Anmeldung für alle ZAK Lehrangebote

Anmeldungen für das Wintersemester 2020/21 können Sie ab Donnerstag, 1. Oktober 2020, 12 Uhr über die unten stehende chronologische Auflistung vornehmen. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion, mit der Sie direkt nach dem Namen der/des Dozenten*in oder nach einem Wort im Veranstaltungstitel suchen können.

Im Kommentar zur Veranstaltung finden Sie am Ende einen Link, der Sie zum Anmeldeformular führt. Bitte füllen Sie das Formular möglichst sorgfältig aus, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind. Vielen Dank!

Alle bereits belegten Seminare sind mit  gekennzeichnet. Die Anmeldung ist weiterhin möglich, Sie erhalten dann einen Platz auf der Warteliste.

Aktuelle Hinweise und Änderungen finden Sie stets auf der Studium-Seite.

How to sign up for ZAK-Courses

ZAK-Lehrangebote

Filter…
zurücksetzen
Zielgruppe
Veranstaltungsart
Datum
zurücksetzen
Sonntag, 15. November 2020
09:00 - 17:30 
Sustainable Finance – Können Banken die Klimaziele von Paris unterstützen?
Seminar
Online
Dr. Nicole Schmidt

Der Klimawandel ist durch die COVID-19 Pandemie in den Hintergrund gerückt. Eigentlich sollte das Jahr 2020 den Startschuss für „echte“ Klimapolitik geben – und endlich auch die Banken mit ins Boot holen. Seitdem das Pariser Klimaabkommen 2015 verhandelt wurde, bemühen sich NGOs und insbesondere die EU, den Finanzsektor zu mehr Nachhaltigkeit zu bewegen: privatwirtschaftliches Kapital als Katalysator einer transformatierten 2-Grad-Welt. Regulatorische Anforderungen, wie z. B. die EU Taxonomie klassifizieren ökonomische Aktivitäten und können so beim Aufbau eines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Finanzwesens helfen. Wie wird Nachhaltigkeit im Bankensektor diskutiert? Wie nachhaltig sind „grüne“ Finanzprodukte? Wie wird Nachhaltigkeit auch innerhalb der Institute umgesetzt? Diese und andere Fragen werden in diesem Seminar – neben zentralen Akteuren, wie z. B. ausgewählten deutschen und europäischen Banken, NGOs, EU Kommission, BaFin, Nachhaltigkeitsratingagenturen – beleuchtet. Neben Referaten und Gruppenarbeit sollen im Seminar Strategien entwickelt und diskutiert werden, die das Spannungsfeld Umwelt und Wirtschaft miteinander in Einklang bringen können.
2-3 LP
 
Termine:
So 15.11.20, 09:00–17:30  
Fr 27.11.20, 09:00–16:30
Sa 28.11.20, 09:00–16:30

Mittwoch, 18. November 2020
08:45 - 13:15 
Klartext reden – Der Weg zu mehr Kooperation auf Augenhöhe. Workshop zur Wertschätzenden/Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall Rosenberg)
Workshop
Online
Udo Brunner

Wenn wir mit jemandem Schwierigkeiten haben, ist die Versuchung groß einen Schuldigen zu suchen. Meist beim anderen, manchmal auch bei sich selbst. Wir glauben oft der andere muss sich ändern, dann gäbe es keine Probleme. Erfolgreicher ist es allerdings selbst dazuzulernen.
Sie lernen ein leicht verständliches Modell kennen, das Ihnen hilft, eine wertschätzende Haltung (sich und anderen gegenüber) zu leben.
Die Gewaltfreie Kommunikation zeigt, wie es gelingt:
- Sich aufrichtig mitzuteilen - ohne Kritik und Vorwurf - Den anderen zu verstehen - auch wenn ich nicht einverstanden bin - Selbstbewusst klare Bitten auszusprechen - statt Forderungen zu stellen - Mich für meine Werte stark zu machen - ohne andere zu verurteilen - Unerwünschtes Verhalten anzusprechen - ohne andere zu kränken - Kritik, Angriffe und Vorwürfe zu hören - ohne sie persönlich zu nehmen - Die Ursachen für meinen Ärger zu erkennen – statt andere zu verurteilen - Konflikte zu lösen – auch wenn sie unlösbar erscheinen
2-3 LP
 
