Home | English | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Anmeldung für alle ZAK Lehrangebote

Aktuelle Hinweise und Änderungen finden Sie hier.

Anmeldungen können Sie ab Dienstag, 1. Oktober 2019, 12:00 Uhr mittags über die unten stehende chronologische Auflistung vornehmen. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion, mit der Sie direkt nach dem Namen der/des Dozentin/en oder nach einem Wort im Veranstaltungstitel suchen können.

Im Kommentar zur Veranstaltung finden Sie am Ende einen Link, der Sie zum Anmeldeformular führt.

Bitte füllen Sie das Formular möglichst sorgfältig aus, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind. Vielen Dank.

Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie hier.

Alle bereits belegten Seminare sind mit  gekennzeichnet. Die Anmeldung ist weiterhin möglich, d.h. Sie erhalten dann einen Platz auf der Warteliste.

 

How to sign up for ZAK-Courses

ZAK-Lehrangebote


Seminar
Deutsch-französische Filmbeziehungen. Interkulturalität, Politik, Aesthetik in ausgewählten Filmen
23.04.2013, 15:45 - 17:15
Geb. 10.81
R 93
 

Die interkulturellen Beziehungen zwischen
Deutschland und Frankreich spiegeln sich in
Produktion und Verbreitung ebenso wie in
den Inhalten von Filmen wider; sie sind so alt
wie die Filmgeschichte selbst. Dabei waren
Produzenten und Filmkünstler den Politkern
oft voraus: gerade in Zeiten politischer Konflikte
entstanden herausragende Filme, die
Wege der Völkerverständigung und Kooperation
ebenso wie neue Formen von Wahrnehmung,
Kommunikation und Aesthetik exemplarisch
aufzeigten. – 50 Jahre Élysée-Vertrag
2013 sind Anlass, einen systematischen Blick
auf über 100 Jahre deutsch-französischer
Filmbeziehungen zu werfen, um die Dynamik
interkultureller Beziehungen zwischen Politik,
Gesellschaft und Aesthetik nachzuzeichnen:
die ersten Filme, von den Brüdern Lumière
aus Lyon in Deutschland produziert, Avantgarde
(Marcel Duchamp, Hans Richter), Filmklassiker
(G.W. Pabst, Jean Renoir) und
Koproduktionen (René Clair) zwischen den
Weltkriegen, Kriegspropaganda, Emigration,
Nachkriegszeit (Max Ophüls) und Nouvelle
Vague (François Truffaut), bis zur Gegenwart
(Godard, Schlöndorff u.a.).
Geeignet für Studierende aller Fachrichtungen
& Semester; Leistungsnachweise können
erworben werden.

Termine:
Beginn: 23.04.13
Di 15:45 - 17:15
wöchentlich

 
Referent/in
Wolfgang Petroll
Veranstalter
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Tel: 0721/608 42043
E-Mail:christine myglasSxm0∂kit edu
http://www.zak.kit.edu/studium_generale_und_lehre
Zielgruppe
Interessierte / Jede(r), Studierende
Die Anmeldung ist nur zwischen 10.04.2013 12:00 Uhr und 01.01.2019 12:00 Uhr möglich.
Servicemenü
Neue Veranstaltung für Kalender vorschlagen

Ansprechpartner:

Sekretariat Studium Generale und Lehre:
Christine Myglas (ehem. Karl), M.A.
stg∂zak.kit.edu
Telefon: 0721-608 42043

Koordination Lehre:
Ines Bott, M.A.
ines.bott∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46919

Dr. Christine Mielke
christine.mielke∂kit.edu
Telefon: 0721-608 46920

Anmeldung
Zu den Seminar-Lehrveranstaltungen des ZAK ist eine Anmeldung erforderlich.
Wir bitten darum, das Formular möglichst sorgfältig auszufüllen, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind.
Bitte beachten
Für die Begleitstudiengänge Angewandte Kulturwissenschaft und Nachhaltige Entwicklung sowie für die Qualifikationsmodule sollten Sie sich beim ZAK einschreiben.
Besondere Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen gelten für die Förderprogramme KompetenzKompass und Femtec.