Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

 EnBW
 

sew logo
 

Logbuch - 2014 / 2016

Sommerfest mit Floßbau-Aktion 2015

Am 10. Juli 2015 hieß es “Leinen los!“ im Rheinstrandbad Rappenwört, denn hier stand zunächst eine Floßbau-Aktion auf dem Programm. Die Aufgabe, vor die die Kompetenzkompasslerinnen und Kompetenzkompassler an diesem Sommertag gestellt wurden, erschien leicht. In drei Teams aufgeteilt sollten sie jeweils ein schwimmfähiges Floß bauen. Gesagt, getan: Unter Anleitung des ZIP - Zentrum für Interaktive Projekte wurde um die Wette getüftelt, geknotet und vertäut. Schließlich folgte der Praxistest auf dem Altrhein. Während sich zwei Teams trockenen Fußes ihrer Teamleistung erfreuten, musste das dritte nach wenigen Sekunden feststellen, dass die Konstruktion leider Nachbesserung bedurfte… Aber getreu dem Motto „alle in einem Boot“ zeigte sich wahrer Teamgeist, als die in Seenot Geratenen an Bord geholt wurden. Und schließlich machte der Rest der Truppe mittels Wasserschlacht solidarisch Bekanntschaft mit dem kühlen Nass. Beim anschließenden gemeinsamen Grillen - organisiert durch die Studierenden - waren Alumni des Programms und die Vertreterinnen und Vertreter von SEW und EnBW zu Gast. In fröhlicher Runde wurde gegessen, sich ausgetauscht und geklönt. Ein rundum gelungener sommerlicher Abschluss dieses KompetenzKompass-Semesters!

 

 

Kaminabend bei der EnBW AG

Am 17. Juni 2015 waren die Studierenden zu Gast auf dem Innovationscampus der EnBW am Karlsruher Rheinhafen. In kreativer Atmosphäre traten die Studierenden hier in Dialog mit vier Referentinnen und Referenten des Unternehmens, die über aktuelle Herausforderungen, Entwicklungen und innovative Projekte der EnBW berichteten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erläuterten ihre individuellen Werdegänge im Unternehmen, die beispielhaft für Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der EnBW stehen. Die spannenden und offenen Einblicke in eine mitunter neue „EnBW-Welt“ boten viel Raum für Diskussionen und angeregte Gespräche. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren so begeistert, dass sich bald eine Kraftwerksführung auf dem Hafengelände anschließt.

 

 

Kaminabend bei SEW-EURODRIVE

Am 20. Mai 2015 waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen eines Kaminabends zu Gast bei SEW. Zunächst fand auf vielfachen Wunsch aus der Gruppe hin eine Führung durch die Elektronikfertigung des Unternehmens in Bruchsal statt. Der anschließende Abend in der SEW-Drive Academy stand dann unter dem Motto „Karrieren in MINT-Berufen - Finde deinen Weg!". Die Referentinnen und Referenten, allesamt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Führungspositionen aus den Bereichen Standardgetriebe, Getriebemontage und Business Development, gaben den KompetenzKompasslerinnen und KompetenzKompasslern Einblicke in ihre individuellen Karrierewege im Unternehmen. Anschließend kam es zu einem angeregten Austausch in informellem Rahmen. Hier wurde genetzwerkt und so manch brennende Frage wurde geklärt!

 

 

KomKom-Stammtisch im WS 2014/15

Mit einem Stammtisch im Karlsruher „Badisch Brauhaus“ am 22. April 2014 startete die Gruppe in ein weiteres KompetenzKompass-Semester. Gemeinsam mit einigen Alumni des Programms und den Programmverantwortlichen von SEW, EnBW und ZAK wurde sich bei badischer Gemütlichkeit ausgetauscht, von Praktikumserfahrungen und Urlaubseindrücken berichtet.

 

 

Trainings im Wintersemester 2014/2015

Bewerbertraining bei EnBW

Zum Auftakt des Semesters lud die EnBW die TeilnehmerInnen an zwei Tagen im Oktober 2014 in den Karlsruher Hauptsitz zu einem jeweils ganztägigen „Bewerbungstraining“ ein. Was sollte eine gelungene schriftliche Bewerbung beinhalten - und was möglichst nicht? Welche Herausforderungen bringt ein Vorstellungsgespräch mit sich und wie bereite ich mich hierauf vor? Wie präsentiere ich mich erfolgreich und authentisch? Diese und andere Fragen standen mit Mittelpunkt des Trainings. Im Rahmen einer Assessment Center-Simulation durchliefen die Studierenden eine Interviewsituation, Gruppenarbeit sowie Eigenpräsentationen oder schlüpften auch mal in die Rolle des Beobachters – ein spannender Perspektivwechsel war garantiert.