Termine:
Mi 18.11.20, 08:45–13:15
Mi 25.11.20, 08:45–13:15
Mi 02.12.20, 08:45–13:15
Mi 09.12.20, 08:45–13:15
Mi 16.12.20, 08:45–13:15
 
 

Donnerstag, 19. November 2020
09:00 - 12:00 
Sozialkompetenz: Do it!
Seminar
Geb. 01.87
SR B 5.26 …
Monika Gilliard, Ina Scholl, Stephan van Rensen, Benedikt Lang

Sozialkompetenz als Schlüsselqualifikation ist in aller Munde. Teamgeist, Verantwortung übernehmen, sich in andere hineinversetzen können – das sind Fähigkeiten, die in der beruflichen Welt an Bedeutung gewinnen. Das Lehr-Lern-Format Service Learning ermöglicht das Lernen durch Praxiserfahrung und gemeinwohlorientiertes Engagement.
Do it! ist ein Angebot des ZAK und des Center of Competence an der Hochschule Karlsruhe in Kooperation mit der Katholischen Hochschulgemeinde Karlsruhe und der Evangelischen Studierenden-Gemeinde Karlsruhe.
Studierende erhalten eine außergewöhnliche Lernmöglichkeit: Sie arbeiten 40 Stunden in jeweils einer ausgewählten sozialen Einrichtung mit. In einem Einführungsworkshop werden sie darauf vorbereitet, sich selber eine Einrichtung zu suchen, und erhalten eine Einführung in die Thematik. Ein weiterer Seminartermin in der Anfangsphase und eine mögliche individuelle Beratung während der Praxisphase (je nach Bedarf) runden das Service-Learning-Seminar ab. Im Anschluss an die Praxisphase findet eine Auswertung statt. Hier wird reflektiert, wie die gewonnenen Erkenntnisse in die studentische Teamarbeit und zukünftige berufliche Situation übertragen werden können.
2-3 LP
 
Termine:
Do 19.11.20, 09:00–12:00 (Einführungsworkshop)
Do 03.12.20, 14:00–15:30 (Seminar Zwischenbilanz)
Do 25.02.21, 14:00–17:00 (Auswertungsworkshop)

14:00 - 18:30 
Fit für interkulturelle Teams – Begleitseminar zum Internationalen Buddy-Programm
Seminar
Online
(Geb. 30.95, SR Forum A & B)
Yan Xiong, Annette Seiter

Eine neue Kultur kennen lernen, neuen Menschen begegnen und sich dabei ein Wohlfühl-Netzwerk schaffen – Herausforderungen, denen sich viele internationale Studierende stellen. Dieser Prozess ist umso spannender, je mehr wir mit anderen Menschen in Kontakt treten und dadurch individuelle Einblicke in das ‚Neue‘ erhalten.
Begleitend zum ‚Internationalen Buddy-Programm‘ am KIT bietet dieses Seminar Studierenden aller Nationalitäten eine Plattform für ganz persönliche interkulturelle Erfahrungen. Sie erleben interkulturelle Kommunikation direkt im Austausch in der internationalen Gruppe. Sie werden gezielt auf eine erfolgreiche Projektarbeit in interkulturellen Teams vorbereitet: Je ein Team entwickelt ein Projekt, das im Laufe des Semesters realisiert wird. Dabei entdecken Sie eigene kulturelle Prägungen und kulturelle Unterschiede sowie deren Einflüsse auf das Wahrnehmen, Denken und Handeln. Ein Seminar für alle mit Freude am direkten Austausch mit Kommiliton*innen aus aller Welt zur Stärkung eigener interkultureller und Projektmanagement-Kompetenzen. Eine Anmeldung zum Buddy-Programm ist zusätzlich notwendig. Eigene Projektideen sind willkommen.
4-5 LP
 
Termine:
Do 19.11.20, 14:00–18:30 (Geb. 30.95)                   
Do 03.12.20, 14:00–17:45 (online)
Do 17.12.20, 14:00–17:00 (online)
Do 07.01.21, 14:00–16:00 (Geb. 30.95)
Do 28.01.21, 14:00–19:30 (Geb. 30.95)

