Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Anmeldung für alle ZAK Lehrangebote

Aktuelle Hinweise und Änderungen finden Sie hier.

Anmeldungen können Sie ab Dienstag, 1. Oktober 2019, 12:00 Uhr mittags über die unten stehende chronologische Auflistung vornehmen. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion, mit der Sie direkt nach dem Namen der/des Dozentin/en oder nach einem Wort im Veranstaltungstitel suchen können.

Im Kommentar zur Veranstaltung finden Sie am Ende einen Link, der Sie zum Anmeldeformular führt.

Bitte füllen Sie das Formular möglichst sorgfältig aus, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind. Vielen Dank.

Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie hier.

Alle bereits belegten Seminare sind mit  gekennzeichnet. Die Anmeldung ist weiterhin möglich, d.h. Sie erhalten dann einen Platz auf der Warteliste.

 

How to sign up for ZAK-Courses

ZAK-Lehrangebote


Workshop
Frühlingstage Workshop-Paket 14: UN-Politik - Energiewende - Klimawandel (Englisch/Deutsch)
26.03.2019, 10:30
Geb. 20.30
 

Hinweis! Die einzelnen Workshops des Pakets werden in Deutsch oder Englisch gehalten.
 

Workshop 1: Big players – big goals? SDGs and UN policies
Nicole Schmidt, Martina Vetrovcova, Maximilian Jungmann

This interactive workshop aims to, first, provide the participants with deeper insights into the international institutional framework and the key players in the field of sustainable development and, second, to enable them to put what they have learned into practice. The first part of the workshop will provide a theoretical introduction to the development of the United Nations 2030 Agenda for Sustainable Development and its 17 Sustainable Development Goals (SDGs). The second part deals with the basic rules and procedures of UN negotiations as well as a short simulation of the Conference of the Parties (COP) to the United Nations Framework Convention on Climate Change. Through the simulation, the participants will acquire essential practical knowledge of the work processes of the UN system. Lastly, attendees will discuss future directions of UN climate talks and sustainability more broadly.

In the COP simulation, every participant will play the role of a diplomat and represent one of the United Nations Member States. The country assignment will take place approximately 3-5 days before the beginning of the workshop, so that the participants can research and credibly represent the respective positions of the country assigned to them. Previous knowledge of simulation techniques is not required; the workshop will include a brief introduction to the simplified rules of a UN simulation.

 

Workshop 2: Energiewende in der Glaskugel: Einblicke ins Jahr 2040
Marius Albiez, Dr. Volker Stelzer

Egal ob Elektromobilität, Apps zur Steuerung der heimischen Energieversorgung oder die Nutzung von Sharing-Modellen für selbsterzeugten Strom: Viel wird über die Zukunft der Energieversorgung geschrieben, Zeit einmal genauer hinzuschauen! Hierzu möchten wir Interessierte auf eine Reise ins Jahr 2040 mitnehmen! Zunächst werfen wir einen Blick auf die Trends und möglichen Veränderungen unseres Energiesystems. Anschließend diskutieren wir die Frage, wie sich die prognostizierten Veränderungen auf unseren Alltag auswirken und welche Bedingungen geschaffen werden müssten, um 2040 Energie in Zukunft gerecht nutzen zu können.
Der Workshop ist Teil des Forschungsprojekts Energietransformation im Dialog (EDia), das am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) angesiedelt ist.


Workshop 3: Von der globalen zur regionalen Skala: Wie uns der Klimawandel betrifft
Dr. Hans Schipper, Dr. Aiko Voigt, Jannik Wilhelm

Der Klimawandel findet statt. Aber was bedeutet das für mich? Können Computermodelle das komplexe System Klima mit all seinen Komponenten wirklich so gut wiedergeben? Welche Rolle spielt die Klimaforschung bei der Entwicklung nachhaltiger Handlungsstrategien in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft? Messungen und Modellsimulationen zeigen eindeutige Veränderungen unserer Umwelt. Die Bemühungen der globalen Klimapolitik führen zum einen zu Maßnahmen zum Klimaschutz und zum anderen zu Anpassungsstrategien. Anhand verschiedener Zahlen und Indices im Klimasystem (z. B. 2°-Ziel) werden im Workshop aktuelle Fragestellungen bezüglich langfristiger Trends und Extremereignisse genauer unter die Lupe genommen. Diese und weitere einschlägige Begriffe sollen erläutert sowie die Auswirkungen des Klimawandels auf unser tägliches Leben diskutiert werden.

 

Hinweis: Die Teilnahme an diesem Workshop-Paket ermöglicht es, im Rahmen der Gesamtveranstaltung "Frühlingstage der Nachhaltigkeit" 2-3 Leistungspunkte zu erreichen.

 

Termine:

Di 26.03.19, 10:30-12:30 + 13:30-15:30 (Workshop 1: UN-Politik) Geb. 20.30 Raum -1.011

Mi 27.03.19, 9-13 (Workshop 2: Energiewende) Geb. 20.30 Raum 0.014

Do 28.03.19 9-13 (Workshop 3: Klimawandel) Geb. 20.30 Raum 4.45

 
Homepage
www.zak.kit.edu/fruehlingstage2019
Referent/in
Nicole Schmidt, Martina Vetrovcova, Maximilian Jungmann; Marius Albiez, Dr. Volker Stelzer; Dr. Hans Schipper, Dr. Aiko Voigt, Jannik Wilhelm;
Veranstalter
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Tel: 0721/608 42043
E-Mail:christine myglasTeh6∂kit edu
http://www.zak.kit.edu/studium_generale_und_lehre
Die Anmeldung ist nur zwischen 14.01.2019 12:00 Uhr und 03.03.2019 23:59 Uhr möglich.
Servicemenü
Neue Veranstaltung für Kalender vorschlagen

Ansprechpartner:

Sekretariat Studium Generale und Lehre:
Christine Myglas (ehem. Karl), M.A.
stg∂zak.kit.edu
Telefon: 0721-608 42043

Koordination Lehre:
Ines Bott, M.A.
ines.bott∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46919

Dr. Christine Mielke
christine.mielke∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46920

Anmeldung
Zu den Seminar-Lehrveranstaltungen des ZAK ist eine Anmeldung erforderlich.
Wir bitten darum, das Formular möglichst sorgfältig auszufüllen, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind.
Bitte beachten
Für die Begleitstudiengänge Angewandte Kulturwissenschaft und Nachhaltige Entwicklung sowie für die Qualifikationsmodule sollten Sie sich beim ZAK einschreiben.
Besondere Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen gelten für die Förderprogramme KompetenzKompass und Femtec.