Home | English | Impressum | Sitemap | KIT
ZAK Logo
Bleiben Sie auf dem Laufenden
E-Mail News

ZAKnews (per E-Mail)

Newsletter (per Post)

Banner Veranstaltungskalender

Unten finden Sie die Termine und detaillierte Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen des ZAK. Sie möchte keine Veranstaltung verpassen? Der freundliche Kalenderassistent stellt Ihnen regelmäßig die Inhalte unseres Veranstaltungskalenders zusammen und verschickt diese per E-Mail (einfach anmelden!)

Den Kalender mit den Terminen der ZAK-Lehrveranstaltungen finden Sie hier.


Workshop
Kulturerbe: Erfassbar – Sichtbar – Erfahrbar. Ergebnisse und Erfahrungen aus Forschungsprojekten zur Sicht- und Erfahrbarmachung von Kulturerbe
01.12.2015, 09:30 - 15:00
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, Rüppurrer Str. 1a, Haus B, 76137 Karlsruhe
 
Große Bereiche des Kulturerbes sind nur noch in eingeschränktem Maß Bestandteil unserer Lebenswelt. In das Stadtbild und die Landschaft integriert oder in Sammlungen von Kultureinrichtungen bewahrt, verlieren wir den kulturellen und wissenschaftlichen Bezug zu einst bedeutsamem materiellen und immateriellen Kulturerbe vergangener Jahrzehnte, Jahrhunderte oder Jahrtausende. Dieser Prozess geschieht einerseits abrupt durch Natur- oder von Menschen verursachte Katastrophen, andererseits schleichend durch allmähliche Veränderungen von Gesellschaften.
Wissenschaftler aus Karlsruhe und Heidelberg untersuchen im kooperativen Forschungsprojekt HEiKA-MUSIEKE exemplarisch eine Jupiter-Gigantensäule aus Ladenburg. Der interdisziplinäre Verbund besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Archäologie, Photogrammetrie, Fernerkundung, Forensische Informatik, Geoinformatik und Angewandten Kulturwissenschaft. Durch wissenschaftliche Verfahren können so bisher nicht wahrgenommene Informationen des Kulturerbes erfasst, untersucht und sichtbar gemacht werden. Einerseits rückt damit der historische Umgang mit Kulturerbe in vergangenen Epochen in den wissenschaftlichen Fokus, andererseits entstehen dadurch auch neue Aufgaben, wie Wissenschafts- und Kulturinstitutionen daran arbeiten können, den zukünftigen Umgang mit Kulturerbe zu unterstützen und umzusetzen.
Das Programm des Workshops setzt sich einerseits aus Berichten und Präsentationen der einzelnen Fachdisziplinen aus der Forschergruppe und andererseits aus Vorträgen und Präsentationen von Kolleginnen und Kollegen anderer Forschungseinrichtungen zusammen, die ähnliche Fragestellungen in diesem interdisziplinären Bereich untersuchen.
 
Homepage
http://www.zak.kit.edu/heika_musieke.php
Veranstalter
Prof. Dr. Caroline Robertson-von Trotha
Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft - CODIGT
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Rüppurrer Str. 1a, Haus B
76137 Karlsruhe
E-Mail:ralf schneiderKxo6∂kit edu
Zielgruppe
Forschung und Partner, Nachwuchswissenschaftler, Professoren, Wissenschaftliche Mitarbeiter
Teilnehmerzahl
15
Die Anmeldung war nur bis 01.12.2015 10:00 Uhr möglich.
Servicemenü
Neue Veranstaltung für Kalender vorschlagen