkten

Bei den im Semesterprogramm des ZAK aufgeführten Lehrangeboten handelt es sich sowohl um Angebote des ZAK als auch um eine Auswahl von Lehrveranstaltungen aus den Fakultäten. Leistungspunkte können von Studierenden in allen ZAK-Veranstaltungen erworben werden. Bitte klären Sie zu Beginn des Semesters mit der jeweiligen Veranstaltungsleitung, welche Leistungsnachweise Sie erwerben wollen:

  • 2 LP: Regelmäßige aktive Teilnahme und ggf. Mitwirkung durch ein Kurzreferat etc.
  • 3 LP: Regelmäßige aktive Teilnahme und zusätzlich ein Referat, Protokoll, Reflexionsbericht oder eine kürzere Hausarbeit
  • 4 LP: Regelmäßige aktive Teilnahme, mündliches Referat und ausgearbeitete Seminararbeit (8-10 Seiten bzw. 24.000-30.000 Zeichen) oder mündliche Prüfung (25-30 min.) oder Klausur
  • 5 LP: Regelmäßige aktive Teilnahme, mündliches Referat und ausgearbeitete Seminararbeit (10-15 Seiten bzw. ab 30.000 bis 45.000 Zeichen) oder mündliche Prüfung (25-30 min.) oder Klausur
  • 6 LP: Regelmäßige aktive Teilnahme, mündliches Referat und ausgearbeitete Hausarbeit (15-20 Seiten bzw. ab 45.000 bis 60.000 Zeichen). Nach Absprache mündliche Prüfung oder Klausur plus schriftliche Zusatzleistung.

Alle Zeichen- und Seitenangaben verstehen sich exklusive Literaturverzeichnis, Abbildungen, Anhang o.ä. Inwiefern Sie Leistungspunkte in den Veranstaltungen erwerben können, die nicht vom ZAK angeboten werden, ist mit der jeweils zuständigen Veranstaltungsleitung abzusprechen

 

Leistungspunkte / ECTS-Punkte / Credits 

Leistungspunkte (LP) - auch ECTS-Punkte oder Credits genannt - beziffern den für das Absolvieren der Lehrveranstaltungen und Module vorgesehenen Arbeitsaufwand (engl. "workload"). Die Maßstäbe für die Zuordnung von Leistungspunkten entsprechen dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Ein Leistungspunkt entspricht etwa einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden.
Die Leistungspunkte stellen keine Noten dar. Die Studienleistung wird durch Leistungskontrollen überprüft. Der Umfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Studienleistungen wird in Leistungspunkten gemessen und kann der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung entnommen werden.

 

Leitfaden für Seminararbeiten

Zur Anleitung und Unterstützung bei der Erstellung von Seminararbeiten steht ein Leitfaden zur Verfügung.