Home | Deutsch | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT
Logo

ZAK | Centre for Cultural and General Studies

Rüppurrer Straße 1a, Haus B

D-76137 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-44384
Fax: +49 721 608-44811
zakShk1∂zak kit edu

Banner Oeffentl Wissenschaft
Prof. Dr. Simon Serfaty bei den Karlsruher Gesprächen 2007 'Mein Europa - Dein Europa. Außenansichten von Nicht-Europäern'
Salih Mahmoud Osman bei den Karlsruher Gesprächen 2007 'Mein Europa - Dein Europa. Außenansichten von Nicht-Europäern'
Prof. Dr. Mixin Pei bei den Karlsruher Gesprächen 2007 'Mein Europa - Dein Europa. Außenansichten von Nicht-Europäern'
Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht und Prof. Dr. Jochen Hörisch beim Internationalen Forum im WS 2007/08
Prof. Dr. Dieter Bingen beim Internationalen Forum im SS 2007
Teruko Matsushima-Fritz und Juniorprof. Dr. Havva Engin beim Internationalen Forum im WS 2007 'Themenabend Integration'
Publikum beim Internationalen Forum
Bärbel Höhn MdB beim Colloquium Fundamentale im Sommersemester 2008 'Erleuchtung oder Blackout?
Rosely Schweizer-Oetker beim Colloquium Fundamentale im Wintersemester 2006/07 'Eliten – wozu?'
Jürgen Roth und Prof. Dr. Leoluca Orlando bei den Europäischen Kulturtagen 2008 '„Rom – die Ewige Stadt im Wandel'
Prof. Dr. Vladimir Mironov bei den Europäischen Kulturtagen 2006 'Moskau - das Dritte Rom'
Universität im Rathaus im Wintersemester 2007/08
Prof. Dr. Eberhard Umbach beim KIT im Rathaus im Sommersemester 2008 'Forschung für eine nachhaltige Energieversorgung'
Prof. Dr. Hans-Jörg Bauer beim KIT im Rathaus im Sommersemester 2008 'Forschung für eine nachhaltige Energieversorgung'
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson von Trotha beim Colloquium Fundamentale im Sommersemester 2008 'Erleuchtung oder Blackout?
Energieversorgung der Zukunft'
Öffentliche Wissenschaft will einem breiten Publikum komplexe Themen in verständlicher Form nahe bringen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit an der Diskussion über neue Erkenntnisse und die Folgen wissenschaftlichen Handelns zu beteiligen und das dafür notwendige kritische Wissen zu vermitteln. Das Zentrum und seine Vorgängerinstitutionen können auf zahlreiche Tagungen, Sympo­sien, Podiumsdiskussionen und Vorträge mit international renommierten Fachleuten zurückblicken. Die Veranstaltungen zeichnen sich durch eine interdisziplinäre Perspektive von Wissenschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft aus. Die tagesaktuellen Termine finden Sie im ZAK-Veranstaltungskalender

Karlsruher Gespräche
Die jährlich stattfindenden Karlsruher Gespräche greifen jeweils ein aktuelles Thema auf, das unter Einbeziehung Karlsruher Kulturinstitutionen auf diskursiv-reflektierende und ästhetisch-künstlerische Weise behandelt wird. Das Symposium ermöglicht damit gleichermaßen einen fundierten Überblick sowie die sinnliche Erschließung der Themenbereiche. Die Karlsruher Gespräche wollen durch den Austausch zwischen Kultur, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft die Reflexion, Diskussion und kreative Suche nach neuen Wegen für strittige Gesellschaftsfragen anregen. [mehr]

 

Internationales Forum
Die Fridericiana ist seit jeher ein Ort internationaler Begegnung. Über 3000 ausländische Studierende und viele hundert Gastwissenschaftler sind an den Instituten und Einrichtungen der Universität tätig. Sie repräsentieren nicht nur die internationale Attraktivität Karlsruhes als Wissenschafts- und Forschungsstandort, sondern auch die Offenheit von Stadt und Region gegenüber modernen interkulturellen Lebensformen. Das "Internationale Forums" am ZAK ist eine Präsentations- und Diskussionsplattform für diese kulturelle Vielfalt zum Austausch zwischen Hochschule und Öffentlichkeit. Der offizielle Auftakt des Internationalen Forums war  die Eröffnung der Ausstellung "Mit den Augen des Anderen" der Givat Haviva Stiftung, Tel Aviv/ Israel im Wintersemester 2004/05. [mehr]

 