Internationales Projektmanagement

Das Training „Internationales Projektmanagement“ beleuchtete u.a. Themen wie Basiswissen des Projektmanagements, Aspekte speziell in internationalen Teams, die Rolle des Projektleiters, wirkungsvolle Instrumente im internationalen Projektmanagement, Vor- und Nachteile und Risiken internationaler Projekte oder (kritische) Aspekte in der interkulturellen Kommunikation.

Souveränität in der Moderation

In der Rolle des Moderators gilt es, Entscheidungsprozesse in Gruppen zu begleiten, Probleme zu analysieren und Lösungen im Team zu entwickeln. Das Training rund um Aspekte einer professionellen Moderationskompetenz wurde durch und bei SEW organisiert und durchgeführt. Vermittelt wurden hier u.a. thematische Schwerpunkte wie die Grundlagen und Methoden der Moderation, die Rolle und Aufgaben des Moderators, eine effiziente Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung sowie ein souveräner Umgang mit gruppendynamischen Prozessen. Das durchweg positiv bewertete Training punktete bei den Studierenden u.a. durch eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis, eine angenehme Arbeitsatmosphäre sowie die Kompetenz und Motivation der Trainerin.

Workshop Business-Knigge

Im Rahmen des eintägigen Workshops wurden die Grundlagen des guten Stils im beruflichen Umfeld thematisiert. Die Teilnehmer/innen erarbeiteten dabei gemeinsam mit der Dozentin u.a. folgende Bereiche: Der erste Eindruck - Körperhaltung und Körpersprache; das Begrüßen / Initiative des Handgebens / Vorstellen; „Goes“ und „No-Goes“ im beruflichen Miteinander oder Höflichkeiten zwischen Frauen und Männern im Beruf. Die Unternehmensvertreterinnen von SEW und EnBW steuerten dabei vor dem Hintergrund der jeweiligen Unternehmenskultur Beispielen aus ihrem Berufsalltag bei. Bei einem gemeinsamen Mittagessen erwartete die Teilnehmer/innen ein praktischer Exkurs mit Tipps zu Tischsitten und Geschäftsessen.

Innovationsmanagement

Das Seminar stand ganz im Zeichen von Innovation: Was ist eine Innovation, welche verschiedenen Arten von Innovation gibt es und was bedeutet überhaupt Management in diesem Zusammenhang? Wie ist Foresight damit verknüpft? Welche Prozessmodelle von Innovationen gibt es? Beleuchtet wurden u.a. Methoden der Ideenfindung und -bewertung, die Bedeutung gruppendynamischer Prozesse für den Innovationsprozess.

 

 

Weihnachtsfeier 2014

Auf die offizielle Begrüßung durch die Direktorin des ZAK, Prof. Caroline Y. Robertson-von Trotha, folgte ein Beitrag des Dozenten und Radiojournalisten Roland Wagner zu „Soziale Verantwortung und wertschätzende Kommunikation“. In einer kreativen Gruppenübung erfuhren die TeilnehmerInnen und UnternehmensvertreterInnen, was es bedeutet, nur noch „Chinesisch“ oder wahlweise „Bahnhof“ zu verstehen – und wie wichtig gerade in solchen Situationen ein kühler Kopf, Mut zu Perspektivwechsel und respektvoller gegenseitiger Umgang sind! Weihnachtlich eingestimmt wurden die Anwesenden anschließend durch einen musikalischen Beitrag der Studierenden. Bei Glühwein, Plätzchen und Köstlichkeiten am Büffet folgte ein angeregter Austausch der Studierenden, der FirmenvertreterInnen von SEW und EnBW sowie dem Dozenten und der Projektkoordinatorin in festliche-gemütlichem Rahmen. Mit einer Runde Wichteln ließ die Gruppe den Abend und damit das KompetenzKompass-Jahr spielerisch ausklingen.

 

Exkursion zu SEW-EURODRIVE

Im November 2014 wurden die KompetenzKompass-TeilnehmerInnen zum SEW-Day in Bruchsal herzlich willkommen geheißen! Beeindruckende und informative Einblicke in das Partnerunternehmen erhielten die Studierenden im Rahmen einer Werksführung in Graben-Neudorf sowie beim anschließenden Austausch mit Fach- und Führungskräften von SEW. Wie trickreich und schweißtreibend – selbst mit Anleitung – der Bau eines Getriebes sein kann, erfuhren die KompetenzKompassler dann am eigenen Leib!