Freitag, 20. November 2020
09:00 - 17:00 
Intercultural Communications: USA and Germany
Seminar
Online
(Geb. 01.87, SR B 5.26 …
Patrick Schmidt

Since Donald Trump has become President of the USA, the world finds itself in a state of disbelief. With a leader that disdains facts, proud of being an intellectual lightweight, the USA is no more a model for the rest of the world. Is this just a development caused by one single person – or is there any connection to the American mindset? We will try to understand perceptions and consequences of the ‘Trump phenomenon’.
Germans and other nationalities, who plan to study and work in the USA, will benefit greatly from this course. The premise is simple: understanding your culture and your own ‘mental software’ is a prerequisite to understanding other cultures. By first clarifying the (un-conscious) behavioral patterns of the Germans and then comparing them with Americans, we will increase cultural awareness, leading to more effective intercultural communications.
Topics include:
- Examining the term ‘culture’ - Overcoming ethnocentrism - Discovering American and German cultural values - ‘Donald Trump and Angela Merkel’: contrasting communication styles - Negotiating and resolving German-American conflicts - Becoming aware of the different developing stages of intercultural competence
2-6 ECTS
 
Dates:
Fri 20.11.20, 09:00–17:00
Fri 27.11.20, 09:00–17:00
Sat 28.11.20, 09:00–17:00

Samstag, 21. November 2020
09:00 - 19:00 
Moderation & Interview
Seminar
KIT-Bibliothek Süd
Redaktionsraum Campusradio, 3. OG
Dr. Stefan Fuchs

Wer eine Botschaft hat, hat unter den Bedingungen der Ökonomie der Aufmerksamkeit noch keine Zuhörer*innen. Wer in der Flut der Stimmen wahrgenommen werden will, muss das kleine ABC der medialen Kommunikation beherrschen. Der sachgerechte Umgang mit den verschiedenen Kommunikationskanälen ist damit nicht mehr allein Aufgabe journalistischer Profis. Ingenieur*innen, die ihre Produktentwicklung durch verschiedene Entscheidungsinstanzen bis zu einer erfolgreichen Präsentation bringen wollen, ebenso wie Wissenschaftler*innen, die ein Forschungsvorhaben vor einem öffentlichen Forum rechtfertigen müssen: die Arbeitswelt der Zukunft verlangt gerade von den technisch-naturwissenschaftlichen Eliten verstärkt auch kommunikative Kompetenzen. Wie man Inhalte richtig „über die Rampe“ bringt, wie man sich klarmacht, was man im gegebenen Kommunikationskanal vermitteln kann und was nicht, wie man mit Gesprächspartner*innen interagieren muss, das kann man während dieses Workshops in praktischen Übungen erfahren. Dabei ist der richtige Umgang mit dem eigenen Nervenkostüm eine nicht zu vernachlässigende Fähigkeit. Dieses Lehrangebot des ZAK erlaubt Studierenden zugleich den Erwerb des audiovisuellen Qualifikationsmoduls „Radiohelden“.
3-4 LP
 
Termine:
Sa 21.11.20, 09:00–19:00
So 22.11.20, 09:00–19:00

mehr…
alle
Anmeldung

Zu den Lehrveranstaltungen des ZAK ist eine Anmeldung erforderlich! Wir bitten darum, das Formular möglichst sorgfältig auszufüllen, da die Informationen für die Planung und Vorbereitung der jeweiligen Veranstaltung und für die Ausstellung der Leistungsnachweise notwendig sind.

Ansprechpartnerin

Christine Myglas, M.A.
Sekretariat Studium Generale und Lehre

stgVzo1∂zak kit edu
Telefon: 0721-608 42043

Bitte beachten
 

Für die Begleitstudien Angewandte Kulturwissenschaft und Nachhaltige Entwicklung sowie für die Qualifikationsmodule sollten Sie sich beim ZAK einschreiben.

Besondere Bewerbungsverfahren und Bewerbungsfristen gelten für die Förderprogramme KompetenzKompass und Femtec.