Anmeldung für alle ZAK Lehrangebote

Anmeldungen für das Wintersemester 2020/21 können Sie ab Donnerstag, 1. Oktober 2020, 12 Uhr über die unten stehende chronologische Auflistung vornehmen. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion, mit der Sie direkt nach dem Namen der/des Dozenten*in oder nach einem Wort im Veranstaltungstitel suchen können.

Im Kommentar zur Veranstaltung finden Sie am Ende einen Link, der Sie zum Anmeldeformular führt. Bitte füllen Sie das Formular möglichst sorgfältig aus, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind. Vielen Dank!

Alle bereits belegten Seminare sind mit  gekennzeichnet. Die Anmeldung ist weiterhin möglich, Sie erhalten dann einen Platz auf der Warteliste.

Aktuelle Hinweise und Änderungen finden Sie stets auf der Studium-Seite.

How to sign up for ZAK-Courses

ZAK-Lehrangebote

Filter…
zurücksetzen
Zielgruppe
Veranstaltungsart
Datum
zurücksetzen
Freitag, 23. Oktober 2020
10:00 - 10:30 
Die Welt bewegen – Schreibwerkstatt
Seminar
Online
Sandra Hoffmann

Wir leben in einer immer komplexer und vielleicht auch politischer werdenden Welt. Oder vielleicht nehmen wir das auch nur so wahr, weil wir global immer vernetzter werden oder weil wir und durch soziale Medien immer mehr verbinden mit Menschen aus anderen Ländern und Kontinenten. Das bedeutet aber auch, dass unser Alltag mehr und mehr bestimmt wird von bedeutenden sozialen und politischen Themen. Nehmen wir die Me too-Debatte, die Genderdebatte überhaupt, ökologische Fragen, Rassismus, Rechtruck als Beispiele. Wir lesen darüber, hören darüber, erleben vieles davon selbst in unserem eigenen Umfeld, in der Familie. Wir diskutieren darüber. Aber wie gelingt es diese Themen in Geschichten über Menschen, oder uns selbst, zu erzählen, ohne den Zeigefinger zu erheben, ohne eine bewusste Botschaft hineinzuschreiben. Denn dann erst ist es Literatur.
2-4 LP
 
Termine:
Fr 23.10.20, 10:00–10:30
Fr 06.11.20, 10:00–12:00
Fr 20.11.20, 10:00–12:00
Fr 04.12.20, 10:00–12:00
Fr 18.12.20, 10:00–12:00
Fr 08.01.21, 10:00–12:00
Fr 22.01.21, 10:00–12:00

18:00 - 19:30 
Karlsruher Tusculum: Hoffnungen auf die Republik unter Cäsars Diktatur. Aus dem Briefwechsel Ciceros
Seminar
Geb. 01.87, SR B 5.26
Rüppurrer Straße 1a, Haus B (bis 30.10.20) …
Wolfgang Petroll

Ist die Republik nach Cäsars Sieg im Bürgerkrieg zu retten? Durch die Begnadigung einstiger Gegner erweckt der Diktator Hoffnung auf politische und institutionelle Kontinuität. Am Beispiel der Bemühungen um die Begnadigung des ehemaligen Konsuls Marcellus lassen sich politische Schachzüge und Entwicklungen im Detail nachvollziehen und laden ein zu Vergleichen mit Fallbeispielen aus Geschichte und Gegenwart (etwa der USA).
Im Seminar werden Quellentexte aus Ciceros Briefen an seine Freunde (Ad familiares) erarbeitet, sprachlich und historisch analysiert. Textauszüge, Vokabelverzeichnisse und Übersetzungen werden zur Verfügung gestellt. Geeignet für Studierende aller Fachrichtungen und Semester; Grundkenntnisse (Schulniveau) der lateinischen Sprache und Grammatik sind erwünscht – je nach Sprachkenntnis kann man sich mehr an Übersetzung oder Diskussion beteiligen.
2 LP
 
Termine:
Beginn: 23.10.2020
Fr 18:00–19:30
wöchentlich

Freitag, 30. Oktober 2020
14:00 - 18:00 
Speed Reading (Kurs A) Schneller lesen, mehr verstehen, besser behalten
Seminar
Geb. 50.41, Raum -109
Maribel Añibarro

Informationsflut und Zeitdruck stellen den Alltag sehr vieler Studierender dar. Ein wesentlicher Faktor hierbei ist, dass langsame Leser*innen ihr Gehirn unterfordern, mit der Folge, dass sie unkonzentriert sind, ganze Passagen doppelt lesen müssen, den Text schlechter verstehen und nur wenig behalten. Das Resultat sind oft Stapel von ungelesenen Büchern, Texten oder Fachzeitschriften und Demotivation. Dieser Stressfaktor muss nicht sein. Denn die Kombination aus kontrollierten Augenbewegungen, dem schnellen Lesen und dem Erfassen von Wortgruppen kommt dem Leistungsvermögen des Gehirns entgegen und fördert damit nicht nur die Konzentration, sondern auch die Effektivität des Lesens.
- Tests der Lesegeschwindigkeit
- Strategien zum Schnell-Lesen
- Motorisches Augen-Training
- Umfangreiches Schnell-Lese- Training
- Übungen zur Blickspanne
- Konzentrationsübungen
- Strategische Textbearbeitung zum Querlesen
- Trainingsplan
 2 LP
 
Termine:
Fr 30.10.2020, 14:00–18:00
Sa 31.10.2020, 10:00–18:00
So 01.11.2020, 10:00–18:00
 
 

14:00 - 17:15 
Jean Monnet Circle Seminar: European Integration and Institutional Studies
Seminar
Online
Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha et al.

