Indlekofer

Nikolaus Indlekofer

Curriculum Vitae

Nikolaus Indlekofer, aufgewachsen im südbadischen Erzingen, studierte an der Musikhochschule in Karlsruhe Schulmusik, Violoncello und Dirigieren. Seine Lehrer waren Prof. Annemarie Dengler, Prof. Martin Schmidt, und GMD Erich Wächter. Kurse bei Wolfgang Seeliger, Wolf-Dieter Hauschild und John Eliot Gardiner ergänzten seine Dirigierausbildung.

Schon während des Studiums leitete er verschiedene Instrumentalensembles, gründete ein Kammerorchester, leitete von 1983-1993 den Kirchenchor in Pfaffenrot und von 1993-1999 den Karlsruher Männer- und Frauenchor. Seit 1988 leitet er die Chöre der Universität Karlsruhe. Gastdirigate führten ihn mit dem Marburger Kammerorchester, dem Orchester der Hansestadt Lübeck sowie der Kammerphilharmonie Karlsruhe zusammen. Er arbeitete mit namhaften Solisten wie Lise de la Salle, Boris Giltburg, Robert Benz und Jean Philippe Collard zusammen.

Mit dem Kammerchor der Universität belegte Nikolaus Indlekofer 1995 beim Internationalen Chorwettbewerb in Budapest den zweiten Platz und erhielt für die hervorragende Leistung ein goldenes Diplom. Bei den Chorwettbewerben des Badischen Chorverbandes 1998 und 2007 nahm er mit dem KIT Konzertchor erfolgreich teil und erhielt für den Chor den Titel „Meisterchor in Baden“.

Seit 1988 arbeitet Indlekofer als Chorleiter an der Universität Karlsruhe. Seit 2008 bekleidet er das Amt des Musikdirektors am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Neben der Leitung des Kammerchores, des Konzertchores und der Philharmonie des KIT, lehrt Nikolaus Indlekofer als Dozent für Chorleitung und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Nikolaus Indlekofer ist Dirigent des Sinfonieorchesters der Musikschule Ettlingen und im Badischen Chorverband ist er Mitglied des Musikausschusses und Dozent in der Chorleiterausbildung.

Lehrveranstaltungen am ZAK

KIT Philharmonie

KIT Konzertchor

KIT Kammerchor

Orchester & Chor im Studium Generale