 

KomKom-Stammtisch

Der erste Stammtisch des KompetenzKompasses der aktuellen Runde fand am 22. Oktober 2014 im „Gold“ in der Karlsruher Oststadt statt. Die gute besuchte Veranstaltung bot Raum für einen regen Austausch zwischen den aktuellen TeilnehmerInnen, Alumni des Programms sowie den Unternehmensvertreterinnen von SEW EURODRIVE und EnBW in gemütlicher Atmosphäre.

 

Get Together und Austausch zu Auslandserfahrungen

Dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des aktuellen KompetenzKompass sich nicht nur in heimischen Gefilden bestens zurechtfinden, sondern bereits weitere drei Kontinente bereist wurden, wurde im Rahmen des Get togethers im Juli 2014 eindrucksvoll geschildert. Von gesammelten Erfahrungen und Eindrücken, von Schlüsselerlebnissen, Anekdoten und von Unterschieden in Mentalitäten wurde berichtet. Gleich, ob das Ziel Australien, Kanada, Großbritannien, Argentinien, Griechenland oder Singapur hieß – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitierten vom interkulturellen Austausch, erwarben Kompetenzen und erweiterten ihren Horizont. Einen gelungenen Ausklang fand die Veranstaltung am internationalen Spezialitätenbüffet, das eigens durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorbereitet wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Exkursion zur EnBW AG: Innovative Themen der Energiewirtschaft

Die erste Exkursion im Rahmen der aktuellen Förderrunde führte die Teilnehmer/innen des KompetenzKompasses am Freitag, 25. Juni 2014 in den Hauptsitz der EnBW AG in Karlsruhe. Hier wurde ein spannender Einblick in innovative Themenstellungen des renommierten Energieversorgers gegeben. Unter dem Motto „ Energiewende. Sicher. Machen.“ präsentierten ehemalige Trainees des Unternehmens u.a. Themen wie „Energiewende aus Versorgersicht“, „Intelligente Straßenbeleuchtung“, „Das virtuelle Kraftwerk“ oder den Projektablauf des Neubaus eines Onshore-Windrads. Die Student/innen erhielten zudem die Möglichkeit, sich mit eigenen Ideen und Lösungsvorschläge zu den Themenbereichen aktiv einzubringen und sich mit den Referent/innen auszutauschen.

 

Gelungener Start: Kick Off im Mai 2014

Mit der Auftaktveranstaltung am 09. Mai 2014 startete das Förderprogramm "KompetenzKompass - Finde Deinen Weg!" mit 20 neuen Teilnehmer/innen in die mittlerweile vierte Runde! Die Teilnehmer/innen nutzten die Gelegenheit zu einem ersten Kennenlernen untereinander, mit den Unternehmensvertreter/innen der EnBW Energie Baden-Württemberg AG sowie SEW-EURODRIVE sowie der Programmleitung des KIT.

Im Anschluss an die Eröffnung der Veranstaltung durch Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, Direktorin des ZAK und wissenschaftliche Programmleitung des Kompetenzkompasses, und Dagmar Seelig, organisatorische Programmleitung am ZAK, folgte ein "Speed-Dating" zum gegenseitigen Kennenlernen in lockerer Atmosphäre. Die anschließende Vorstellung der beiden Partnerunternehmen in Kleingruppen ermöglichte einen ersten Informationsaustausch zu Fachbereichen und Praxiseinsätzen. Weitere teambildende Übungen folgten.

Als informeller Ausklang des Tages bot ein gemeinsames Get-together mit Fingerfood-Buffet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit eines weiten Austauschs mit den Unternehmensvertreter/innen von EnBW und SEW.

 

Kennenlernen und Zusammenwachsen: Teambuilding am 10. Mai 2014

Das Teambuilding folgte am 10. Mai 2014. Der Begriff "Team" stand im Mittelpunkt der praktischen Übungen und lebhaften Diskussionen: Wie wird eine Gruppe zum Team? Was macht ein solches aus? Welche Rollen braucht ein Team? Welche Ressourcen sind bereits vorhanden, wie können wir diese nutzen, welche sollten wir noch entdecken? Wie möchten wir miteinander kommunizieren, wie geben wir uns Feedback? Zudem wurden eigene Teamregeln für die Zusammenarbeit in den kommenden zwei Jahren entwickelt.

Und welche Eindrücke hatten die Teilnehmer/innen im Anschluss?: "Brückenbau", "Praxisnahe Rollenspiele", "persönliches Kennenlernen in offener Atmosphäre", "Raum für Diskussionen".

 

 

-->