Colloqium Fundamentale
Das Colloquium Fundamentale wird in jedem Semester veranstaltet und stellt ein interdisziplinäres Thema durch eine Vortragsreihe und mit Podiumsdiskussionen in den Mittelpunkt. Das Colloquium Fundamentale richtet sich an drei Zielgruppen: Studierende und Lehrende aller Fachrichtungen sowie die übrigen Mitglieder der Universität und die interessierte Öffentlichkeit. [mehr]

 

Europäische Kulturtage
Die Europäischen Kulturtage Karlsruhe (EKT) sind eines der wichtigsten Kulturangebote der Stadt Karlsruhe, die alle zwei Jahre stattfinden. Die beteiligten Kulturinstitutionen in Stadt und Region widmen sie sich der zeitgenössischen oder historischen Kultur des europäischen Kontinents, jeweils bezogen auf eine Region oder ein bestimmtes Thema. Das wissenschaftliche Symposium zu den EKT wird seit 1992 vom ZAK mit wechselnden Kooperationspartnern wie beispielsweise dem ZKM und der Städtischen Galerie veranstaltet. [mehr]

 

KIT im Rathaus
Der Zusammenschluss der Universität Karlsruhe (TH) mit dem Forschungszentrum Karlsruhe GmbH ist besiegelt, die Gründung des KIT (Karlsruher Institut für Technologie) wurde im Februar 2008 gefeiert. In der Nachfolge der Veranstaltungsreihe Universität im Rathaus, bei der die Universität seit 2002 regelmäßig im Rathaus der Stadt Karlsruhe zu Gast war und bei der sich jedes Semester eine Fakultät präsentierten konnte, wird seit dem Sommersemester 2008 das KIT mit seinen Zentren, Kompetenzbereichen und Schwerpunkten vorgestellt. [mehr]

 

Vorträge undWorkshops
Einen weiteren Aktivitätsbereich des Zentrums bildenVortragsreihen und Vorträge herausragender Persönlichkeiten sowie wissenschaftliche Workshops. Das ZAK versteht sich als Forum, in dem unterschiedliche Themen erörtert und neue Veranstaltungsformen erprobt werden können. Auch hier kooperiert das ZAK häufig mit anderen Instituten und außer­universitären Partnern.
Öffentliche Wissenschaft - Ein notwendiger Dialog
Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) vom 13. bis 15. September 2006 an der Universität Karlsruhe (TH) hielt PD Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha den Vortrag "Öffentliche Wissenschaft – ein notwendiger Dialog". Darin formuliert sie theoretisch-konzeptionelle Überlegungen zu einem Bereich, der in seiner Praxis schon lange Jahre ein wichtiger Bestandteil des ZAK ist. Der Vortrag resümiert nicht nur die Entstehungsgeschichte der Diskussion über Öffentliche Wissenschaft, sondern lotet auch die Grenzen des Dialogs aus, sowie die Möglichkeiten seiner besseren Institutionalisierung.
Der Vortrag ist für Sie hier als PDF-Dokument bereitgestellt. Zusätzlich können Sie sich die Powerpointpräsentation des Vortrags herunterladen. Ausführliche Informationen zur Tagung finden Sie unter folgender Adresse: http://www.dgwf.net/tagungen/2006/jahrestagung.htm

 

Dr. Michael Heck, Kulturreferent der Stadt Karlsruhe (1999):
"Das ZAK hat sich zu einem vitalen Bindeglied zwischen Stadt und Universität entwickelt."

Public Science

Public Science aims to present complex topics in an easily comprehensible manner in order to make them accessible to a broad audience.

The objective is to impart the necessary knowledge for the public to participate in discussions about the latest scientific findings, and debate the consequences of scientific action. The ZAK | Centre for Cultural and General Studies at the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) has been host to numerous conferences, symposia, panel discussions, and lectures with internationally renowned experts.

The defining characteristic of these events is their interdisciplinary perspective on science, politics, culture, and economy.

For current information please consult the ZAK’s calendar of events.

 

 

NEWS

ZAK: Science meets society

The social responsibility of research, teaching and innovation.

Article published by:
Public Service Review; European Science & Technology: issue 12

read more

Karlsruhe Dialogues

The Karlsruhe Dialogues are organized once a year in cooperation with other cultural institutions of Karlsruhe.

Further Information

International Forum

The ZAK has established its “Internationales Forum” to create a new platform for culturally diverse presentations and discussions between KIT and the public.

Further Information

 
Colloquium Fundamentale

The Colloquium Fundamentale under the direction of Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha is one of the main series of lectures at the KIT.

Further Information

KIT in the City Hall

KIT represents the cooperation between the Universität Karlsruhe and the Forschungszentrum Karlsruhe. KIT presents its Centers to the public.

Further Information

Festival of European Culture

The Festival of European Culture is one of the most important cultural events in the city of Karlsruhe.

Further Information