The Jean Monnet Circle Seminar “European Integration and Institutional Studies” offers a basic introduction into the major social, political, cultural, and economic developments in Europe and its interrelation with the process of globalisation and European integration. All topics are presented by alternating experts from different universities and institutions.
The seminar addresses the following topics:
- Europe Seen From Outside. Europe and Its Role in the World (Prof. Dr. Dirk Wentzel, Pforzheim University) - The European Union. Institutional Design, Democratic Deficit and Options of Reform (Prof. Dr. Monika Oberle, University of Göttingen) - Law within the European Union; Human Rights (Dr. Ingo Bott, Kanzlei Plan A) - Identity and Diversity. Unity in Diversity as a European Vision (Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha, ZAK) - Europe and Her Stories – Aspects of current narratives concerning the History of Present Europe (N.N.) - The Future of the European Union after the European Elections (Julian Plottka, Institute for European Politics) - Economic Aspects of European Integration (Prof. Dr. Joachim Schild)
2-6 ECTS
 
Dates:
Fri  30.10.20, 14:00–17:15
Fri 06.11.20, 14:00–17:15
Fri 13.11.20, 14:00–17:15
Fri 20.11.20, 14:00–17:15
Fri 27.11.20, 14:00–17:15
Fri 04.12.20, 14:00–17:15
Fri 11.12.20, 14:00–17:15

Montag, 02. November 2020
10:00 - 11:30 
Orient und Okzident – eine Geschichte des vielschichtigen Austausches
Seminar
Online
(Geb. 01.87, SR B 5.26)
Dr. phil. Suzan Stutz

„Wer sich selbst und andere kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen.“ (Johann Wolfgang von Goethe, 1819)
Schon bereits vor der Globalisierung erkannte Goethe die Relevanz des Verhältnisses zwischen diesen beiden Welten und setzte interessanterweise den Fokus auf die Reflexion des Selbst- und Fremdbildes.
Doch was ist der Orient? Gibt es einen Okzident? Sind die Begegnungen zwischen ihnen nicht eher geprägt von Kriegen, Konflikten und Feindseligkeiten?
In diesem Seminar sollen nicht nur die wichtigsten Zäsuren in diesem Verhältnis aufgezeigt werden, sondern neben den politischen Ereignissen, der kulturelle Austausch und die dadurch entstandenen vielseitigen Veränderungen näher beleuchtet werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, Kompetenzen für die Bewertungen hiesiger relevanter Fragekomplexe zu entwickeln.
2-6 LP
 
Termin:
Beginn: 02.11.2020
Mo 10:00–11:30
wöchentlich

14:00 - 15:30 
„Bleibt zuhause!“ – Die CORONA-Pandemie und ihre Folgen
Seminar
Online
(Geb. 20.30, SR -1.013)

Die bereits heute absehbaren Auswirkungen des Virus auf die Weltwirtschaft sind dramatisch. Staaten rund um den Globus haben sich tief verschuldet, um mit Hilfspaketen und Direktüberweisungen an ihre Bürger eine soziale Katastrophe wie in der Weltwirtschaftskrise der 30ger Jahre zu verhindern. Vieles deutet darauf hin, dass damit nur Zeit gekauft wurde. Aber COVID 19 hat auch im Lebensgefühl der Menschen Veränderungen bewirkt. Bereits vor der Krise besehende nationalistische Tendenzen und die soziale Ungleichheit wurden verstärkt. Die Erfahrung der Zerbrechlichkeit unserer Zivilisation hat eine andauernde Verunsicherung ausgelöst. Lässt sich die Krise als Chance zu einem ökologischen und sozialen Umbau der Gesellschaften nutzen? Oder drohen durch Überschuldung und eine aus dem Ruder laufende Biopolitik neue politische Krisen? Wie wird die Energiewende durch die Pandemie beeinflusst werden?
Das interdisziplinär konzipierte Seminar untersucht die Auswirkungen von COVID-19 auf unterschiedliche Bereiche der Weltgesellschaft, von der Wissenschaft bis zu Veränderungen des Lebensgefühls durch Quarantäne, Social Distancing, Homeoffice und Reisebeschränkungen.
3 LP
 
Termine:
Beginn: 02.11.2020
Mo 14:00–15:30
wöchentlich

mehr…
alle
Anmeldung

Zu den Lehrveranstaltungen des ZAK ist eine Anmeldung erforderlich! Wir bitten darum, das Formular möglichst sorgfältig auszufüllen, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind.

Ansprechpartnerin

Christine Myglas, M.A.
Sekretariat Studium Generale und Lehre

stgFlm3∂zak kit edu
Telefon: 0721-608 42043

Bitte beachten
 

Für die Begleitstudien Angewandte Kulturwissenschaft und Nachhaltige Entwicklung sowie für die Qualifikationsmodule sollten Sie sich beim ZAK einschreiben.

Besondere Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen gelten für die Förderprogramme KompetenzKompass und Femtec.